Bin ich eigentlich mit WordPress zufrieden?

11. Dezember 2015 20 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

wordpress zufrieden

Zufriedener Bär im Berliner Zoo

Ich bin jetzt die letzten Tage dermaßen im Weihnachtsmodus gewesen, dass ich erst jetzt dazu komme, mich beim Webmasterfriday zu beteiligen. Ich hoffe, dass dieser Artikel dennoch beachtet wird.
Das Thema der Woche beim WMF lautet: Wie zufrieden seid ihr mit WordPress?
Und ich sage es gleich: Im Moment bin ich gar nicht zufrieden!

Warum ich im Moment nicht mit WordPress zufrieden bin!

Also ehrlich, Herr Muhlenweg, so geht es doch gar nicht. Überhaupt nicht! Man kann doch nicht mitten in der Adventszeit ein Update ausrollen! Das sich nicht mal selber installiert, weil es LogoWebmasterfridaynämlich ein großes Update ist!
Wirklich: Ich betreue etliche WordPress-Projekte, um die ich mich nun kümmern muss, obwohl ich gerade gar keine Zeit dazu habe. Vielleicht warte ich ganz einfach auf die nächste Version, die dann die Fehler von 4.4 ausbügelt.

Aber ansonsten bin ich mit WordPress zufrieden!

Da ich nie mit Joomla oder Typo oder anderen Systemen gearbeitet habe, fehlt mir natürlich der direkte Vergleich. Ich kenne mich auch nicht mit den Scripten aus, kann weder PHP, noch Javasricpt und kann somit den Code nicht nach seinen Fehlern beurteilen.
Aber für mich als Anwender kann ich sagen, dass der Slogan stimmt, dass man von Technik keine Ahnung haben muss, um mit WordPress zu arbeiten. Und das ist für mich wirklich die Hauptsache. Gerade in den letzten Jahren hat WordPress äußerst stabile Versionen rausgebracht, die allesamt gut laufen und viel Bedienungskomfort mit sich bringen.

Themes und Plugins

Manchmal bin ich mit den Themes und Plugins unzufrieden. Da gibt es soviel Schrott, den man sich installieren kann und vielleicht nie wieder los wird. Leider hilft es auch nicht immer, wenn man sie auf bezahlte Features konzentriert, zumindest bei den Proversionen der Themes habe ich hier schon ganz schlechte Erfahrungen gemacht (Stichwort: Elegantthemes). Leider kann man sich auf die Bewertungen der Plugins nicht verlassen, manche sind schon sehr alt und die beanstandeten Bugs sind längst schon ausgebügelt. Und überhaupt scheinen viele User äußerst bewertungsfaul zu sein.

Fazit:

Ich bin immernoch mit WordPress zufrieden.
Es ist zwar nicht perfekt, aber was ist das schon!
Wordpress entwickelt sich stetig weiter und passt sich den wachsenden Anforderungen an, dabei sollte man bei jeder Kritik beachten, dass es kostenlos ist. Ein großer Vorteil von diesem System ist außerdem, dass man überall im Netz Hilfe bekommen kann.

Und mehr brauche ich gar nicht.

Foto: Bin ich eigentlich mit WordPress zufrieden? ©sabienes.de
Text: Bin ich eigentlich mit WordPress zufrieden?  ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Bin ich eigentlich mit Wordpress zufrieden?

Zusammenfassung:
Bin ich eigentlich mit Wordpress zufrieden?
Titel
Bin ich eigentlich mit Wordpress zufrieden?
Beschreibung
Die Frage, ob ich mit Wordpress zufrieden bin, kann ich mit Ja beantworten, wenn nicht kurz vor Weihnachten ein großes Update ausgerollt wird
Autor