Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett [Rezension]

24. Oktober 2010 Aus Von Sabiene
Enthält Amazonlink
der club der unsichtbaren gelehrten cover

Der Club der unsichtbaren Gelehrten – Die Scheibenwelt spielt Fußball

Pünktlich zur Fußball-WM zwingt Terry Pratchett die schmerbäuchigen Zauberer der unsichtbaren Universität auf der Scheibenwelt zu sportlichen Leistungen: Gemäß einer uralten Vereinbarung müssen sie nun Fußball spielen! Es wird der Club der unsichtbaren Gelehrten gegründet.
Lord Vetinari – eigentlich ein Gegner des Blechdosenkickens des Pöbels von Ankh Morpok – wittert eine Chance für seine mannigfaltigen politischen Intrigen.
Glenda, die beherzte Köchin der Nachtküche aus der Universität, verbirgt nicht nur das Geheimnis um die leckere Ackermann-Pastete. Sie muss auch noch auf ihre Freundin Juliet aufpassen. Letzere ist zwar ein bisschen dumm, aber sehr hübsch, und deswegen blüht ihr eine Karriere als Model für Zwergenmode.
Außerdem muss ein devoter, aber gebildeter Gremlin seinen Wert und Selbstwert finden.

Und ein Sohn muss zum wahren Sohn werden. Denn er hat einen Stern in seiner Hand.

Terry Pratchett

Muss ich hier den genialen und viel zu früh verstorbenen britischen Autor noch mal extra vorstellen?
Nein, ich glaube nicht. Denn ich habe, wie ihr hier sehen könnt, schon viel über ihn geschrieben.

Der Club der unsichtbaren Gelehrten – Meine Meinung

Ich sage es gleich: Es ist vielleicht nicht die genialste Geschichte von Terry Pratchett, aber sie hat mir dennoch gut gefallen.
Aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich sie in der gekürzten Hörbuchversion gehört habe, welche wieder von Boris Aljinovic äußerst gekonnt gelesen wurde. Dadurch fällt die auch bei den Rezensionen auf Amazon kritisierte, schlechte Übersetzung kaum auf.

Sehr schön finde ich die Charaktierisierung der einzelnen Zauberer, allesamt selbstgerechte, ältere Herren, die eigentlich nichts tun, als sich Sorgen über die Ausstattung der Käseplatte zu machen.
Auch die Geschichte des geheimnisvollen Mr. Nut und der Verlauf seines immer mehr wachsenden Selbstbewusstseins ist wirklich herzerweichend. (Und das nächtliche Liebesgesäusel über Schiffe, dass er mit der Köchin Glenda führt, allemal!)
Sehr nett ist die Tatsache, dass der Patrizier von Ankh Morpok ein „Techtelgemechtel“ mit einer gewissen Dame aus Überwald hat.
Das nimmt dem guten Havelock zwar ein wenig den Tyrannen-Biss, macht ihn aber umso menschlicher, sobald sich die Beiden eine „Ackermann-Pastete“ teilen.

Bibliografisches

der club der unsichtbaren gelehrten terry pratchett buchcover

Bibliografisches zu dem Buch „Der Club der unsichtbaren Gelehrten“

  • Titel: Der Club der unsichtbaren Gelehrten
  • Autor: Terry Pratchett, Gerald Jung (Übersetzung)
  • Originaltitel: Unseen Academicals
  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442477573
  • Preis Stand August 2017: 9,99 € (Taschenbuch), 8,99 € (Kindle), 15,95 € (Audio-CD gelesen von Boris Boris Aljinovic)
  • Bestelllink Amazon

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Alle Fotos: Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett [Rezension] ©sabienes.de
Text: Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett [Rezension] ©sabienes.de

Zusammenfassung
Datum
Gegenstand
Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett
Bewertung
41star1star1star1stargray