Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art

5. Mai 2013 35 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

Maibaum in der Vetternwirtschaft für Maibaumklau

Maibaumklau

Viel ist in der letzten Woche passiert, aber das größte Highlight war der peinliche Umstand, dass meine (Wahl-)Heimatstadt Obernburg einem hinterlistigen Maibaumklau zum Opfer gefallen ist.

Der Maibaum

Dazu muss man auch als Nicht-Bayer wissen, dass ein Maibaum ist so eine Art Kultgegenstand ist, welcher vielleicht mit phallischer Symbolik, bestimmt irgendwie heidnischen (keltischen) Ursprungs, mit Sicherheit aber auch eine Ehrensache darstellt.
Diese Maibäume werden, je nach Region verziert und geschmückt, am 1. Mai auf dem Marktplatz aufgestellt. Mancherorts werden sie dann von tapferen jungen Burschen bestiegen oder fesche Jungfrauen tanzen eine Art Ringelreihen drum herum.
So verlangt es die Tradition.
Vor dem Maibaumaufstellen muss der Maibaum natürlich verwahrt werden. Das hat dann auch etwas mit Tradition zu tun, denn dadurch haben die jungen Burschen aus den Nachbargemeinden die Gelegenheit, eben dieses Artefakt zu stehlen und dann mit den Besitzern ein deftiges Lösegeld auszuhandeln.
Meistens handelt es sich hierbei um eine Brotzeit und entsprechend viel Bier dazu.

Maibaumklau

Um diesem Maibaumklau und den damit verbundenen Verdruss und die Unkosten zu verhindern, sollte der noch nicht aufgestellte Baum gut bewacht werden.Vielleicht war es Dummheit, Faulheit oder aber grausames Kalkül. Die Obernburger haben sich tatsächlich ihren heiligen Maibaum von dem Radiosender Antenne Bayern stehlen lassen.
Aber erstaunlicherweise ließ sich die Stadt Obernburg nicht lumpen und erfüllte die Forderungen der Diebe. Dadurch entging sie der Gefahr, bis in die nächsten 3 Generationen größtmögliche Schande auf sich zu laden.

Ein Bestandteil die Bedingungen war, dass auf dem Rathausplatz 700 Menschen den Gangnam-Style tanzen.
Das ist natürlich der helle Wahnsinn und Publikummagnet, besonders bei strömenden Regen und Temperaturen gefühlt unter dem Gefrierpunkt.
Aber gut, ich bin ja schon zufrieden, wenn mein Wohnort auf dem internationalen Parkett sich nicht komplett blamiert und es kamen (und gingen schnell wieder) angeblich 1000 Menschen.

Foto: Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art ©Sabienes.de
Text: Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art

Zusammenfassung:
Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art
Titel
Maibaumklau in Obernburg nach altbayerischer Art
Beschreibung
Die Stadt Obernburg ist einem Maibaumklau, initiiert von dem Radiosender Antenne Bayern zum Opfer gefallen und musste auslösen
Autor