Little Helper und der Zaubertrank gegen alle Probleme

23. September 2009 0 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

Little Helper

Für den Zaubertrank

Früher, zum Beispiel in den wilden Steppen links von Irkutsk, wenn wir uns mal ein wenig verstimmt fühlten, schlecht drauf waren oder an einer Mammut-Crisis litten, gingen wir zu unserem Dorf-Schamanen.
Dieser braute uns dann unter viel aufwendigen Klimbim einen Zaubertrank, der hauptsächlich aus Fliegenpilzen, Krötenschleim und Nasenpopel bestand – oder zumindest so schmeckte.
Unter den wildesten Gesängen des Schamans schütteten wir dann jenes Gebräu mit einer angemessenen Todesverachtung in uns hinein.
Meistens mussten wir uns daraufhin fürchterlich übergeben. Irgendwann waberte die gesamte Welt in den tollsten Farben und floß irgendwo hinter dem Sirius dahin. Und wir krochen kichernd wieder aus dem Zelt hinaus in die uns entgegen schlagende Luft.

Little Helper und der Zaubertrank

Unsere Probleme waren vielleicht nicht gelöst, aber wenigstens hatten wir für ein oder zwei Stunden Urlaub von ihnen.

Heute beschreiten wir die Praxis eines Psychotherapeuten und klagen ihm unser Elend.
Dieser verschreibt uns darauf hin irgendwelche Psychopharmaka; wenn wir Glück haben, zeigen sie keine Wirkung oder stehen wenigstens auf der Roten Liste.
Haben wir Pech oder wohnen wir in Berlin oder beides bekommen wir vom Doc etwas Selbsterfundenes, was womöglich sämtlichen Vorschriften hinsichtlich des Betäubungsmittelgesetzes verstößt und wir sterben.

Ach, ich will wieder zurück zu meiner Höhle links von Irkutsk und zu den wabernden Farben hinter dem Sirius!

Und nochwas: Ich bin eigentlich gegen Drogen. Aber wäre so ein kleiner Joint nicht manchmal die gesündere Alternative?

Foto: Fliegenpilz für den Zaubertrank ©Sabienes.de
Text: Little Helper und der Zaubertrank gegen alle Probleme ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Little Helper und der Zaubertrank gegen alle Probleme