Metabolic Balance Teil 3 – In Richtung auf die Zielgerade

11. Juni 2013 4 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

metabolic balance

Schaufensterpuppen in Wien

Ich habe ja HIER und HIER von meinen Erfolgen mit der Metabolic Balance Diät berichtet und nach 7 Kilo Gewichtsabnahme befinde ich mich ganz eindeutig auf der Zielgeraden.
Mein momentanes Gewicht ist weder illusiorisch niedrig, noch bin ich über die Maßen abgemagert. Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich 2 Kilos weniger als jetzt gewogen habe. Und da möchte ich gerne hin, auch wenn man in den Wechseljahren ein paar mehr Pfunde haben darf.
Aber so ein Gewichtsverlust hat auch seine Nachteile!

Nichts passt mehr!

Es ist tatsächlich so, dass mir nichts mehr passt! Ganz schlimm merke ich das natürlich bei Hosen. Jeans, die ich im letzten Jahr nach dem Waschen nur unter Gewaltanwendung habe schließen können, rutschen trotz Gürtel. All die schönen Hängerchen, die immer so galant meine Figur umschmeichelten, tun ihrem Namen alle Ehre: sie hängen an mir runter.
Ganz unglücklich bin ich auf Mallorca mit einer Fahrradhose gewesen, die mir inzwischen wohl 2 Größen zu groß sein dürfte. Wir mussten einmal unsere Räder durch eine Stadt schieben. Dabei hatte ich die eine Hand am Lenker und versuchte gleichzeitig mit der anderen Hand, die rutschende Radlerhose vor dem Schlimmsten zu bewahren. Die, die hinter mir liefen, konnten sich das Lachen nicht verkneifen.

Kleinere Füße

Tatsächlich schrumpfen beim Abnehmen auch die Füße.
Denn durch das verminderte Gewicht werden sie nicht mehr so sehr in Richtung Platt-, Senk-, Spreizfuß geschoben, was man tatsächlich dann auch an bestimmten Fußbeschwerden merken kann.
Bei mir hat sich nun fast eine komplette Schuhgröße verabschiedet, was ich ganz besonders bei Pumps oder anderen schmal geschnittenen Modellen merke.

Kosten einer Metabolic Balance Diät

Die Kosten für eine Metabolic Balance Diät sind recht hoch, ich konnte sie bislang gegenüber dem Mann mit der Tatsache, ja nun auch weniger zu essen, erfolgreich verteidigen.
Nun werden aber die gesunkenen Aufwendungen für Lebensmittel damit aufgewogen, dass ich ja neue Kleidung benötige. Und den Bären, dass kleinere Konfektionsgrößen auch weniger kosten, möchte ihm nicht aufbinden.
Auch wenn mir das jetzt keiner glauben mag, bin ich nicht der Typ, der allzu gerne ganze Innenstädte nach Klamotten durchscannt. Manchmal finde ich es schon sehr praktisch, schöne Mode in den diversen Onlineshops zu bestellen. Inzwischen läuft hier sogar ein etwaiger Umtausch unkomplizierter, als wenn man extra wieder in die nächste Großstadt zur dortigen Boutique fahren muss.
Auch wenn mir die Tatsache, neue Bekleidung zu brauchen, nicht direkt missfällt, ist es auch ein wenig lästig.

Dennoch ist eines sicher: Zunehmen werde ich nicht mehr!

Foto: Metabolic Balance Teil 3 – In Richtung auf die Zielgerade ©Sabienes.de
Text: Metabolic Balance Teil 3 – In Richtung auf die Zielgerade ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Metabolic Balance Teil 3 - In Richtung auf die Zielgerade

Zusammenfassung:
Metabolic Balance Teil 3 - In Richtung auf die Zielgerade
Titel
Metabolic Balance Teil 3 - In Richtung auf die Zielgerade
Beschreibung
Mit Metabolic Balance in die Zielgerade zum Traumgewicht, aber Jeans und Schuhe und andere Bekleidung passen nicht mehr und ich darf shoppen gehen
Autor