Schlagwort: flüchtlinge

Flüchtlinge – Menschen aus Kriegsregionen kommen zu uns bitten um Asyl, damit verbunden ist eine Flüchtlingsproblematik und rechte Übergriffe auf Wohnheime

Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes [Rezension]

In einem Flüchtlingscamp irgendwo in Afrika. Der namenlose Flüchtling und seine Freunde träumen von einer Flucht nach Deutschland. Aber dort ist inzwischen ein neuer Merkel an der Macht – diesmal ein Mann. Und dieser hat eine strikte Obergrenze für Asylsuchende eingeführt. Eine Flucht ist nun fast unmöglich geworden, zudem die Schlepper ihre Preise ins Uferlose erhöht haben. Doch da bekommen sie  ganz unerwartete Hilfe von einem deutschen Fernsehteam. Denn die populäre und zugleich oberflächliche Moderatorin Nadeche Hackenbusch soll für einen Privatsender eine Live-Reportage über die Zustände in diesem Camp drehen. Dabei verliebt sie sich vor laufender Kamera in den Flüchtling (der nun Lionel genannt wird) und setzt mit ihm einen ungeheuerlichen Plan in die Wirklichkeit um. Sie starten vor laufender Kamera mit 150.000 Flüchtlingen einen Fußmarsch in das gelobte Land Deutschland! Die Quoten sind phänomenal, das Fernsehpublikum ist begeistert und die Verantwortlichen im Sender jubeln. Eher wenig Begeisterung können die Rechtspopulisten…

Von Sabiene 3. Januar 2019 9

Wir sind bunt! Warum man sich gegen AfD und Konsorten wehren muss

Der Markt Elsenfeld liegt am Bayerischen Untermain. Er hat knapp 9.000 Einwohner, etliche Verbrauchermärkte und Dönerbuden, einen relativ hohen Anteil an Ausländern und ein Bürgerzentrum. Und außgerechnet dorthin wurde AfD-Kotzbrocken Björn Höcke von der Aschaffenburger AfD-Gemeinde zu einer Wahlkampfveranstaltung eingeladen. (Bei uns in Bayern tobt ja gerade der Wahlkampf zur Landtagswahl)Dass so ein Politiker in meiner Nachbargemeinde auftritt, hat mich sehr empört. Wir sind bunt! Unter dem Namen Wir sind bunt hatte sich daraufhin im Raum Miltenberg-Aschaffenburg ein überparteiliches Aktionsbündnis zusammengefunden. Diese haben unter dem Credo: Für Demokratie und Menschlichkeit eine Kundgebung in Elsenfeld organisiert, um gegen Hass und Rechtspopulisten Stellung zu beziehen. Überparteilich bedeutet, dass sich hier mehrere Gruppierungen eingefunden haben: Die Grünen, Linke, SPDler, Gewerkschaften, Anhänger von Pulse of Europe, sogar die CSU, bzw. die Junge Union und mehr. Und da ich mich nicht gerne vor irgendeinen Karren spannen lasse, kam mir das ganz Recht. Die Kundgebung gegen…

Von Sabiene 17. September 2018 6

Burka und Burkini – Die Coolen Blogbeiträge #34

Passend zum journalistischen Sommerloch regen die Sicherheitsexperten des Innenministers zu Diskussionen über die Ganzkörperverhüllung mittels Burka an und praktischer Weise verbietet die französische Polizei den Burkini an ihren Badestränden der Côte d’Azur. Grund genug, sich einmal wieder (ich hatte hier ja schon mal über ein Burka-Verbot geschrieben) über die Modevorstellungen der Koran-Interpreten zu machen. Und deswegen habe ich diesmal alles zum Thema Burka und Flüchtlingspolitik zusammen gesammelt, was ich habe finden können. Damit ihr aber bei so viel gesellschaftpolitischem Input nicht unter eurer Burka zu glühen beginnt, habe ich heute nur sechs Links (statt der üblichen sieben) zusammengetragen. Davon beinhaltet einer sogar ein kurzweiliges Video. Burka und Burkini – Die Coolen Blogbeiträge Bevor ihr die anderen Artikel zu diesen Themen lest, möchte ich euch zuerst den Beitrag von Enno Lenze ans Herz legen. Der möchte nämlich nie wieder feige sein. Und ich eigentlich auch nicht … Alice in Wonderland stellt…

Von Sabiene 31. August 2016 18

Terrorgefahr in Deutschland? Müssen wir uns fürchten?

