Harry Potter und die Heiligtümer des Todes -Teil 2 – Der letzte Harry

16. August 2011 0 Von Sabiene
Enthält Amazonlink

Zuletzt bearbeitet am/vor

harry potter und die heiligtümer des Todes filmkritik

Ein Abgesang auf unseren liebsten Zauberlehrling

Mit Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2, dem letzten Teil der Harry Potter Saga endet eine Ära, die vor mehr als zehn Jahren begonnen hat.
Als meine Kinder noch richtige Kinder waren, als wir bei jedem Essen (sogar im Urlaub) uns abwechselnd aus den Büchern vorlasen, als die Verfilmung des ersten Bandes (Stein der Weisen) ungefähr der Erfüllung aller Wünsche gleichgekommen ist.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – der zweite und letzte Teil

Da nun das Leben und Wirken des weltberühmtesten Waisenkindes aus einem Londoner Vorort hinreichend bekannt sein dürfte, will ich nur kurz erzählen, wie mir der Film gefallen hat.
Bei dieser letzten Harry-Potter-Verfilmung handelt es sich um einen reinen Actionfilm mit einer Mischung aus „Schlacht um Helms‘ Klamm“ (Herr der Ringe) und einer Dokumentation aus dem 2. Weltkrieg (Bombadierung von europäischen Großstädten wie Dresden, Berlin oder London). Dabei schaden naturgemäß diese Kampfhandlungen der ehrwürdigen Architektur von Hogwarts sehr.
Die Zauberergilde fährt so ziemlich alles auf, um aufeinander loszugehen: Riesen, Spinnen, Riesenspinnen, steinernde Wächter und mehr. In diesem Zusammenhang sind hierbei die Eigentumsverhältnisse von bestimmten Zauberstäben von großer Bedeutung.
Dabei kann man nicht mehr viele Erklärungen zu Handlungssträngen oder Personen verlangen.
Wer sich in der Welt der Zauberer und Hexen immer noch nicht auskennt, sollte daheim bleiben und seine Hausaufgaben machen. Also Harry Potter 7.1. noch mal als DVD gucken oder lesen.

Eltern allein im Kino

Inzwischen sind meine Kinder schon alt genug, um ohne den Harry Potter auszukommen. Es wäre ihnen schlicht zu peinlich gewesen, sich mit uns diesen Film anzusehen. Und uns vielleicht auch.

Nicht nur meine Kinder wurden während der HP-Saga erwachsen (und älter), auch die Darsteller:

  • Daniel Radcliff (Harry) sieht mehr und mehr aus, wie ein verklemmter Spießer
  • Emma Watson (Hermine) passt zu allen Titelseiten von Hochglanz-Illustrierten dieser (Muggel-)Welt
  • Rupert Grint (Ron) ist ein Schauspieler, auf den ich mich schon freue, mehr zu hören und zu sehen
  • Ralph Fiennes (Voldemort) leidet unter einer nachträglich retuschierten Nase – schade, dass man das schlangenähnliche nicht besser hinbekommen hat
  • Helena Bonham-Carter (Beatrix) spielt sich als devotes Voldemort-Fliedscherl zu Hochleistungen auf
  • Alan Rickman (Snape) ist als Böser rehabilitiert – was mich persönlich freut. Inzwischen ist dieser begnadete Schauspieler leider verstorben (2016)

Außerdem trauere ich um meine Lieblingszauberer Remus und seine Frau Tonks. Auch ich kann wie ein Metamorphmagier mein Aussehen samt Haarfarbe ändern. Allerdings brauche ich ein bisschen länger.

Fazit:

Man kann sich den Film in 2D oder 3D geben.
Wir hatten uns für die unverschämt überteuerte 3D-Version entschieden, wobei ich sagen muss, dass dieses Darstellungsverfahren Actionszenen gut tut. Sie sind dann also selbst für mich nicht mehr so langweilig. Denn natürlich hielt sich hier für mich auch eine gewisse Einschlafquote versteckt. Bei einer Spielfilmlänge von 130 Minuten eigentlich kein Wunder.

Alles in allem halte ich diese Verfilmung für einen würdigen Abschluss dieses Jahrhundertwerkes.
Schade, dass es nun wirklich, wirklich vorbei ist.

Die Autorin Joanne K. Rowling soll ja, wie es heißt, unter dem Pseudonym Barbare Woods Liebesgeschichten schreiben. Wir wünschen ihr hierbei alles Gute.
Aber tatsächlich sollten wir uns bei der Autorin einmal für diese wundervolle Zeit mit dem Zauberjungen namens Harry Potter danken!

Filmografisches:

harry potter und die heiligtümer des todes filmplakat

Filmografisches zu dem Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“

  • Titel: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2
  • Originaltitel: Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 2
  • Produktionsland: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich
  • Originalsprache: Englisch
  • Erscheinungsjahr: 2011
  • Länge: 130 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK 12
  • Regie: David Yates
  • Drehbuch: Steven Kloves
  • Besetzung:
    • Daniel Radcliffe: Harry Potter
    • Rupert Grint: Ron Weasley
    • Emma Watson: Hermine Granger
    • Ralph Fiennes: Lord Voldemort
    • Matthew Lewis: Neville Longbottom
    • Evanna Lynch: Luna Lovegood
    • David Thewlis: Remus Lupin
    • Tom Felton: Draco Malfoy
    • Helena Bonham Carter: Bellatrix Lestrange
    • Alan Rickman: Severus Snape
    • Maggie Smith: Minerva McGonagall
    • Jason Isaacs: Lucius Malfoy
    • Helen McCrory: Narzissa Malfoy
    • Ciarán Hinds: Aberforth Dumbledore
    • Michael Gambon: Albus Dumbledore
    • Warwick Davis: Filius Flitwick/Griphook
    • Joshua Herdman: Gregory Goyle
    • James Phelps: Fred Weasley
    • Oliver Phelps: George Weasley
    • Bonnie Wright: Ginny Weasley
    • Domhnall Gleeson: Bill Weasley
    • Clémence Poésy: Fleur Delacour
    • Julie Walters: Molly Weasley
    • Mark Williams: Arthur Weasley
    • Chris Rankin: Percy Weasley
    • und sehr viele andere
  • Preis Stand Dezember 2017: 3,99 € – 7,98 € (Amazon Video) 4,40 € (Blu-ray) ab 17,96 € € (DVD)
  • Bestelllink Amazon

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Alle Fotos: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes -Teil 2 – Der letzte Harry ©sabienes.de
Text: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes -Teil 2 – Der letzte Harry ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes -Teil 2 - Der letzte Harry

Zusammenfassung
Datum
Gegenstand
Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2
Bewertung
51star1star1star1star1star