Schlagwort: filme

Die Drehorte von Game of Thrones – Reisetipps nach Westeros und Essos

Einmal wie Daenerys Targaryen über den Mauerwall von Dragonstein zum Strand hinunter gehen. Oder einmal mit einem Mitglied der Familie Stark über die King’s Road wandeln. Für einen ganz eingefleischten GoT-Fan ist diese Vorstellung mit Sicherheit sehr verlockend! Wenn ihr euch zu der großen Fangemeinde zählt, habt ihr Glück. Denn die meisten Drehorte von Game of Thrones liegen mitten in Europa und ein Besuch der einen oder anderen Location lässt sich auch während des Familien-Bade-und-Strand-Urlaub planen. Deswegen gibt es heute bei mir Reisetipps der ganzen besonderen Art: Ich stelle euch Ausflüge nach Westeros und Essos vor! Die Drehorte von Game of Thrones – Reisetipps nach Westeros und Essos Vielleicht habt ihr sogar schon einmal bewusst oder unbewusst einen dieser Drehorte besucht. Denn das Team von HBO hat sich wirklich ganz tolle Locations ausgesucht, die auch touristisch sehr interessant sind. Oder ihr seid wie ich in Kroatien ganz unvermittelt in die…

Von Sabiene 13. Mai 2019 2

Happy Birthday! Sabienes TraumWelten wird 10 Jahre! [Verlosung]

Happy Birthday! Heute vor genau 10 Jahren saß ich meinem Computer und habe meinen ersten Blogartikel geschrieben … NEIN! Das ist total gelogen! Eigentlich blogge ich schon viel länger und sogar die Domän sabienes.de habe ich vor vielen Jahren erworben. Warum Sabienes TraumWelten trotzdem in dieser Woche 10 Jahre alt werden, erzähle ich euch jetzt.  Die Anfänge von Sabienes TraumWelten Wahrscheinlich habe ich das schon oft erzählt, aber ich erzähle es gerne noch mal. Ungefähr im Jahr 2003 erstellte ich meine erste Internetseite namens Sabienes TraumAlbum voller wunderschönen fehlerhaften HTML und einer extravaganten Animation in Flash. Einige Jahre später entdeckte ich die damals noch junge Bloggerwelt in Form eines Freeblogs, der aber immerhin schon den Namen „sabienes“ in der URL trug. Und weil ein Kunde von mir eine WordPress-Installation verlangte, habe ich mich im Jahr 2009 erstmals an einem Blog versucht. Der ging dann genau am 19. Februar 2009 ins…

Von Sabiene 18. Februar 2019 114

Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen WARNUNG!

Der umworbene Pariser Architekt und Designer Valentin D. (Dany Boon) hat ein großes Geheimnis. Denn er ist nicht, wie in den Medien kolportiert, ein Waisenkind persischer Herkunft, sondern ein Sch’ti. Ein Proll. Einer, mit derben Manieren und fürchterlichem Dialekt. Mit anderen Worten: Ein Bewohner der Region Pas-de-Calais im Norden von Frankreich. Und nicht einmal seine Partnerin und schicke Lebensgefährtin Constance (Laurence Arné) ahnt es von seiner überaus peinlichen Herkunft. Nun beschließt Valentins Sch’ti-Familie diesen in Paris zu besuchen und platzt gleich in dessen hippe Upperclass-Party. Valentin bleibt nichts anderes übrig, als sich um Bruder, Schwägerin, Nichte und natürlich Maman zu kümmern. Doch als er plötzlich Opfer eines Verkehrsunfalls wird, wacht er mit einer Teil-Amnesie auf und kann sich an sein Pariser Leben nicht mehr erinnern. Er ist zum Entsetzen von Constance zu einem Sch’ti geworden und spricht und benimmt sich auch so! Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf…

