Datenschutz – Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun?

8. Juni 2012 4 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

datenschutz

Datenschutz ist mehr als wichtig, auch für uns Blogger!

Der Webmasterfriday stellt heute ein wichtige und interessante Frage:

Wie wichtig halten wir Blogger es mit dem Datenschutz?“

Das größte Problem des Datenschutzes ist für mich die unklare Rechtslage und damit die Unmöglichkeit, Parameter für eine Verhältnismäßigkeit festzusetzen.

Damit meine ich, dass man bei einer solchen Betrachtung jeden einzelnen Blog genaustens analysieren müsste, um für diesen an Hand seiner Besucherzahlen, seines monetären Auftretens, seiner Thematik individuelle Richtlinien festzulegen.

Mit anderen Worten: Uns allen fehlt die Erfahrung; wir können größtenteils nur mutmaßen, wohin dies alles führen wird. (By the way: Ich spreche hier nicht von Daten in Sozialen Netzwerken, sondern von Blogs wie du und ich)

Und wie halte ich es persönlich mit dem Datenschutz?

  • Ich gebe acht, welche Fotos veröffentliche. Ich poste hier nur Bilder, die mir gehören oder für die ich die Genehmigung zur Verwendung habe. Und ich verwende keine Fotos, auf denen Dritte zu erkennen wären.
  • Ich benutze einen Anti-Spamfilter, der keine Daten sammelt (AntiSpam Bee)
  • Ich benutze für den ganzen „Gefällt mir“ – Kram ein zwar nicht besonders schönes, aber wirkungsvolles Plugin
  • Ich veröffentliche keine Emailadressen meiner Kommentatoren
  • Und ich verwende kein Google Analytics, sondern Piwik.

Reicht das alles aus?

Aber wer weiß, vielleicht ist das alles nicht ausreichend?

Vielleicht wird man mir irgendwann mal einen Strick aus der Tatsache drehen, dass ich nämlich weiß, wo der Server eines Menschen steht, der mir anlässlich der Blog-EM 2012 einen saudummen Kommentar hinterlassen hat und welche Plugins er in seinem Browser nutzt?

Wie gesagt, die Rechtslage ist unklar!

Nachtrag vom 17. September 2018:

Inzwischen hat sich seit dem Inkrafttreten der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) vieles für uns Blogger verändert. Wir listen zum Beispiel inzwischen genau auf, welches Tool auf unserem Blog welche Cookies einsammelt und wann sie wieder gelöscht werden. Das alles hat das Leben für Webseitenbetreiber nicht unbedingt leichter gemacht und die Rechtslage ist immernoch irgendwie unklar.

Foto: Datenschutz – Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun? ©Sabienes.de
Text: Datenschutz – Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun? ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Datenschutz - Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun?

Zusammenfassung:
Datenschutz - Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun?
Titel
Datenschutz - Wie wichtig ist er für uns Blogger und was müssen wir tun?
Beschreibung
Wie halten wir Blogger es mit dem Datenschutz - Webmasterfriday will es wissen und diskutiert über die möglichen Fallstricke im Medienrecht
Autor