Diese Bücher gefallen mir nicht – Gehasstes im Bücherregal

30. April 2012 7 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

diese bücher gefallen mir nicht

Da kann man machen, was man will: Diese Bücher gefallen mir nicht!

Man liest ja immer wieder Bücher, wo man einfach nicht weiß, ob sie einem letztendlich gefallen oder nicht.

Und genau dies ist das neue Thema bei 52 Wochen von Monstermeute & Zeuchs:

Unentschlossen: Dieses eine Buch. Liebe ich es, oder ist es doch Hass?

Da habe ich gleich mehrere Kandidaten.

Diese Bücher gefallen mir nicht – Gehasstes im Bücherregal

Diese Bücher gefallen mir trotz aller Liebe zum Buch nicht.

1. Feuchtgebiete von Charlotte Roche

Bei meiner ersten Beurteilung dieses Buches habe ich mich sehr von der öffentlichen Meinung beeinflussen lassen.
Ich schwankte immer wieder hin und her:
Ist es vielleicht in seiner Offenheit epochal?
Hält die Autorin der Verlogenheit des Showbusiness und uns allen, die wir uns davon beeinflussen lassen, einen Spiegel vor?
Warum sollte man nicht auch mal über Nasenpopel und andere Ausscheidungen reden, wenn im Vorabendprogramm bereits die ersten Sexszenen über den Bildschirm flimmern?

Aber letztendlich ist es mir egal, ob ich nun als verklemmter Spießer(in) gelte oder nicht:

Dieses Buch gefällt mir ganz einfach nicht!

Das Gleiche gilt auch für ihren Zweitling „Schoßgebete“. Allerdings muss ich zugeben, dass ich es nicht ganz so schlimm fand. Vor allen Dingen ist es wirklich tragisch, wie ihr und ihrer Familie nach dem Tod ihrer Brüder mitgespielt wurde. Der Rest stammt aus ihrem ehelichen Schlafzimmer und solche Einzelheiten will ich nicht wissen.

Letztendlich haben beide Werke keinen Platz in meinem Bücherregal gefunden.

2. Feuer und Stein von Diana Gabaldon

Dieses Buch war eine zeitlang in den gemäßigten Esokreisen DER Renner, oder besser gesagt: die ganze Highland-Saga war der absolute Renner.
Frau Gabaldon schreibt nämlich viel und gern.
Das Buch, oder die ganze Reihe haben ein großes Problem: Sie basieren auf eine Zeitreise!
Und dies bringt mein empfindliches Raum-Zeit-Kontinuum erheblich durcheinander, mit anderen Worten: Die meisten Erzählungen dieses Genres mag ich nicht.
Trotzdem wusste ich lange nicht, ob ich dieses Buch nicht doch mag. Mir gefällt Schottland, ich mag es mystisch, die ganze Kulisse. Dazu noch eine leidenschaftliche Liebesaffäre mit Desperado-Komplex von seiten der Protagonistin!
Aber als sich dann die weibliche Hauptperson von ihrem schottischen Hauptpersons-Hengst zur Strafe verprügeln lassen musste, habe ich das Buch endgültig weggelegt.

Dieses Buch hatte ich mir ausgeliehen und gerne wieder zurück gegeben.

3. Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll

Der große Schriftsteller Heinrich Böll mag mir posthum verzeihen, hier Erwähnung zu finden.

Ich lese den Böll ja sehr gerne und weiß, dass selbst seine lustigen Geschichten selten wirklich fröhlich sind. Im Gegenteil: sie tragen immer auch ein wenig Bitterkeit in sich.
Aber „Ansichten eines Clowns“ zieht mich jedesmal beim Lesen total runter. Ich habe mir das Buch zweimal vorgenommen und jedes Mal hätte ich ab der Mitte am liebsten zerrissen.
Und zwar aus Notwehr! Und Selbstschutz!
In diesem Buch geht es nicht nur um eine kaputte Beziehung und ein zerbrochenes Leben. Es ist auch gleichzeitig eine Abrechnung mit dem Nachkriegsdeutschland und dem Nach-Nazideutschland, alten Seilschaften und ignorierter Schuld.
Wahnsinnig deprimierend!
Dabei ist dieses Werkt ein sehr gutes und sehr wichtiges Buch.
Aber um es wirklich zu lieben, müssten beim Kauf noch Antidepressiva mitgeliefert werden.

Manche Bücher gefallen mir nicht, aber einige von ihnen haben dennoch einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. „Ansichten eines Clowns“ gehört dazu und harrt tapfer neben den anderen Bölls, bis ich genügend seelische Stabilität für diesen Klassiker habe.

Was tun mit Büchern, die einem nicht gefallen?

Wenn man an ein Buch gerät, dass einem nicht gefällt, steht man vor zwei Problemen:

  1. Soll ich das Buch zu Ende lesen?
  2. Soll ich das Buch behalten?

Ich lese fast immer die Bücher, die ich angefangen habe, zu ihrem (bitteren) Ende. Denn die Spielernatur in mir sagt, dass sich die Story vielleicht doch noch wenden könnte. Aber meistens irrt man sich dann.

Bücher, die mir nicht gefallen, versuche ich loszuwerden. Ich verschenke sie und manchmal versuche ich, sie zu verkaufen. In diesem Artikel über meine Bücherstapel und in dem über die Liebe zum Buch habe ich einmal zusammengefasst, wo man gebrauchte Bücher verkaufen (und kaufen) kann.


Hast du auch schon Bücher gelesen, die dir überhaupt nicht gefallen haben? Welche sind das gewesen?


diese bücher gefallen mir nicht

Alle Fotos: Diese Bücher gefallen mir nicht – Gehasstes im Bücherregal ©Sabienes.de
Text: Diese Bücher gefallen mir nicht – Gehasstes im Bücherregal ©Sabienes.de

Zusammenfassung:
Diese Bücher gefallen mir nicht - Gehasstes im Bücherregal
Titel
Diese Bücher gefallen mir nicht - Gehasstes im Bücherregal
Beschreibung
Diese Bücher gefallen mir nicht und meinem Bücherregal könnte ich sie wirklich hassen, zum Beispiel Feuchtgebiete von Charlotte Roche und die Highland-Saga von Diana Gabaldon.
Autor