Schlagwort: arbeit

Toni Erdmann – Der erstaunlichste Film des Jahres 2017

Winfried Conradi (Peter Simonischek) ist witzig, voller skuriler Ideen und manchmal nervig. Aber hauptsächlich ist der pensionierte Musiklehrer einsam und sucht die Nähe zu seiner Tochter Ines (Sandra Hüller). Doch diese ist viel zu beschäftigt damit, denn sie kämpft als Unternehmensberaterin um ihre Karriere.Spontan beschließt Conradi, seine Tochter in Bukarest zu besuchen. Das löst natürlich bei der vielbeschäftigten jungen Frau keine große Begeisterung aus. Umständehalber nimmt sie ihren Vater zu einer wichtigen After-Work-Party mit. Dort hat dieser nichts besseres zu tun, als allen Anwesenden zu erklären, dass er nun eine „Ersatztochter“ engagiert hätte. Ines hat ja nie Zeit für ihn.Die Tochter findet dies (und den Umstand, dass ihr Vater ihr einen simplen Gurkenhobel mitgebracht hat) gar nicht so komisch. Schließlich fliegt der Vater wieder nach Hause. Eine Tage später treffen Ines und ein paar Freundinnen auf einen seltsamen Herrn namens Toni Erdmann, der sich als Botschafter und Freund des Boris-Becker-Managers…

Von Sabiene 14. Juni 2017 0

Grippe! Kleiner Erreger – Große Jammerei

Ich hätte heute über ganz viele Dinge bloggen können: Über den syrischen Attentäter, der in Leipzig festgenommen wurde, über die Erwägung, eine Finanzsteuer auf Börsengeschäfte einzuführen oder über die neue Herbst-Winter-Mode. Aber man sollte ja nur über Dinge bloggen, über die man sich auch auskennt oder die einen im Moment beschäftigen. Im Moment beschäftigt mich die Grippe. Und das nun schon seit fast 14 Tagen. Was bedeutet Grippe überhaupt? Man unterscheidet zwischen „echter“ Grippe und Krankheitszuständen, die man der Einfachheit halber nur so nennt, obwohl sie mit der dieser Ansteckung durch Influenza-Viren gar nichts zu tun haben. Zum Beispiel eine Magen-Darm-Grippe oder ein Grippaler Infekt. Da ich außer Müdigkeit, Erschöpfung, Schüttelfrost und Gelenkschmerzen seit Beginn dieses Martyriums keine typischen Beschwerden, wie Husten oder Halsschmerzen habe, wird es wohl so eine Art Infekt sein, unter dem ich leide. Mindestens bin ich aber an einem Männerschnupfen erkrankt – zwar ohne Schnupfen, aber…

Von Sabiene 13. Oktober 2016 16

Buchführung und die Ordnung im Papierkram-Chaos

Als Kleinunternehmerin habe ich nicht nur mit dem Papierkram in meiner berüchtigten Ablage, sondern auch immer wieder mit meiner Buchhaltung zu kämpfen. Größere Betriebe haben meist einen Experten oder gar eine ganze Abteilung dafür. Ich muss alle unterschiedlichen Aufgaben selbst meistern. Wie rechnet man beispielsweise Reisekosten ab? (Ich hasse es!) Was bedeutet einfache, was doppelte Buchführung? Und wenn ich glaube, dass ich mich endlich mit allen Eventualitäten auskenne, ändert sich wieder irgendwo ein Freibetrag, eine Frist oder Klausel. Aber natürlich hat die Buchhaltung auch ihren Sinn und Zweck. Ich kann mich damit ja nicht nur vor dem Finanzamt rechtfertigen, sondern behalte auch meine Zahlen besser im Blick und kann gegebenenfalls meine Strategie ändern, bevor alles aus dem Ruder läuft. Ich habe euch mal das Wichtigste zu sewi Punkten zusammengetragen, die mich immer wieder beschäftigen. Reisekosten abrechnen Seit 2014 gibt es zum Beispiel neue Regelungen für die Abrechnung von Reisekosten. Diese…

Von Sabiene 6. Mai 2016 1

Warum haben wir an Ostern frei? Und woher kommt dieses Fest?

