Schlagwort: fotografie

Unter dem Schlagwort Fotografie findet ihr schöne Fotos aus meiner Kamera und Fragen zur Bildbearbeitung. Dabei wird es sich hauptsächlich um Programme wie Photoshop, Lightroom und Picasa handeln.

Im Starkregen: Die Coolen Blogbeiträge der Woche #23

In den letzten zwei Wochen war ja wettertechnisch ganz schön was los! Wir hatten eingeschlossene Tiefdruckgebiete über Deutschland mit Starkregen, Hagel, Gewitter, Überschwemmungen, Schlammmassen und abgesagten Veranstaltungen. Ich hoffe sehr, dass ihr dort, wo ihr wohnt, nicht allzu sehr von dem Wetter betroffen gewesen seid. Hier geht es erst mal weiter mit den: Coolen Blogbeiträgen der Woche #23 Eigentlich bin ich nicht so der Typ, der ständig seiner Sichtbarkeit in den sozialen Medien hinterher hechelt. Aber in den letzten Wochen habe ich mich vermehrt um meinen Instagram-Account bemüht. Was man auf dieser Plattform hinsichtlich der Bildunterschriften bedenken sollte, könnt ihr auf onlinemarketing.de nachlesen. (Und falls ihr mir auf Instagram folgen möchtet, dann findet ihr mich HIER – nur mal so ….) Schöne Vorschaubilder bei Rezensionen sind ein kleines Problem wegen der Bildrechte. Wie man sich aber auf dem Handy ein sehenswertes Bild mit dem Buchcover erstellen kann, seht ihr in…

Von Sabiene 8. Juni 2016 3

Wie kreativ bin ich eigentlich wirklich? Was inspiriert mich?

Der Webmasterfriday erwischt (oder inspiriert) mich heute mit einer Frage, über die ich selbst seit längerem nachdenke. Es geht um das Thema Kreativität und Inspiration und ich stelle mehr und mehr fest, wie eng (und schöpferisch) beides miteinander verknüpft ist. Wie kreativ bin ich eigentlich wirklich? Warum auch immer glauben viele Menschen, sie seien nicht kreativ? Als ich dieses Thema las, war mein erster Gedanke: Ich bin überhaupt nicht kreativ! Ich weiß, dass der Martin Missfeld vom Webmasterfriday Grafiker ist und ich sehe, was er alles so zeichnet und malt und finde das toll. Ich kann sowas nicht. Das ist sehr schade, weil ich ein solches Talent sehr bewundere! Und sollte nun jemand behaupten, dass ich so viele schöne Dinge mache – ich bin derart geprägt, bzw. habe ich dies so gelernt, dass sich Kreativität nur mit Stift und Pinsel ausdrücken kann. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass…

Von Sabiene 25. September 2015 2

PMDD 17 oder: Picture My Day-Day 17

Seit Mitternacht läuft der berühmt-berüchtigte Picture My Day Day, eine über Facebook iniitierte Fotoaktion, bei der es darum geht, seinen Tag möglichst minutiös fotografisch festzuhalten und diese Bilder auf Facebook, Twitter, Instagramm oder auf dem eigenen Blog zu posten. PMDD 17 Beim letzten Mal habe ich das Event übersehen, beim PMDD#15 habe ich mich mit dem Traumalbum daran beteiligt, heute mache ich mit diesem Blog mit. Wer jetzt meint, dass es ziemlich sinnfrei sei, den ganzen lieben Tag herumzufotografieren, hat nicht ganz unrecht. Aber es geht hier lediglich um den Spaß. Ich werde also im Laufe des Tages hier immer wieder Fotos posten. Falls ihr auch mitmachen wollt, findet ihr bei Marc und bei der Organisatorin Karina die nötigen Informationen. Und so war mein Picture My Day-Day 17: Mein persönliches Highlight war heute nicht nur das sagenhafte Wetter, sondern auch der Umstand, dass ich zum ersten Mal Reha-Sport gehabt habe.…

