Oktoberfest ein Thriller von Christoph Scholder [Rezension]

23. November 2010 0 Von Sabiene
Enthält Amazonlink

Zuletzt bearbeitet am/vor

Oktoberfest von Christoph Scholder

Oktoberfest Ein Thriller vom größten Volksfest der Welt

Nach dem Ende des Kalten Krieges lebt die ehemals so glorreiche sowjetische Soldateska in einer gewissen Tristesse. Viele der hervorragend ausgebildeten Kämpfer haben praktisch nichts mehr zu tun. Und ihr Ansehen in der Bevölkerung ist stark gesunken
Da entwickelt eine Elitetruppe um den skrupellosen General Oleg Blochin einen teuflischen Plan. Er will das größte Bierfest der Welt besetzen und die über 70.000 Besucher als Geißeln nehmen.
Und das in einer Zeit, in der sich die Bevölkerung in Deutschland relativ sich vor Terroranschlägen fühlt.

Christoph Scholder

Christoph Scholder, geboren 1967 in Tübingen, arbeitet als Hochschullehrer und Schriftsteller. Der vorliegende Roman ist seine erste und bislang einzige Veröffentlichung.
Der Autor lebt ihn München.

Oktoberfest ein Thriller vom größten Volksfest der Welt – Meine Meinung

Die Erstveröffentlichung des Buchs war im August 2010. Seither hat sich die Thematik, also Terroranschläge in Deutschland leider selbst eingeholt. Inzwischen werden bei Großveranstaltungen, wie zum Beispiel beim Oktoberfest starke Sicherheitsmaßnahmen angeordnet. Auch 2010 gab es in Europa Anschläge. Dass aber einmal die größte Gefahr vom islamistischen Terror ausgehen wird (und nicht aus den Sowjetstaaten kommt), hat man damals wohl noch nicht ahnen können.

Okktoberfest ist ein Thriller, bei dem wir es mit einer actiongeladenen Story zu tun haben. Sie ist wirklich nichts für schwache Nerven und der Stil und der Spannungsaufbau stehen den der bekannten Thrillerautoren in nichts nach.

Leider sind manche Nebenhandlungen ein bisschen arg altbacken und irgendwie typisch bieder und deutsch. Aber was mich am meisten gestört hat ist ihrer vorhersehbarkeit.
Es ist auch wenig originell, wenn sich zu viele Akteure zu begnadeten Multitalenten aufschwingen. Besonders hervorzuheben wären hier die Talente in der Kampfeskunst, der allgemeinen Schmerzunempfindlichkeit oder fast hundertprozentigen Unverwundbarkeit. Wir normalen Sterblichen können höchstens eine einzige dieser Eigenschaften für uns verbuchen.
Wenn überhaupt.

Man wird aber immer wieder vom spannenden Handlungsverlauf und auch von den Rückblenden, zum Beispiel aus dem russischen Afghanistankrieg entschädigt.
Durch die detailverliebten Beschreibungen ermöglicht einem der Autor Einblicke in Szenarien, die man so wahrscheinlich noch nicht erlebt hat.
Auch die Charakterdarstellungen der Personen, angefangen vom geltungssüchtigen Wiesn-Wirt über inkompetetende Politiker bis hin zum skrupelosen Waffenhändler ist gelungen.

Das Hörbuch

Zumindest in der Hörbuchversion, welche von Detlef Bierstedt gelesen wurde, bleibt kaum Platz für eine normale Atmung des Zuhörers.
Leider ist der in Ost-Berlin geborene Schauspieler des bayerischen Idioms kaum mächtig. Das ist ein großes Manko in meinen Augen, weil die Geschichte hauptsächlich in München spielt.
(OK, OK, nach landläufiger Meinung können gerade die Münchner kein Bayerisch. Trotzdem.)

Fazit:

Keine ganz große Literatur, doch das habe ich auch nicht erwartet. Aber dieses Werk ist perfekt unterhaltend und mitreißend. Für einen Erstling ist dieser Thriller sehr gut gelungen. Ich hoffe, noch mehr von dem Autor zu lesen.

Wem könnte dieses Buch gefallen:

  • Liebhaber von Thriller aller Art
  • Leser, die unbedingt das Oktoberfest besuchen wollen
  • Leser, die das Oktoberfest verachten

Wer wird an diesem Buch nicht viel Freude haben:

  • Leser, die sich wegen der momentanen Terrorgefahr jeglichen Besuch von Großveranstaltungen dreimal überlegen
  • Leser, die nicht so gerne spannende Thriller lesen.

Bibliografisches

Oktoberfest ein Thriller von Christoph Scholder Buchcover

Bibliografisches zu dem Buch „Oktoberfest“

  • Titel: Oktoberfest
  • Autor: Christoph Scholder
  • Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (16. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426198886
  • Preis Stand September 2017: 6,99 € (Kindle), ab 0,51 € (gebundene Ausgabe gebraucht), ab 0,83 € (Taschenbuch gebraucht), ab 0,85 € (Audio-CD, gelesen von Detlef Bierstedt)
  • Bestelllink Amazon

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Alle Fotos: Oktoberfest ein Thriller von Christoph Scholder [Rezension] ©sabienes.de
Text: Oktoberfest ein Thriller von Christoph Scholder [Rezension] ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Oktoberfest ein Thriller von Christoph Scholder [Rezension]

Zusammenfassung
Datum
Gegenstand
Oktoberfest von Christoph Scholder
Bewertung
41star1star1star1stargray