Kategorie: Filmtipps

Hier habe ich Filmtipps für euch und manchmal auch Anti-Tipps, nämlich dann, wenn mir ein Film überhaupt nicht gefallen hat. Die vorgestellten Filme gibt es in der Regel als DVD, Blu-ray und meistens auch zum Streamen. Manche wurden inzwischen auch schon im Fernsehen gezeigt.

Zwischen zwei Leben – Flugzeugabsturz mit Kate Winslet und Idris Elba

Die Fotojournalistin Alex Martin (Kate Winslet) und der Neurochirurg Ben Bass (Idris Elba) wollen nach Hause fliegen. Aber wegen eines herannahenden Schneesturms sind alle Flüge gecancelt worden. Kurzerhand tun sich die beiden Fremden zusammen und engagieren den Privatpiloten Walter (Beau Bridges). Der Vietnamveteran verspricht ihnen, den Sturm einfach auszutricksen und sie sicher über die Berge zu bringen. Aber Walter erleidet während des Fluges einen Herzinfarkt und die Maschine stürzt mitten in den winterlichen Rockys ab. Alex, Ben und Walters Hund überleben den Absturz verletzt und kämpfen in der unwirtlichen Wildniss ums Überleben. Und eine Rettung ist nicht in Sicht. Der Roman Was ich vorab gar nicht wusste ist, dass es sich bei diesem Film um eine Literaturverfilmung handelt. Der Roman Zwischen zwei Leben von dem Autor Charles Martin erschien erstmals 2011 und ist seit Dezember 2017 auch in der deutschen Taschenbuchfassung erhältlich. Zwischen zwei Leben – Meine Meinung Dieser Film…

Von Sabiene 8. Januar 2018 1

Schöne Bescherung – Blog Adventskalender 2017 – 13. Söckchen

Als leidenschaftlicher Familienmensch gibt es für Clark Griswold (Chrevy Chase) nichts Schöneres, als ein Weihnachtsfest im Kreise der Familie. Natürlich muss zu diesem Zweck ein gigantischer Weihnachtsbaum aus dem Wald geholt werden. Und natürlich wird das weihnachtlich überdekorierte Haus noch zusätzlich mit einer Lichterkette aus 25.000 italienischen Glühbirnen geschmückt. Zur besonderen Freude seiner heranwachsenden Kinder lädt er Eltern und Schwiegereltern samt Onkel und Tante zu einer großen Familienfeier ein. Nicht ganz zufällig schaut auch noch der heruntergekommene Cousin Eddie (Randy Quaid) samt Familie und sabbernden Rottweiler vorbei – eigentlich sollte das Weihnachtsidyll nun perfekt sein. Aber Clark hat als besondere Überraschung einen Swimming Pool anbezahlt, den er mit der zu erwartenden Weihnachtsgratifikation finanzieren will. Aber der Scheck lässt auf sich warten. Stattdessen stürzt die Familie Griswold samt ihren Gästen von einer weihnachtlichen Katastrophe in die nächste – Alles in allem eine wirklich schöne Bescherung! Schöne Bescherung – Meine Meinung Ich…

Von Sabiene 13. Dezember 2017 16

Mord im Orient-Express (2017) Das gelungene Remake eines Klassikers

Nach der Aufklärung eines Diebstahls in Jerusalem wird der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot dringend in London benötigt. Um sich ein wenig zu entspannen, nimmt er das Angebot seines Freundes Monsieur Bouc, dem Direktor der Eisenbahngesellschaft, an und besteigt in Istanbul den Orient-Express. Während der Fahrt durch Jugoslawien bleibt der Zug in einer Schneelawine stecken. Und nicht genug: Gleichzeitig wird der amerikanische Ganove Edward Ratchett ermordet aufgefunden.  Einer der exklusiven Reisenden muss der Mörder sein und Hercule Poirot beginnt zu ermitteln. Nach den ersten Befragungen wird ihm die Verbindung zu einer lange zurück liegenden Kindsentführung klar. Aber welcher der Damen und Herren hatte nun Motiv und Gelegenheit für diese Tat? Original und Fälschung? Mord im Orient-Express ist eine Literaturverfilmung des gleichnamigen Kriminalromans von Agatha Christie. Der Roman wurde insgesamt fünfmal verfilmt. Aber am bekanntesten dürfte das Werk aus dem Jahr 1974 sein, in dem Albert Finney (und nicht Sir Peter Ustinov…

