Mittagsmahlzeit einer Heuschrecke bei uns im Garten

1. Juli 2012 Aus Von Sabiene
Heuschrecke und ihre Mittagsmahlzeit

Heuschrecke und ihre Mittagsmahlzeit

Es gibt Momente im Leben einer ambitionierten Hobbyfotografin, in denen klappt einfach alles!

Das heißt man geht genau im richtigen Moment auf die Terrasse, blickt genau in das richtige Eck der im Garten wuchernden Taglilien und entdeckt dort eine riesige Heuschrecke.

Und dieses gute Tier verschwindet auch nicht innerhalb der nächsten 27,85 Sekunden, in denen man quer durch die Wohnung über den frisch gewischten Boden schlittert, die Kamera aus der Tasche reißt, sie einschaltet, kurz überlegt welches Programm man verwenden wird, leise flucht, weil das bestellte Makro noch nicht da ist und wieder zurück auf die Terrasse hechtet.

Es lässt sich von allen Seiten bei seiner Mittagsmahlzeit ablichten, bis es ihm dann doch zu blöd wird und abhaut.

Das letztlich größte Fotografenglück ist ja, wenn man von 100 Fotos eines Motivs ein einziges findet, dass halbwegs erträglich ist (wenn man hier und da noch retuschiert)

Ich habe 4 Fotos gemacht, 2 wurden was und dann noch so gut, dass ich sie kaum nachbearbeiten musste.

Heiliger Daguerre, Schutzheiliger aller Fotografen! Ich danke dir für dieses Foto!

Foto: Heuschrecke bei der Mittagsmahlzeit ©Sabienes.de
Text: Mittagsmahlzeit einer Heuschrecke bei uns im Garten ©Sabienes.de

Zusammenfassung:
Mittagsmahlzeit einer Heuschrecke bei uns im Garten
Titel
Mittagsmahlzeit einer Heuschrecke bei uns im Garten
Beschreibung
Mittagsmahlzeit - eine riesige Heuschrecke in meinem Garten und wie durch ein Wunder gelingt mir dieser außergewöhnliche Schnappschuss
Autor