Von Sabiene 5. Januar 2015 14

Snapfish Fotobuch – Ein Erfahrungbericht und Produkttest

Während der dunklen Winterabende hatte ich Gelegenheit, meine Urlaubsfotos zu sichten, zu sortieren und zu bearbeiten. Und da bietet es sich natürlich an, aus den schönsten Bildern ein Fotobuch zu erstellen. Diesmal habe ich ein Fotobuch von Snapfish ausprobiert Snapfish Fotobuch Ich kenne Snapfish schon lange als Fotocommunity. Seit 2005 gehört das Unternehmen zu Hewlett Packard (HP) und hat hier einen starken Partner für Fotoservice aller Art gefunden. Mit Snapfish kann man Fotobücher mit auf dem eigenen Computer gespeicherten Fotos erstellen, aber auch Fotos aus seinem Snapfish-, Facebook-, oder Flickraccount verwenden. Snapfish Fotobuch Erfahrungsbericht Bei Snapfish sollte man sein Fotobuch online erstellen, die angebotene Software zum Download bietet weniger Möglichkeiten. Für den Upload der Fotos empfehle ich die volle, statt der reduzierten Größe, einfach weil man mit hochauflösenden Bildern schöner gestalten kann. Mit dem Feature „FreeStyler“ lässt sich das Fotobuch durch verschiedenen Verzierungen aufpeppen, ein Bild über zwei Seiten legen…

Von Sabiene 24. März 2014 0

Systemkamera oder Spiegelreflex? Welche Kamera ist die Beste für mich?

Wollte man früher schöne Fotos machen, kam man auch als Hobbyfotograf nicht um den Erwerb einer Spiegelreflexkamera (SLR), möglichst mit mehreren Objektiven und Aufsatzlinsen herum. Heutzutage, wo selbst die einfachste Kompaktkamera in der Lage ist, ganz anständige Fotos zu produzieren, ist dies vielleicht nicht mehr notwendig und gerade Systemkameras (früher auch als Bridge bezeichnet) finden immer mehr Verwendung. Was ist eine Systemkamera? Eine Systemkamera ist grob gesagt ein Mittelding zwischen Kompakt- und Spiegelreflexkamera. Bei den meisten Modellen ist das Objektiv fest montiert, außerdem verfügen sie über keinen optischen Sucher. Die Qualität der mit ihnen produzierten Fotos kann mit denen, die mit einer Spiegelreflexkamera fotografiert wurden, mit Abstrichen ganz gut mithalten. Sie bestechen durch ein kleineres Gewicht und Volumen, mit dem sie in jeder Tasche Platz finden. Sie sind dadurch ideale Begleiter für den Urlaub, auf Städtereisen oder bei Familienfesten. Auch preislich sind sie gegenüber der Spiegelreflexmodellen interessant, wobei es aber…

Von Sabiene 4. Februar 2014 10

Bildbearbeitung der vielen Urlaubsfotos, die man im Urlaub schießt

Falls mich momentan jemand nach meinen Hobbies und Interessen fragen sollte, würde ich in einem ziemlichen Dilemma stecken. Denn meine Standardantwort: Lesen, Reisen, Fotografieren bringt mich gerade in eine gewisse zeitliche Bredouille. Zeit für Hobbies Zum Lesen komme ich so gut wie gar nicht mehr. Inzwischen muss ich mir meine Bücher vorlesen lassen, sprich als Hörbuch während irgendwelcher langweiligen Hausarbeiten hören. Der Grund der Misere liegt in einem weiteren Interesse meinerseits: Ich bin nämlich in diesem Jahr viel gereist (Zum Beispiel nach Teneriffa, aber das weiß ja hier schon jeder). Und wenn ich viel verreise, fotografiere ich auch viel, bzw. noch mehr, als zu normalen Zeiten. Und diese Fotos kosten mich einfach Zeit. Bildbearbeitung Was das Fotografieren betrifft, neige ich nämlich zum Perfektionismus. Dabei bin ich nicht einmal der Meinung, dass ich das Metier des Fotografierens perfekt beherrsche. Aber ich muss alle meine Fotos sichten, aussortieren und bearbeiten. Aber auch…

Von Sabiene 30. November 2013 0