Von Sabiene 15. November 2017 1

Toni Erdmann – Der erstaunlichste Film des Jahres 2017

Winfried Conradi (Peter Simonischek) ist witzig, voller skuriler Ideen und manchmal nervig. Aber hauptsächlich ist der pensionierte Musiklehrer einsam und sucht die Nähe zu seiner Tochter Ines (Sandra Hüller). Doch diese ist viel zu beschäftigt damit, denn sie kämpft als Unternehmensberaterin um ihre Karriere.Spontan beschließt Conradi, seine Tochter in Bukarest zu besuchen. Das löst natürlich bei der vielbeschäftigten jungen Frau keine große Begeisterung aus. Umständehalber nimmt sie ihren Vater zu einer wichtigen After-Work-Party mit. Dort hat dieser nichts besseres zu tun, als allen Anwesenden zu erklären, dass er nun eine „Ersatztochter“ engagiert hätte. Ines hat ja nie Zeit für ihn.Die Tochter findet dies (und den Umstand, dass ihr Vater ihr einen simplen Gurkenhobel mitgebracht hat) gar nicht so komisch. Schließlich fliegt der Vater wieder nach Hause. Eine Tage später treffen Ines und ein paar Freundinnen auf einen seltsamen Herrn namens Toni Erdmann, der sich als Botschafter und Freund des Boris-Becker-Managers…

Von Sabiene 14. Juni 2017 0

Hail Caesar! Ein neuer Film von Ethan und Joel Coen

Die Vorschau dieses Films hat bei mir echte Hoffnungen geweckt. Aber trotz einer Traumbesetzung mit zum Beispiel George Clooney und Tilda Swinton bin ich bitter enttäuscht worden. Warum das so war, könnt ihr hier lesen: Hail Caesar – Worum geht es? Hollywood in den 50er Jahren. Eddie Mannix (Josh Brolin), „Fixer“ – also „Problemlöser“ der Filmgesellschaft „Capitol Pictures“ ist im Stress. Denn wie so oft gibt es bei allen laufenden Produktionen Schwierigkeiten: Der Monumentalfilm „Hail Caesar“ (römischer Feldherr wird durch die Kreuzigung von Jesus Christus geläutert) ist fast fertig gedreht, als der Hauptdarsteller Baird Whitlock (George Clooney) entführt wird. Die Entführer, eine Vereinigung kommunistischer Drehbuchautoren, fordern 100.000 Dollar Lösegeld, weil sie für ihre Arbeit so schlecht bezahlt werden. Auch der Star der Wasserballett-Revue DeeAnna Moren (Scarlett Johansson) macht Probleme. Sie ist nämlich schwanger und weiß nicht, wer der Vater ist. Der Western-Star Hobie Doyle (Alden Ehrenreich) sieht zwar vor der…

Von Sabiene 11. März 2016 0

Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling – Der Film zum Buch

Jahrelanger Raubbau an der Gesundheit zollen ihren Tribut, als der deutsche Entertainer Hape Kerkeling auf der Bühne zusammenbricht. In der von seinem Arzt verordneten ausgedehnten Zwangspause wird es dem Ruhelosen bald zu langweilig und er beschließt, den Jakobsweg zu gehen. Im Sommer 2001 startet er zu seiner 40-tägigen Wanderung über 798 Kilometer vom französischen Saint-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela. Für ihn als bekennender Couch-Potato ist dies eine Herausforderung, bei der er nicht nur auf etliche skurrile Mitpilger trifft, sondern auch sich selbst. Obwohl er ja weg ist. Das Buch „Ich bin dann mal weg“ Das von Hape Kerkeling 2006 veröffentliche Buch „Ich bin dann mal weg“ fand einen reißenden Absatz und hielt sich monatelang in den Bestsellerlisten. Es gilt als das erfolgreichste deutsche Sachbuch, noch vor Cerams „Götter, Gräber und Gelehrte“. Ich bin kein großer Fan von Kerkeling, aber ich habe dieses Buch geliebt und war erstaunt, zu welchem Tiefgang…

Von Sabiene 8. Februar 2016 4