Von Sabiene 20. April 2018 2

Spy Susan Cooper Undercover – Ein humoriger Agentenfilm

In einem von Ungeziefern geplagten Kellerbüro des CIA sitzt tagein, tagaus die füllige Susan Cooper und dirigiert am Bildschirm über Kopfhörer die Einsätze der Top-Agenten. Dabei bleibt sie weit unter ihren Möglichkeiten, denn auch sie ist eine hervorragend ausgebildete Agentin. Nachdem bei einem Einsatz ihr Lieblingsagent Bradley Fine ums Leben kommt, wird verzweifelt ein Ersatz für ihn gesucht. Dessen Aufgabe ist brisant, denn es geht um eine Mini-Atombombe im Kleinformat, die sich in den Händen schönen wie bösen Rayna Boyanov befindet. Wer könnte da besser geeignet sein, als die graumäusige Susan mit den 1A-Ausbildung? Und so schickt man Susan Cooper, verkleidet als alleinerziehende Mutter aus Iowa mit Strickjäckchen und Spionagetechnik nach Paris, Rom und Budapest, um die Welt zu retten. Sehr zum Verdruss ihres Kollegen Rick Ford, der nur darauf wartet, dass sie einen Fehler begeht. Spy Susan Cooper Undercover – Meine Meinung Ein Mauerblümchen wird in eine ungeahnte Heldenrolle…

Von Sabiene 13. Juni 2015 4

Moving Pictures – Wenn meine Bilder laufen lernen

Laut gut informierten (SEO-)Kreisen wird es immer wichtiger, nicht nur Bilder auf seinem Blog oder auf Plattformen zu veröffentlichen, sondern auch Videos. Das wäre natürlich technisch gar kein Problem. Jedes Smartphone ist heutzutage mit einer ganz passablen Video-Kamera ausgestattet, falls man eine Software zur Bearbeitung brauchen sollte, kann man diese ganz bequem per App herunterladen. Videos produzieren kann also jeder Depp. Nur ich nicht, denn die Filmerei ist nicht mein Medium. Moving Pictures – Wenn meine Bilder laufen lernen … Dabei wäre so ein selbstdrehtes Video im eigenen Blog eine feine Sache. Gerade um etwas Bestimmtes zu erklären, sind Videos unschlagbar. Produkttests werden durch sie einfach lebendiger und authentischer und Reiseblogger treiben uns mit ihren Filmchen die Tränen in die Augen. Und es gäbe noch viel mehr Möglichkeiten: Geld verdienen mit FirmGo In der letzten Zeit sind ja immer mehr Bewertungsplattformen ins Gerede gekommen, weil auf ihnen unqualifizierte Meinungen zu…

Von Sabiene 30. September 2014 4

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Genau an seinem hundertsten Geburtstag beschließt Alan Karlsson (Robert Gustafsson) dem langweiligen Altersheim den Rücken zu kehren, klettert aus dem Fenster und begibt sich zur nächsten Busstation. Dort kommt er per Zufall an einen Koffer voller Drogengeld und besteigt mit ihm den nächsten Bus. Auf seiner Reise durch die neue Freiheit trifft er den ältlichen Kleinganoven Benny (David Wilberg) und zusammen engagieren sie den schüchternen Studenten Julius Jonsson (Iwar Wiklander) als Chauffeur. Das Trio landet samt dem Geldkoffer bei der patenten Gunilla (Mia Skäringer) und ihrer Elefantendame Sonja. In Rückblenden erzählt Alan von seinem langen, bewegten Leben als Sprengmeister, als Mitentwickler der Atombombe, als Häftling im sowjetischen Gulag und mehr. Nebenher ermitteln nach seinem Verbleib nicht nur die Polizei, sondern auch ein Drogenboss, samt der ihm ergebenen Rockerbande, die diesen Geldkoffer gerne wieder haben würden. Der Hundertjährige – Meine Meinung Mit seinem gleichnamigen Roman begeisterte der schwedische Schriftsteller Jonas Jonasson…

Von Sabiene 9. April 2014 6