Schlagwort: ehrenwort

Sinfonie – Das Ehrenwort und die Musik

Heute ist Samstag und heute kommt mein Beitrag zum EhrenWort-Ausruf: Sinfonie. An diesem Ehrenwort bin ich selber schuld, denn dieses Thema war meine eigene Idee.Inspiriert wurde ich dadurch von einem Konzert im Zusammenhang mit dem Obernburger Kultursommer, eine wunderschöne Veranstaltung in meiner Heimatstadt am letzen Wochenende. (Ja, ja, man muss die Obernburger auch mal loben …!) Dort entstand bei Beethovens 1. auch dieses Foto (und an meinem Rechner mit Hilfe von Gimp, Photoshop und schwachen Nerven) Wenn ihr beim EhrenWort mitmachen wollt, seit ihr herzlich dazu eingeladen.Mehr Infos gibt es auf dem Ehrenwortblog Foto:  Konzert im Obernburger Stiftshof ©Sabienes.deText: Sinfonie – Das Ehrenwort und die Musik ©Sabienes.de

Von Sabiene 30. Juli 2011 2

Zwischenräume – Ein Gedicht von Kurt Tucholsky

  Hier ist mein Beitrag zum EhrenWort der Woche: Zwischenräume mit einem Gedicht von Kurt Tucholsky aus dem Jahr 1920. Das komplette Gedicht ist natürlich sehr tucholskymäßig spitz und immer neu aktuell und deswegen möchte ich es euch nicht vorenthalten. Zwischenräume Rechts und links Rechts sind Bäume, links sind Bäume, und dazwischen Zwischenräume. In der Mitte fließt ein Bach! Ach! Rechts hat man die Industriellen, welche eine Presse wellen, eine, die den Abonnenten nationale fette Enten täglich aufzubinden hat. Und so fällt denn Blatt auf Blatt in die Hände von Kartellen unsrer Großindustriellen. Und man schiebt sich dies und jenes, weils bequem is und gemeen is. Und die Aktie kommandiert – die Verwaltung salutiert. Helfferich ruft Weh und Ach … In der Mitte fließt ein Bach. Links hat man die neuen Helden, die sich schon seit 18 melden, wenns was zu vermitteln gibt. (Dies Geschäft ist so beliebt.) Barmat, Parvus,…

Von Sabiene 23. Juli 2011 0

Kleinigkeit – Kleine Tierchen, große Wirkung!

Hier kommt mein EhrenWort der Woche zu dem Ausruf: Kleinigkeit Dieses Foto war sehr, sehr schwierig zu fotografieren, weil die kleinen Tierschen sich so schnell bewegt haben. Ansonsten finde ich Schnecken aller Art für nicht so fotogen. Aber man muss anerkennen, dass diese kleinen Tierchen eine große Wirkung haben können, in dem sie einem einfach den Garten leerfressen. Wobei diese Häuserschnecken ja noch ganz hübsch aussehen, Nacktschnecken hingegen weniger. Ich für meine Kleinigkeit hoffe auf ein trockenes Wetter, dass mögen sie nämlich gar nicht. Wollt ihr beim Ehrenwort mitmachen? Dann schaut schnell auf den Ehrenwort-Blog, der Ausruf geht noch bis Sonntag Abend. Foto: Kleine Tierchen – große Wirkung ©Sabienes.deText: Kleinigkeit – Kleine Tierchen, große Wirkung! ©Sabienes.de

Von Sabiene 2. Juli 2011 8