Genau genommen findet heute gar kein Webmasterfriday statt, weil dieser im Osterurlaub weilt. Aber er regt dennoch zu einem österlichen Thema über Religion im Besonderen und Ostern im Speziellen an. Ostern und Religion Normalerweise blogge ich nicht über religiöse Themen, zumindest nicht im Schwerpunkt. Denn zum einen ist mir jeglicher missionarische Eifer fremd, was auch ganz gut ist, weil ich zum anderen für mich eine dermaßen krude Form von Religiosität erfunden habe, die es mir schwer macht, sie anderen Menschen zu erklären. Aber Ostern ist so eines der Feste, bei denen es egal ist, welcher Religion man nachgeht, denn man kann sich diesen Feiertagen – ähnlich wie an Weihnachten – kaum entziehen. Das Osterfest bedeutet für die Kinder Schulferien und für die meisten Arbeitnehmer ganze 4 arbeitsfreie Tage! Dementsprechend voll sind auch die Autobahnen und die Supermärkte – ein Umstand, wegen dem manch einer ganz schnell vom Glauben abkommen könnte.…

Von Sabiene 25. März 2016 10

Bin ich eigentlich mit WordPress zufrieden?

Ich bin jetzt die letzten Tage dermaßen im Weihnachtsmodus gewesen, dass ich erst jetzt dazu komme, mich beim Webmasterfriday zu beteiligen. Ich hoffe, dass dieser Artikel dennoch beachtet wird. Das Thema der Woche beim WMF lautet: Wie zufrieden seid ihr mit WordPress? Und ich sage es gleich: Im Moment bin ich gar nicht zufrieden! Warum ich im Moment nicht mit WordPress zufrieden bin! Also ehrlich, Herr Muhlenweg, so geht es doch gar nicht. Überhaupt nicht! Man kann doch nicht mitten in der Adventszeit ein Update ausrollen! Das sich nicht mal selber installiert, weil es nämlich ein großes Update ist! Wirklich: Ich betreue etliche WordPress-Projekte, um die ich mich nun kümmern muss, obwohl ich gerade gar keine Zeit dazu habe. Vielleicht warte ich ganz einfach auf die nächste Version, die dann die Fehler von 4.4 ausbügelt. Aber ansonsten bin ich mit WordPress zufrieden! Da ich nie mit Joomla oder Typo oder…

Von Sabiene 11. Dezember 2015 20

Jobs in der Gastronomie – Chance oder Ausbeutung?

Falls ihr mir auch auf meinen anderen Blogs folgt, zum Beispiel auf Frau Sabienes, dann habt ihr bestimmt schon mitbekommen, dass ich mich manchmal dem Wunschtraum hingebe, an meinem Wohnort eine Spanische Bodega zu eröffnen. Und obwohl es nur bei diesem Traum bleiben wird, spinnen mein Mann und ich diese Idee immer wieder ein bisschen weiter. Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass eine jede Gastwirtschaft mit dem Personal in Küche und im Service steht und fällt. Dadurch müssten Jobs in der Gastronomie eigentlich gutbezahlte Traumjobs sein. Stimmt das? Jobs in der Gastronomie Tatsächlich sind die möglichen Arbeitsbereiche in der Gastronomie sehr vielfältig. Sie beginnen beim schlichten, aber deswegen nicht unwichtigen Reinigungsdienst. Und enden irgendwo in der Küche mit Koch, Beikoch, Kaltmamsell (ja, die Dame gibt es noch und sie richtet nach wie vor die Vorspeisenteller und manchmal auch das Salatbuffet her). Dazwischen haben wir Kellner, Oberkellner, Sommelier und…

Von Sabiene 30. Oktober 2015 10