Schlagwort: blogosphäre

Blogsterben? Ist nun Schluss mit Bloggen? [Webmasterfriday]

Keine Angst, ich habe bislang nicht vor, das Bloggen aufzugeben.Aber der Webmasterfriday fragt sich in dieser Woche: Ist die Zeit des Bloggens schon vorbei? Und darum soll es heute gehen. Gibt es ein Blogsterben? Immer wieder wird über ein Blogsterben diskutiert, Martin Mißfeld ist zum Beispiel ein „Sterben“ von SEO-Blogs aufgefallen. Ehrlich gesagt liegen mir zu dieser These keine Zahlen vor. Aber ich beobachte in der Blogosphäre immer wieder ein Kommen und Gehen. Das mag verschiedene Ursachen haben: Keine Lust Keine Zeit Veränderungen in den Lebensumständen Enttäuschte Vorstellungen vom Bloggen Abstrafung von Google, die einem das Herz in die Hose rutschen lassen. Klar ist, dass niemand mehr einen Blog liest, weil dies ein Blog ist („Hurra, ein Blog!“). Als Blogger muss ich meinem Leser schon etwas bieten können, schlechte Blogs gibt es mehr als genug. Eine Zeitlang sprang jeder 2. Webmastermaster, der einigermaßen etwas von dem Thema versteht, auf den…

Von Sabiene 16. Mai 2014 26

Gastartikel in Blogs: Vor- und Nachteile von fremden Texten

Als Blogger bekommt man ja immer mehr oder weniger oft Anfragen, ob man nicht einen Gastartikel annehmen oder auf einen anderen Blog schreiben möchte. Wie soll man damit umgehen? Soll man sie ablehnen oder annehmen? Und weil Martin Mißfeld zwei bis drei solcher Anfragen pro Tag bekommt (Respekt!), ist dies das neue Thema vom Webmasterfriday. Arten von Gastbeiträgen Meines Wissens gibt es verschiedene Arten von Gastbeiträgen: man veröffentlicht einen Gastbeitrag eines anderen Bloggers und schreibt im Gegenzug auch für dessen Blog, man veröffentlicht einen Gastbeitrag (oft gegen Geld) mit ein paar Keywordlinks, der von irgendeinem Lohnschreiber verfasst wurde, man veröffentlicht einen Gastbeitrag von einem befreundeten Blogger, der im Moment gerade ohne Blog dasteht. Ich kenne zwei Bloggerinnen, die das regelmäßig mit viel Erfolg praktizieren. Vor- und Nachteile eines Gastbeitrags Die Vorteile liegen auf der Hand: man erhält einen interessanten Content, den man so vielleicht gar nicht hätte schreiben können eine…

Von Sabiene 13. September 2013 9

Bücher und Lesen – 11 Fragen zu meinem Lieblingsthema Buchtipps

Sandra verstreut gerade sogenannte Stöckchen. In der Blogosphäre versteht man unter einem Stöckchen eine Reihe von Fragen, die von Blogger zu Blogger weitergegeben und beantwortet werden. Stöckchen haben die blöde Eigenschaft, dass sie immer zu einem Zeitpunkt auftauchen, an dem man überhaupt keine Zeit für so was hat. Auch bei der Wiedergabe der Stöckchen stößt man oft an das Problem, dass sich manche Blogger regelrecht belästigt fühlen, wenn sie eins erhalten.  Deswegen werde ich zwar die Fragen brav beantworten, es aber jedem von euch selbst überlassen, dieses Stöckchen zum Thema Bücher und Lesen aufzunehmen und weiter zu verbreiten. Stöckchen und Fragen zum Thema Bücher und Lesen 1. Zu welcher Tageszeit würdest du am liebsten lesen, wenn du keinerlei zeitliche Einschränkungen hättest? Immer, ohne Ausnahme. Funktioniert nie. 2. Wer hat dich am besten an das Lesen herangeführt (durch Vorlesen, animieren usw.)? Meine Mutter 3. Du hast ein Ticket, mit dem du…

Von Sabiene 15. Juli 2013 6

Svenja and the City – eine ganz normale Frau und doch ganz besonders

Heute möchte ich euch einmal eine außergewöhnliche Bloggerin vorstellen. Sie heißt Svenja und sie hat mich sehr berührt. Svenja and the City Svenja ist hübsch und hat Stil. Sie arbeitet bei der Polizeibehörde in Kiel, fährt gerne Motorrad und pflegt ihre Freundschaften. Und dennoch ist bei dieser ganz normalen Frau etwas anders. Denn Svenja wurde eigentlich als ‘Sven’ geboren, hat sich jahrelang damit rumgeärgert, im Körper eines Mannes zu stecken. Vor einigen Jahren hat sie sich dann zu einer Geschlechtsumwandlung entschlossen. Eine solche Umwandlung ist natürlich kein einfacher und ungefährlicher Prozess und kann nur schrittweise von statten gehen – im Inneren, wie im Äußeren. Abgesehen von den rein körperlichen Aspekten gibt es hier viel zu managen und zu klären. Zum Beispiel den Umgang mit Behörden, mit Kollegen und Vorgesetzten, mit Freunden und mit der Familie. Svenja hat dabei viel Leid erfahren, aber auch viel Freude. Die großen Kleinigkeiten im Alltag…

Von Sabiene 4. Juli 2010 0

Pioneer Woman und die gute Küche in den USA

Ich möchte hier in Zukunft Internetseiten vorstellen, die mich beeindruckt haben. Dabei geht es mir weniger um den Inhalt oder das Design, obwohl beide Elemente sehr wichtig sind. Aber noch wichtiger ist es für mich Seiten zu präsentieren, in denen ein bestimmter Traum gelebt wird oder gelebt werden kann. Nachdem ich euch bereits die Seite von Vlad Gerasimov, Tim Burton und die Seite „Spam“ von Nikolas Mahler empfohlen habe, möchte ich euch heute die Pioneer Woman vorstellen und ihren außergewöhnlichen Blog findet ihr HIER. Pioneer Woman Pioneer Woman, dahinter steckt ein hübsche Frau namens Ree Drummond, war in ihrem früheren Leben Karrierefrau in Los Angeles bis sie ihren Traummann („Marlboro Man“) kennen lernte. Mit ihm zog sie auf seine Ranch irgendwo im Nirgendwo, wahrscheinlich links von Texas oder so. Dort gibt es viel Landschaft, viele Kühe und viel Arbeit. Sie hat vier Kinder, die sie daheim unterrichtet. Sie findet aber…

Von Sabiene 25. Januar 2010 0