Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder

11. November 2014 18 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

armut in deutschland
Man sollte es kaum glauben: in Deutschland, einem der reichsten Länder Europas und der Welt sind immer mehr Menschen von relativer Armut bedroht. Das bedeutet, dass immer mehr Menschen ein Einkommen zur Verfügung haben, das weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens beträgt.
Und wirklich erschütternd ist die Tatsache, dass immer mehr Kinder von der wachsenden Armut in Deutschland betroffen.

Ursachen der Armut in Deutschland

Armut und Erwerbslosigkeit gehen Hand in Hand. Eine Kündigung, aus welchen Gründen auch immer kann eine regelrechte Abwärtsspirale nach sich ziehen. Besonders schwer haben es hier Alleinerziehende und da besonders die Mütter. Denn diese können häufig wegen ihrer Kinder keinen Vollzeitjob antreten oder sie können wegen fehlender Kinderbetreuungsmöglichkeiten gar nicht arbeiten gehen.
Der Mythos: „Die wollen nur nicht arbeiten“ ist tatsächlich ein Mythos, genauso wie das gern beschworene West-Ost-Gefälle. Zugegeben sieht es in Mecklenburg-Vorpommern nicht besonders rosig aus. Aber die wahren Sorgenkinder  der Nation befinden sich derzeit im Ruhrgebiet.

Auch die Flüchtlinge und Einwanderer sind nicht Schuld an der Armut in Deutschland und der Kinderarmut.

Denn Flüchtlinge und Einwanderer spekulieren in der Regel nicht mit Immobilien, verschachern Firmen und Arbeitsplätze oder werden mit CumEx-Geschäften reich.

Armut und Ernährung

Im Gegensatz zur absoluten Armut, wie wir sie zum Beispiel in Krisenregionen in Afrika kennen, verhungern in Deutschland nur sehr wenig Menschen. Dennoch reicht die staatliche Unterstützung bei vielen Betroffenen kaum, um eine ausreichende und einigermaßen gesunde Ernährung zu gewährleisten. Natürlich gibt es hier auch eine psycho-soziale Komponente bei den einzelnen Betroffenen. Aber die möchte ich diesmal außen vor lassen, weil dies zu weit führt.
Eine wichtige Aufgabe übernehmen die Tafeln, die Arme mit Lebensmitteln (und oft noch mehr) versorgen. Seit der Gründung der ersten Tafel 1993 in Berlin gibt es inzwischen über 900 Tafeln mit über 3.000 Ausgabestellen in Deutschland. (Stand 2014)

Und sie sind zu einem wichtigen Bestandteil des Sozialen Netzes in Deutschland geworden.

Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder

Es ist sehr beschämend, dass immer mehr Kinder in Deutschland von Kinderarmut betroffen sind

Ein ganz großes Problem ist es, eine vernünftige Ernährung für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten. Warum der Nachwuchs vermehrt ohne Frühstück in die Schule geht, mag verschiedene Gründe haben. Aber da, wo es an den Finanzen der Eltern liegt, könnte man helfen.

Ein großer Hersteller von Frühstückscerealien hatte 2014 eine Aktion ins Leben gerufen. Bei dieser wurde für jede gekaufte Packung von einem ihrer Produkte eine Packung an die Tafeln in Deutschland gespendet. In einer großen Werbeaktion nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber wurden für diese Aktion 800.00 Einheiten produziert. Von den Gelder, die die begleitende Werbeaktion dabei verbraten hat, redet niemand. 
Und das übersüßte Flakes aus minderwertigen Kohlenhydraten die Kinder langfristig nur krank machen, wird dabei auch nicht thematisiert. Dabei ist klar: Schlechte Ernährung in der Kindheit kann Folgen für das Erwachsenenleben und Arbeitsleben haben. Und schon hat man sich die nächsten Generation von Menschen herangezüchtet, die Schwierigkeiten haben, sich und ihre Familie zu ernähren.

Sind die Tafeln die Lösung?

Man kann den Menschen nicht die Lebensgrundlage nehmen und sie dann mit Almosen abspeisen. Denn was anderes sind die Tafeln nicht.
Andererseits leisten diese Institutionen eine hervorragende Arbeit.
Die Tafeln in Deutschland brauchen Unterstützung. Und wenn ihr ein bisschen was gegen die Armut in Deutschland tun wollt, könnt ihr euch auf www.tafel.de näher informieren.

armut in deutschland

Alle Fotos: Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder ©sabienes.de unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Annie Spratt/Unsplash
Text: Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder

Zusammenfassung:
Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder
Titel
Beschämend: Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder
Beschreibung
Die Armut in Deutschland trifft immer mehr Kinder und oft mangelt es ihnen sogar an einem gesunden Frühstück. Die Tafeln leisten hier eine gute Arbeit und brauchen Unterstützung
Autor