Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft

7. Juni 2013 10 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

lieblingsradio

Straßenmusikant auf Mallorca

Es gab Zeiten, in denen für mich das Radio eine größere Rolle gespielt haben, als heute.
Da war vielleicht auch ein klein bisschen Trotz dabei. Denn die wenigen guten Radiosender, wie Ö3, AFN oder Radio Luxemburg (der Vorläufer von RTL) hatten oft einen schlechten Empfang. Dafür war das Programm in den sendestarken Radiostationen wie BR 1-3 umso schlechter. Dennoch suchte man ständig verzweifelt den einen Sender, der nicht gerade Omis Wunschkonzert in den Äther bließ.
Eigentlich sollte man dem Thomas Gottschalk danken, der ja in den 80ern fast sein Herzblut gegeben hat, damit seine damaligen Arbeitgeber beim Bayerischen Rundfunk auch mal Zappa statt Abba erlaubten.

Senderlandschaft

Inzwischen hat sich die Senderlandschaft verändert, neben den etablierten landeseigenen Radiostationen, die im Laufe der Zeit ihre Profile und Programmangebote erweitert haben, gibt es etliche private und lokale Sendeanstalten.
Bei uns in der Region haben wir ein Radio Primavera, ein Radio Galaxy und den FFH, nur um mal einige zu nennen. Da wir im Grenzgebiet von Bayern und Hessen wohnen, empfangen wir die Sender beider Bundesländer, was ich im Vergleich zu früher schon als großen Luxus empfinde.

Mein Lieblingsradio

Wenn ich Radio höre, sitze ich zu 99 Prozent im Auto, weil mich Zuhause oder im Büro eine Dauerbeschallung stört.
Hauptsächlich höre ich wegen der meist guten Musik und Moderation HR3, manchmal schalte ich auch in den BR3, besonders gerne gegen 19 Uhr. Denn da läuft die beste Talk-Radioshow, die ich im Radio kenne.
Wenn ich gerade einen besonders oberflächlichen Tag habe, höre ich auch mal Antenne Bayern. Leider sind hier die besten Moderatoren weg, zum Beispiel Katrin Müller-Hohenstein wechselte ins Sportstudio-Fach.
Sollten alle Stricke reißen und in allen Programmen nur noch Mist läuft oder mir die Moderation einfach nervt, kann es schon mal sein, dass ich mir die Dauernachrichten bei B5 aktuell anhöre. Oder ich wechsle ins Klassikfach zu BR Klassik und erkläre diesen Sender zu meinem Lieblingsradio.

Alternativen zum Radio

Es gäbe natürlich auch Alternativen, angefangen bei der eigenen Mediathek auf Stick, Pod oder CD. Inzwischen ist auch meine eLogo Webmasterfridayigene Mediathek so angeschwollen, dass ich ein eigenes Radioprogramm damit bestreiten könnte. Vielleicht sollte ich mich mal mehr mit Spotify und Co auseinandersetzen?

Dies ist ein Beitrag für das neueste Thema beim Webmasterfriday, der mit der Frage „Welchen Radiosender hörst du?“ diesmal eher den Haushaltsbereich bedient.
Was mir in dieser Woche auch ganz recht kommt!

Foto: Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft ©Sabienes.de
Text: Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft

Zusammenfassung:
Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft
Titel
Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft
Beschreibung
In den letzten Jahre hat sich bei den Radiosendern und bei meinem Lieblingsradio dank Thomas Gottschalk viel am Programm verändert
Autor