Schlagwort: bayern

G8 oder G9 und der Niedergang unseres Bildungssystems

Eigentlich wollte ich heute ein Montagsherz auf meinem Blog Traumalbum veröffentlichen. Aber der Webmasterfriday spricht mir mit seinem neuesten Thema über Erziehung und Bildung sehr aus dem Herzen. Der Freitag ist zwar schon vorbei, aber ich hatte vorher keine Zeit zum Bloggen und liefere hiermit nach. Im Folgenden werde ich mich auf das Bayerische Schulsystem beziehen, weil ich dies am Besten kenne – als Schülerin und als Mutter von Schülern. Und ganz besonders liegt mir hier die Frage nach G8 oder G9, also der verkürzten Schulzeit bis zum Abitur und all die anderen Schulreformen am Herzen. Der Niedergang des Volkes der Dichter und Denker Früher einmal galt das deutsche Bildungssystem als ziemlich gut und vorbildlich innerhalb der Industrienationen. Da wir in Deutschland eine Kulturhoheit haben, ist das Schul- und Bildungssystem von Bundesland von Bundesland unterschiedlich aufgebaut. Und als der King der schulischen Bildung gilt immernoch der Freistaat Bayern, was soweit…

Von Sabiene 18. April 2016 5

Finsterland, eine Biografie von Viktor Niedermayer [eine Rezension]

Viktor wächst während des Dritten Reichs in Straubing, am Fuß des Bayerischen Walds auf. Anfänglich ist für ihn die Welt akkurat aufgeteilt: Die einen haben den Hitler an der Wand hängen, die anderen die Muttergottes Maria. Und ein bisschen gefallen dem kleinen Jungen schon die markigen Sprüche voller Tatendrang und Heldenmut. Aber er ist ein echter Lausbub und rennt lieber draußen herum und spielt Streiche, als das er sich irgendwelchen Zwängen unterwirft. Er beobachtet die Veränderungen in seiner Nachbarschaft, seinem Freundeskreis und seiner Heimatstadt. Er muss der Hitlerjugend beitreten, fühlt sich dort aber nie wohl. Kurz vor Ende des Kriegs muss er in den Alpen versprengte Partisanen jagen. Und kehrt nach Kriegsende zurück in seine zerstörte Heimat, in das Finsterland. Viktor Niedermayer Viktor Niedermayer, Jahrgang 1926, arbeitete als Sportpädagoge in Johannesburg und Vancouver, als Trekkingführer im Himalaya und in der Schweiz, wo er auch noch heute lebt. Der vorliegende Roman…

Von Sabiene 28. September 2015 4

Schulreformen zum Beispiel in Bayern und die Elitenförderung

Es ist beileibe nicht so, dass das Schulsystem in Bayern oder in den anderen deutschen Bundesländern nicht die ein oder andere Reform vertragen könnte. Aber über den Irrwitz der letzen Schulreformen kann man nur den Kopf schütteln und dankbar sein, wenn die eigenen Kinder der allgemeinen Schulpflicht bereits entwachsen sind. Denn ständig erfährt man von neuen, hochpädagogischen Lehransätzen, die sofort in die Lehrpläne eingepflegt werden müssen. Einmal sollen die Noten abgeschafft werden, ein anderes Mal das böse Sitzenbleiben und die Rechtschreibung sowieso. Und an der Spitze der von großmäuligen Kultusministern organisierten Reformen der letzten Jahre steht die Umstellung der Gymnasien von 9 auf 8 Schuljahren – die G8 oder das Turbo-Abi. Schulreformen in Bayern Irgendwann schielte Deutschland zu den Schulsystemen anderer europäischen Länder und stellte mit Erschrecken fest, dass die Niederländer, Briten, Franzosen usw. viel schneller die Hochschulreife erlangen, studieren und dadurch mindestens ein Jahr früher dem Arbeitsmarkt zur Verfügung…

Von Sabiene 12. Mai 2015 6

Heimatliebe – Was ist das und was bedeutet das für mich?

