Kategorie: Buchtipps

Hier findet ihr Buchtipps, Buchlisten und hauptsächlich Rezensionen und Buchvorstellungen. Manche Buchtipps sind aber auch regelrechte Anti-Tipps!

Frucht der Sünde – Böses im Apfelgarten von Phil Rickman

Der Westen Englands, nahe der Grenze zu Wales ist bekannt für Schafweiden, Apfelbäume und Cider. Die Menschen sind oft so knorrig, ihre Familien so alt wie die Apfelbäume, die einen fast heiligen Status haben. In dieses Idyll zieht aus Liverpool kommend die junge anglikanische Pfarrerin (vielmehr Pfarramtsvertreterin) Merrily Watkins mit ihrer pubertierenden Tochter Jane. Schon bald wird den Beiden bewusst, dass in ihrem Dorf etwas nicht stimmt. In dem riesigen Pfarrhaus scheint es zu spuken, ein alter Bauer stirbt während eines heidnischen Rituals auf mysteriöse Weise und ein Mädchen verschwindet spurlos. Ist dies die Rache des Apfelbaummannes? Was geschah im 17. Jahrhundert mit Merrilys homosexuellen Vorgänger, der eines Tages aufgeknüpft im Pfarrgarten gefunden wurde? Kein leichter Job für die junge Geistliche. Aber wenigstens ist Merrily unter anderem auf Exorzismus spezialisiert. Phil Rickman Der britische Autor Phil Rickman stammt aus Lancashire und ist im Königreich auch als Radiomoderator bekannt. Bereits 1998…

Von Sabiene 27. Mai 2009 0

Bissig: Unsere Lieblingsvampire Bella und Edward aus der Twilight-Saga

Ich gebe es zu, ich liebe es bissig. Die Bücher der Twilight-Trilogie sind kitschig, wahrscheinlich handelt es sich sogar um ganz großen Schund. Und ich bin gefühlte 8o Jahre zu alt für sie. Außerdem bin ich ihnen hoffnungslos verfallen: Die Vampir-Liebesromane von Stephenie Meyer, eine Trilogie in vier Bänden, bei denen sich vom Morgengrauen bis zum Abendrot eine Teenieliebe an einer nordamerikanischen Kleinstadt beißt und liebt. Bissig Selten habe ich bei einem Roman so mitgelebt, selten habe war ich dem Geschehen dermaßen verfallen. Während ich den 1. Band „Biss zum Morgengrauen“ las, habe ich es mir nicht nehmen lassen, mir bei You Tube die Szenen von „Twilight“, dem Film zum Buch reinzuziehen. Eigentlich kann ich die Faszination, die ich beim Lesen dieses Buches empfand, nur mit den Harry Potter Romanen vergleichen, die ich auch in einer Rekordzeit verschlungen habe (damals hatte ich aber noch meine Kinder als Ausrede) Gemeinsamkeiten: Außer…

Von Sabiene 30. April 2009 3