Die Terroranschläge von Paris, Brüssel und auch Nizza waren schrecklich, aber gottlob weit weg. Und so haben wir uns in unserer Gartenzwerg-Nation bequem zurücklehnen können. Aber am letzten Montag passierte das Unglaubliche und Hass und Gewalt kamen nach Deutschland und nicht nur das: Sie erreichte mit Würzburg und Ansbach nun auch noch die allerprovinziellste Provinz. Eine Gegend, bei der nicht mal alle Deutschen auf Anhieb sagen können, wo genau sie sich befindet. Müssen wir uns nun fürchten? Gewalt bleibt Gewalt. Man darf hier nicht vorschnell urteilen. Denn auch, wenn am Freitag Abend die Münchner Polizei von einer Terrorismuslage ausgegangen ist, handelte es sich wohl nach den momentanen Erkenntnissen um den Amoklauf eines psychisch kranken Jugendlichen (der zufällig halt iranischer Herkunft gewesen ist) Bei dem Axt-Täter, der im Zug von Würzburg nach Ochsenfurt etliche Menschen schwer verletzte und bei dem Attentäter in Ansbach ist ein islamistischer Hintergrund nicht von der Hand…

Von Sabiene 26. Juli 2016 5

Der Ku Klux Klan und der braune Mob in Sachsen

Die letzten fremdenfeinlichen Übergriffe in Sachsen, also Clausnitz (rechter Mob kapert einen Reisebus voller Flüchtlinge) und Bautzen (rechter Mob zündet ein Flüchtlingsheim an) haben mich schon wieder derart in den Grundfesten meiner persönlichen Überzeugung, dass in den meisten Menschen letzendlich doch noch das Gute wohnt, erschüttert, dass ich gar nicht darüber schreiben wollte. Jetzt will es aber der Zufall, dass ich im Moment etwas über die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und Martin Luther King lese und fühlte mich bei den Schilderungen des Ku Klux Klan sehr stark an die Vorfälle in Sachsen erinnert. Was war noch mal der Ku Klux Klan? Der Ku Klux Klan (KKK), gegründet 1865 in den Südstaaten ist ein paramilitärischer Geheimbund mit dem Ziel der völligen Unterdrückung der Schwarzen Bevölkerung (und letztendlich auch aller anderen Menschen, die keiner grandiosen Herrenrasse angehören). In den 1950er Jahren erlebten dieser Bund während der Bürgerrechtsbewegung in den USA eine schreckliche Wiederauferstehung, bei…

Von Sabiene 24. Februar 2016 1

Gutmensch: Bin ich nun das Unwort des Jahres? Mir doch egal.

„Du bist auch so ein Gutmensch!“ wurde mir von einem Bekannten vorgeworfen, als ich im Herbst letzten Jahres dafür eingetreten bin, den Flüchtlingen zu helfen. Und im Übrigen trete ich immer noch dafür an, auch wenn wir nun nach der ersten Willkommenskultur-Euphorie absehbare Probleme haben. Mir ist es auch bewusst, dass der Satz von Angela Merkel: „Wir schaffen das!“ eine unüberlegter Aussage gewesen ist. Aber die ganzen Menschen verhungern, erfrieren, sterben zu lassen ist nun wirklich auch keine Lösung, schon gar keine menschliche. Aber warum soll ich eigentlich ein Unwort sein? Gutmensch oder Guter Mensch? Der Begriff „Gutmensch“ trat erstmals Mitte der 80er Jahre auf und könnte als Synonym für „Moralapostel“ oder „Rechtgläubigen“ gesehen werden. Damals wurde es aber häufig im Zusammenhang mit der frisch erstarkten Ökologiebewegung und des New-Age-Lifestyles verwendet. Ein typischer gutmenschlicher Spruch aus dieser Zeit lautete: „Wir wollen unseren Kindern eine gesunde Mutter Erde vererben“ oder es…

Von Sabiene 26. Januar 2016 8