Wenn man sich mit Fremdenfeindlichkeit befasst, kommt man irgendwie – zumindest gedanklich – nicht um das Thema Heimat, bzw. Heimatliebe nicht so recht vorbei. Und dabei stelle ich fest: Ich habe vielleicht eine Heimat, aber keine Heimatliebe. Und wahrscheinlich habe ich nicht einmal eine Heimat. Was ist Heimat oder Heimatliebe? Heimat ist für mich eine Gegend, in der bereits seit etlichen Generationen Menschen leben, die die gleichen oder in vielen Punkten ähnliche Gene haben, wie ich. Das ist ein Stück Land, das praktisch den Namen meiner Vorväter und -mütter ausatmet. Ein paar Erdkrumen, mit denen ich und meine Sippe bis zum allerersten Ur-Ur-Urahn verwurzelt sind. Und sollte ich diese Heimat jemals verlassen, erleide ich Heimweh, welches meiner Heimatliebe entspringt.  Dann singe ich Lieder, wie „Am Brunnen vor dem Tore …“ oder ähnliches Liedgut. So zumindest stelle ich mir vor, dass Heimat und Heimatliebe funktioniert. Und natürlich ist das alles übertrieben,…

Von Sabiene 14. April 2015 9

Fremdenfeindlichkeit in Bayern – Wo samma denn dahoam?

Es war für mich der Schock beim Lesen der morgendlichen Zeitung: Laut einer Studie steht Bayern in Sachen Fremdenfeindlichkeit und Ausländerfeindlichkeit unter den westdeutschen Bundesländern auf Platz Nr. 1 und liegt somit gesamtdeutsch betrachtet in bester ideologischer Nachbarschaft zu Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Mein Bayern! Ja, wo samma denn dahoam?! Natürlich ist jede Studie von der Methodik her angreifbar; natürlich könnte man nun mit dem bayerischen Innenminister Hermann in ein Horn stoßen und sich damit trösten, dass da wohl auch die legendäre Heimatverbundenheit des Bayern als Indikator für Fremdenfeindlichkeit herangezogen worden wäre. Vielleicht war diese Studie auch von vornherein zieloptimiert angelegt gewesen, denn schließlich kam sie ja aus Leipzig. Wer weiß. Nichtsdestotrotz bleibt hier nach den Abzügen aller Widrigkeiten das Körnchen Wahrheit bestehen, sozusagen das „Cum grano salis“. Fremdenfeindlichkeit in Bayern Prinzipiell ist es dem Bayern egal, ob der „Preiß“ nun aus Kobane oder Lüdenscheid stammt, weil ja „a Preiß immer…

Von Sabiene 10. April 2015 14

Hochzeitskleid gesucht – Was trägt man auf einer Hochzeit in Oberbayern?

Ihr habt richtig gelesen: Ich suche ein Hochzeitskleid! Dabei geht es mir nicht um einen Traum in jungfräulichem Weiß aus Chiffon und Seide. Ich bin lediglich zu einer Hochzeit eingeladen und glaubt es mir: Wäre ich selbst die Braut, hätte ich das Problem vielleicht schneller erledigt! Hochzeit in Oberbayern Die Hochzeit wird im kleinen Kreis auf dem Standesamt mitten in Oberbayern stattfinden. Das Problem ist: Braut und Bräutigam werden Tracht tragen! Jetzt weiß ich nicht, ob und wie ich mich dieser Vorgabe anpassen sollte oder kann. Leider passt mir mein heißallerliebstes Dirndl seit ungefähr 30 Jahren nicht mehr, eine Trachtenlederhose wäre mit Sicherheit ein Hingucker, aber dafür fehlt mir der Mut. Der Mann ist auch keine große Hilfe – er wird nach eigenen Aussagen in Jeans kommen. Was trägt Frau von Welt auf einer Hochzeit? Ich ziehe mich gerne hübsch an, aber bei offiziellen Anlässen neige ich zum Fehlgriff. Da…

Von Sabiene 30. Juni 2014 6