Das neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck

20. Juli 2013 4 Von Sabiene
Enthält Amazonlink

Zuletzt bearbeitet am/vor

das neue bayerische kochbuch

Das Kochbuch meines Vertrauens von Alfon Schubeck

Ich koche ja nur sehr eingeschränkt gerne und auch nicht immer gut. Und Kochbücher finde ich im allgemeinen und im besonderen sehr ätzend. Denn einerseits halte ich mich sowieso nie an die Rezepte. Andererseits kann ich auch nur sehr wenige „richtige“ Gerichte auswendig kochen. Und eigentlich schmeiße ich viel lieber irgendetwas in die Pfanne, was nicht bei Drei auf dem Baum ist.

Dennoch gibt es ein Kochbuch meines Vertrauens. Dabei handelt es sich um das ‚Das neue bayrische Kochbuch‘ von Alfons Schuhbeckir?t=mondyoga 21&l=as2&o=3&a=3924678790 - Das neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck in einer Ausgabe von 1990.

Alfons Schuhbeck

Der aus dem oberbayerischen Waging stammende Alfons Schuhbeck hatte ja in den 90er Jahren seine beste Zeit als ein Koch gehabt. Damals begeisterte er mit traditionellen Rezepten und guten Zutaten sogar die Münchner Schickeria.
Ziemlich schnell wurde er mit seiner Küche so prominent und teuer, dass man in seinem Auftreten wenig bodenständiges mehr hat finden können.
Das ist ihm wohl auch sehr in seinen rundlichen Kopf gestiegen. Die Tatsache, dass er mal eine Zeitlang Werbung für einen Großmetzger gemacht hat, konnte man ihm noch fast nachsehen. Aber seitdem er sich von McDonalds hat vor den Karren spannen lassen und für diesen amerikanischen Billgfressen-Konzern nun die Fleischsurrogate mit Ingwerscheibchen und Basilikum belegt, ist er bei mir absolut unten durch.

Das hat weder etwas mit einer traditionellen, noch mit regionalen oder frischen Küche zu tun. Auch wenn das große M immer das Gegenteil behauptet, ist das alles ein großer Fake und eine einzige Geldmacherei und der Alfons spielt da mit.

Das Kochbuch meines Vertrauens

Rohrnudeln

Rohrnudeln nach Art des Hauses

Dieses Werk bekam ich 1990 geschenkt. Seitdem ich dieses Kochbuch besitze, kann ich 1A Rohrnudeln (siehe Foto) und sogar Dampfnudeln herstellen. Der Kaiserschmarrn gelingt bei mir mit Quark und Eischnee zum Gedicht. Die kandierten Möhren, die ich nun endlich zum Kalbsrahmbraten reichen kann, sind unsagbar lecker. Ich traue mich an selbstgemachte Vanillesoße genauso ran, wie an Knödel aus Laugenstangen. Denn die Anleitungen und die Mengenangaben stimmen immer mir meiner persönlichen Realität und Kochpraxis überein.
In diesem sagenhaften Buch gibt es fast ausschließlich traditionelle Rezepte nach bayerischen Hausfrauenart. Sie sind immer gut und lecker gewürzt und zubereitet.

Ich vertraue also diesem Kochbuch bedingungslos, aber nicht dem Alfons. Er hat noch ungefähr tausend andere Kochbücher geschrieben. Aber denen vertraue ich auch nicht. 

Bibliografisches:

Das neue bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck Buchcover

Bibliografisches zu dem Buch ‚Das Neue Bayerische Kochbuch‘

  • Titel: Das Neue Bayerische Kochbuch
  • Autor: Alfons Schuhbeck
  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Zabert Sandmann (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3924678790
  • Preis Stand September 2017: 7,77 € (gebundene Ausgabe, gebraucht)
  • Bestelllink Amazon

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Die Aktion 52 Bücher von Monstermeute & Zeugs ist eine herausragende, literarische Blogparade, die ich aber leider in den letzten Wochen sträflich vernachlässigt habe.
Das Thema in dieser Woche lautet:

Ein Kochbuch, dem man wirklich bedingungslos vertraut.

und stammt dummerweise von mir persönlich. Also muss ich mich sputen und auch was dazu schreiben. (Als künftige Weltherrscherin weiß das Fellmonsterchen sehr gut, wie man sich seine Untertanen bei der Stange hält)

Alle Fotos: Das Neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck ©sabienes.de
Text: Das Neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Das neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck

Zusammenfassung
Review Date
Reviewed Item
Das Neue Bayerische Kochbuch von Alfons Schuhbeck
Author Rating
41star1star1star1stargray