Blood Diamonds – Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio

15. April 2009 0 Von Sabiene
Enthält Amazonlink

Zuletzt bearbeitet am/vor

Blood Diamonds

Relativ unblutiger Svarovski-Kristall

Am Wochenende habe ich einen Film mit dem Titel ‚Blood Diamonds‘ mit Leonardo DiCaprio gesehen.

Blood Diamonds – Der Film

Dabei ging es um den blutigen Diamantenhandel und -schmuggel, die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen der Schürfer in Afrika – in diesem Fall das Land Sierra Leone.

Bei dem üblichen politischen Hin- und Her in einem solchen Land ist es für die jeweiligen Rebellen immer entscheidend, die Kontrolle über die vorhandenen Bodenschätze zu erlangen, z.B. über die Diamantminen, um mit dem Verkaufserlös ihre Revolte zu finanzieren. Bei der Gelegenheit versucht man die Lohnkosten zu senken, in dem man Dorfbewohner kurzerhand zum Schürfen versklavt, die dabei entstehenden Waisen kann man als Kindsoldaten einsetzen.

Für die großen Diamantenhändler, wie die Fa. De Beers, welche etwa 80% des Diamantenhandels kontrollieren, ist das natürlich die Katastrophe, wenn so ein paar dahergelaufene Schwarzafrikaner den Weltmarkt mit den Edelsteinen überschwemmen. Damit die Preise nicht allzusehr abrutschen, werden alle Steine aufgekauft und in unterirdischen Tresoren gebunkert.

Schön für Milizionäre jeglicher Couleur. Denen ist es nämlich egal, wie sie zu dem Geld für ihre Kalaschnikoffs kommen. Und auch nach Vollendung der Revolution können sie das Geld auch gut gebrauchen.

Und so werden eigentlich reiche Länder immer ärmer und ärmer.

Im Abspann des Films (nach Leo’s Tod, aber D Caprio stirbt ja irgendwie in jedem Film) stand zu lesen, dass der Käufer selbst die Verantwortung dafür trägt, Diamanten aus konfliktfreien Gebieten zu beziehen.

Verantwortung der Konsumenten

Das finde ich ziemlich blöde.

Ganz abgesehen von der Frage, wie denn die konfliktfreien Länder mit Diamantenvorkommen heißen, würde mir der dämlichste Verkäufer mit ehrlichsten Augenaufschlag versichern, dass genau dieser Diamant in genau diesem Schmuckstück (in einer mehrstelligen Preisklasse) aus einem Land stammt, in denen es den Menschen gut geht, kein Bürgerkrieg herrscht, keine Ausbeutung durch Länder, die sowieso schon genug Geld haben usw. .

Das weiß sogar jeder Metzger: wenn ich nach der Herkunft der Kalbsleberwurst frage, kannte er die Kuh persönlich.

Auch mein Strom kommt Aussage meines Stromlieferanten nicht aus einem Kernkraftwerk, sondern wird mit Wasser oder Wind oder etwas anderes Gesundes hergestellt.

Natürlich haben wir als Konsumenten Macht. Aber ein bisschen Hilfe von übergeordneten oder/und weltweiten Organisationen wäre willkommen.

Ansonsten werde ich meine bisschen Macht nutzen und weiterhin keine Diamanten kaufen.

Foto: Blood Diamonds – Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio ©Sabienes.de
Text: Blood Diamonds – Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Blood Diamonds - Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio

Zusammenfassung:
Blood Diamonds - Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio
Titel
Blood Diamonds - Ein spannender Film mit Leonardo DiCaprio
Beschreibung
Blood Diamonds ist ein spannender Film mit Leonardo diCaprio über den blutigen Diamantenhandel in Afrika, der mich sehr nachdenktlich gestimmt hat
Autor