Schnee im Oktober – viel zu kaltes und garstiges Wetter

13. Oktober 2013 21 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

Schneelandschaft auf dem Rauschberg für Schnee im Oktober

Schneelandschaft

Eine solche Szene, wie sie auf diesem Foto an Weihnachten 2008 auf dem Rauschberg bei Ruhpolding zu sehen ist, konnte man in letzten Tagen in Bayern und Thüringen bewundern. Denn dort gab es einen vorzeitigen Wintereinbruch mit viel unerwünschter Flockenpracht.

Schnee im Oktober

Schnee im Oktober finde ich richtig garstig, denn diesem Monat hänge ich gerne das Adjektiv „golden“ an und denke im Moment mit sehr viel Wehmut an den Herbst 2011, der noch bis in den November hinein mild und sonnig gewesen ist. Außerdem bin ich im Oktober nicht mal in guten Jahren auf den Winter vorbereitet gewesen und in diesem Jahr, in dem mir die Zeit zwischen den Fingern verrinnt, erst recht nicht.

Zu diesen Vorbereitungen zählen für mich:

  • Winterreifen gewechselt
  • Halloweendekoration schon lange aufgehängt, Weihnachstdeko in der Warteschleife
  • Winterklamotten nach oben geholt
  • Garten alles eingepackt
  • Steuererklärung fertig

Ich kann euch glaubhaft versichern, dass ich von all dem noch nichts, nothing, nada erledigt habe.

Außerdem bin ich in diesem Jahr der festen Überzeugung, dass ich meinen Wintermantel viel zu lange (bis Ende April) tragen musste und wir beide uns noch gar nicht richtig von dieser Zweckgemeinschaft erholt haben.
Meine Sommerkleider mag ich auch noch nicht einmotten, weil ich sie bestimmt noch Anfang November in Teneriffa brauchen werde. Auf diesen Urlaub kann ich mich aber noch gar nicht richtig freuen, weil ich vorher die Steuererklärung vorbereitet haben muss und ich nicht weiß, wann ich das schaffen soll.
Was für ein Dilemma!

Schnappwort

Während ich dies schreibe, fällt mir auf, welch ein schönes Schnappwort dochLogo Schnapp-Wort

Dilemma

abgeben würde!
Liebe Sandra, eigentlich wollte ich mit meinem Schnappwort deine Protagonisten mit Schnee und Kälte in ein Winterwunderland schicken. Aber da wird nun nichts daraus – schade, schade.

Falls ihr auch ein schönes Wort kennt und vielleicht noch ein nettes Foto dazu habt und dann auch einen Blog, auf dem ihr Beides posten könnt, dann beteiligt euch doch an dem Schnappwort von Sandra! Mehr zu dieser Aktion findet ihr auf ihrer Seite.

Und nun wollen wir doch mal hoffen, dass eine Flocke noch keinen Winter macht.
Und als kleiner Trost: Letztes Weihnachten hatten wir höhere Temperaturen, als im Moment!
Oder seht ihr das locker, weil ihr schon auf den Winter vorbereitet seid?

Foto: Schneelandschaft auf dem Rauschberg bei Ruhpolding ©Sabienes
Text: Schnee im Oktober – viel zu kaltes und garstiges Wetter ©Sabienes

pinit fg en rect red 28 - Schnee im Oktober - viel zu kaltes und garstiges Wetter