Schlagwort: bloggen

Spätsommer bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche

Bestimmt ist es euch in der letzten Woche aufgefallen, dass es keine Coolen Blogbeiträge gegeben hat. Das ist natürlich schade. Aber leider ist es so, dass meine Kollegin Herzkindmama im Moment beruflich und privat sehr eingespannt ist und kaum Zeit zum Bloggen findet. Wir haben uns darauf geeinigt, dass sie erstmal auf unbestimmte Zeit aussetzen wird. Das bedeutet, dass die Coolen Blogbeiträge nur noch alle zwei Wochen stattfinden werden – und zwar bei mir. Hier. Das bedeutet aber leider auch, dass hier im Oktober tote Hose herrschen wird. Denn dann bin ich im Urlaub. Spätsommer, Herbst oder auch der Frühling sind ja immer so Zeiten des Übergangs und Wandels, in denen man vieles hinterfragt. Und da frage ich mich natürlich, ob ich dieses Projekt überhaupt weiterführen soll. Mir machen diese Linktipps sehr viel Spaß. Außerdem sehe ich sehr viel Sinn darin, sich als Blogger untereinander zu verlinken und zu empfehlen.…

Von Sabiene 27. September 2018 8

Podcasts – Oder: Wer nicht lesen will, muss hören! [Werbelink*]

Podcasts sind in den letzten Jahren innerhalb der weiten Welt der über das Internet verbreiteten Medien ein bisschen in den Hintergrund gerückt. Die Konkurrenz zu den Blogs und YouTube-Videos war bislang einfach zu groß. In der letzten Zeit erfahren sie aber wieder ein kleines Revival, denn tatsächlich steckt in diesen Audio-Dateien mehr Potential, als ihr vielleicht im ersten Moment vermutet. Deswegen möchte ich euch in diesem Artikel ein bisschen was über Podcasts erzählen und womöglich kann ich am Ende sogar euer Interesse wecken. Was ist eigentlich ein Podcast? Der Begriff ist ein Kunstwort aus den Begriffen Broadcasting und iPod, denn die ersten Podcasts wurden hauptsächlich über Apple für die berühmten MP3-Player vertrieben. Es handelt sich dabei um Mediendateien, die man als Audio- oder Videofile abonnieren kann. Sie entstanden bereits um das Jahr 2000 herum, wurden aber erst 2004 dem damals so langsam internetaffin werdenden Publikum bekannt. Im Prinzip bestehen sie…

Von Sabiene 28. Mai 2018 6

Der Jahresrückblick 2017 auf Sabienes Traumwelten

Ich bin zwar noch nicht so richtig bereit, mit diesem 2017 ganz abzuschließen. Und dieser Artikel wird auch nicht mein letzter für dieses Jahr sein. Trotzdem wird es Zeit für einen Jahresrückblick 2017. Wollt ihr mit mir zurückschauen? Dann mal los! Was war los auf Sabienes TraumWelten? Die meisten Artikel schrieb ich im Zusammenhang mit der Blogaktion Punkt, Punkt, Punkt von Sandra und mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche. Ansonsten bloggte ich so vor mich hin bis zum Sommer. Dann hatte mich nämlich der Rappel gepackt und ich nahm mir alle Rezensionen vor, die ich jemals über Bücher geschrieben habe. Das ist natürlich schön und gut, aber aus ein paar Buchbesprechungen wurden ganze 170 Rezensionen! Und ich hatte für nichts mehr Zeit. Denn jede einzelne Nachbearbeitung machte ungefähr so viel Arbeit, wie ein ganz neuer Artikel. Aber ich meine, dass sich die Mühe gelohnt hat. Zumindest bin ich ganz zufrieden…

Von Sabiene 20. Dezember 2017 6

Zeit sparen – 7 Tipps, mit denen ihr beim Bloggen Zeit sparen könnt

Früher hatte man einen Blogartikel schnell geschrieben. Heute geht man das Bloggen oftmals viel ambitionierter und professioneller an. Und das trifft nicht nur diejenigen von uns, bei denen der Blog mit zu einem Geschäftsmodell gehört. (Nein, ich werde nicht das Wort Business in den Mund nehmen!) Gute Blogartikel kosten Zeit, die einem anderswo dann fehlt. Deswegen ist es wichtig, dass man sich beim Bloggen an einen gewissen Zeitablauf oder Routine (nein, ich werde nicht das Wort Workflow in den Mund nehmen!) angewöhnt. Denn letztendlich soll die ganze Bloggerei nicht in Arbeit ausarten, sondern weiterhin Spaß machen. Zeit sparen – 7 Tipps, mit denen ihr beim Bloggen Zeit sparen könnt 1. Organisation Für eine perfekte Organisation braucht ihr eine ToDo-Liste. Sie kann in ein aufwendiges Notizbuch genauso geschrieben werden, wie auf die Rückseite eines Briefumschlags. Für immer wiederkehrende Aufgaben nutze ich die App von Wunderlist. Sie erinnert mich zum Beispiel daran,…

Von Sabiene 24. September 2017 18

Broken Links – Wie ihr euren Blog auf kaputte Verbindungen prüft

Broken Links habt ihr nicht? Wenn ihr schon seit einiger Zeit bloggt, haben sich auf eurer Seite mit Sicherheit eine Menge Links angesammelt. Einige habt ihr selbst zu externen oder internen Seiten gesetzt, andere sind euch gewissermaßen „zugeflogen“. Nämlich dann, wenn jemand bei einem Kommentar seine Blogadresse angegeben hat. Und ich wette mit euch: einige dieser Links sind inzwischen kaputte Broken Links – also Schrott. Wie entstehen Broken Links? Dafür gibt es verschiedene Ursachen: Ihr macht den Fehler selbst, wenn ihr die Verlinkung setzt (blöd, aber passiert) Ein Kommentator hat inzwischen seinen Blog aufgegeben. Wenn der zehnmal kommentiert hat, produzieren die Kommentare dann 10 Broken Links. Ich habe einen solchen Kandidaten, der ungefähr 200 Kommentare bei mir geschrieben hat. Großartig … Ein Kommentator hat sich bei der Eingabe selbst verschrieben Die Seite, mit der ihr im Fließtext einen Link gesetzt habt, wurde ganz einfach aufgegeben, ist umgezogen, wurde umstrukturiert usw……

Von Sabiene 10. September 2017 16

Arbeiten am Blog in der Sommerpause und meine großen Pläne

Ich hatte es ja in diesem Artikel bereits ein bisschen angekündigt, dass ich mich in eine kleine Blog- und Sommerpause begeben werde. Ich wollte einige Arbeiten am Blog (oder Blogs) erledigen und mit dafür eine richtig ambitionierte ToDo-Liste erstellt. Und diesen Zettel habe ich nun verbrannt. Arbeiten am Blog und meine großen Pläne Als erstes wollte ich alle Artikel überarbeiten, in denen ich Bücher rezensiert habe. Dann hätte ich mir alle Filmvorstellungen geschnappt und zum Schluss die paar YouTube-Videos, die ich bislang hier gezeigt habe. Außerdem wollte ich diesen Blog technisch überarbeiten und dann hätte ich mir noch schnell einen anderen inhaltlichen Fokus überlegt. Danach hätte ich mir meine anderen Blogs vorgenommen. Und dann … und dann … war ich so gestresst, wie selten zuvor. Mein Problem war nämlich ganz einfach: Ich hatte mir mal wieder viel zu viel vorgenommen! Buchrezensionen Da ich gerne lese, stelle ich auch gerne gelesene…

Von Sabiene 17. August 2017 11