Hinweise – Oder: Die Kunst der stimmlosen Kommunikation

25. Juni 2017 13 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

hinweise

Hinweise aus der Provinz

Hinweise – so lautet das neue Thema bei Punkt, Punkt, Punkt und es stammte von mir. Aber ich weiß beim besten Willen nicht mehr, was ich mir damals bei diesem Vorschlag gedacht habe. Vielleicht hätte ich mir dazu eine Notiz schreiben sollen. Womöglich habe ich das sogar getan, habe aber dann blöderweise auf diesen Zettel eine Einkaufsliste geschrieben.

Und so ging leider dieser Hinweis unter all den anderen Hinweisen unter:

Einkaufszettel

Wenn ein Bayer einen Einkaufszettel schreibt …

Besonders die Anweisung: „Koa Bia (kein Bier)“ zu kaufen, ist für einen Bayern ein ganz außergewöhnlicher Hinweis!

Hinweise im deutschen Schilderwald

Man spricht ja gerne einmal vom deutschen Schilderwald, denn viele dieser Hinweis-, Gebots- und Verbotsschilder sind sinnbefreit und zwecklos.
Das Bild von dem ersten Schild in diesem Artikel war vor wenigen Wochen in meiner Heimatstadt Obernburg zu sehen. Natürlich gibt es bei uns keine U-Bahn, aber anscheinend einen Schikanierplatz.
Hier entlud sich sehr viel Zorn auf eine PVC-Tafel in der Größe DIN A0. Die Ursache liegt in einer wahren Provinzposse, die zu erzählen hier den Rahmen sprengen würde.
Aber vielleicht täusche ich mich auch. Vielleicht fühlte sich diese Person nach einem Ausflug in den hohen Norden von einem Hinweis in der U-Bahn-Station Hamburg-Jungfernstieg schikaniert:

alkoholverbot jungfernstieg hamburg

Keinen Alkohol für Jungfrauen

Doch eigentlich dürfte es klar sein, dass sich Alkohol und Jungfernschaft oft nicht so ganz vertragen. Beziehungsweise könnte das eine das andere dann … auflösen.

Kreativer Umgang mit Hinweisschildern

Ich fotografiere gerne Hinweise aller Art, aber die meisten sind dann doch ein wenig langweilig. Da lobe ich mir den kreativen Umgang mit Hinweisschildern, wodurch sachliche Sprach- und Stimmlosigkeit umgewandelt werden.
Besonders gelungen finde ich dieses Umleitungsschild:

umleitungsschild

Hier gibt es neue Schuhe!

In Paris agiert man natürlich noch ein Stück charmanter. Und hätte ich diese Aufkleber in einem Geschäft entdeckt, hätte ich sie mir gekauft:

Straßenschild in Paris

Diese feschen Gesichter hätten sich auch bestimmt gut auf dem Hinweisschild vom Schikanierplatz gemacht.

Hinweise in eigener Sache:

Hinweisschild

Ich mache eine Pause

Hinweise in eigener Sache sind natürlich doppelt sinnvoll, wenn man was wichtiges zu vermelden hat.

Ich weise euch nun hiermit auf den Umstand hin, dass es auf allen meinen Blogs eine kleine Pause geben wird. Seit gestern befinde ich mich auf einer Fahrradtour durch den Odenwald. Wenn ihr also zufällig in der Gegend seid und 5 komplett verschwitzte und verzweifelte Fahrradfahrer antrefft, dann zeigt ihnen bitte den Weg zum nächsten Biergarten.
Das sind dann nämlich wir.

Diese Blogpause betrifft leider auch das Beantworten der Kommentare und Blogbesuche meinerseits. Ich weiß, dass ich gerade beim Kommentieren einen riesigen Rückstand habe. Bitte nicht böse sein, ich bemühe mich!

Nun empfehle ich euch wie immer auf die Seite von Sandra weiter, auf der ihr mit Sicherheit auch ganz viele Hinweise zu sehen bekommen werdet.

Ansonsten passt gut auf euch auf!

Hinweisschild

Aufpassen!

Alle Fotos: Hinweise ©sabienes.de
Text: Hinweise – Oder: Die Kunst der stimmlosen Kommunikation ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Hinweise - Oder: Die Kunst der stimmlosen Kommunikation