Schlagwort: gefahr

Warum man die private Silvesterknallerei verbieten sollte (7 gute Gründe)

Silvester 2010: Wir feierten in Berlin und konnten dort beobachten, wie bereits am Vortag Silvesterknaller von den Plattenbauten in Lichtenberg auf die Straße geworfen wurden. Ein Knaller erwischte meinen Mann breitseits, so dass er wochenlang mit einem Tinnitus kämpfen musste. Silvester 2011: Wir saßen bei leichtem Nieselregen in den Dünen vor Caen in Frankreich. Bis auf das Meeresrauschen war es um ziemlich ruhig und wir feierten entspannt das neue Jahr mit Pistazien und Champagner. Und nun ratet mal, welches Silvester uns am besten gefallen hat? Warum man die private Silvesterknallerei verbieten sollte Natürlich war es für uns in Caen schöner, als in Berlin (nix gegen Berlin!). Vielleicht liegt das auch daran, dass wir bereits ein bisschen älter sind und rauschende Silvesterfeiern mit allen Pipapo bereits vor Jahren hinter uns lassen konnten. Früher haben wir uns auch Silvesterraketen und Knaller besorgt. Aber inzwischen bin ich der Meinung, dass man diese private…

Von Sabiene 29. Dezember 2016 24

No Risk No Fun? Wie viel Risiko ist überhaupt lebenswert?

Der Webmasterfriday stellt heute eine persönliche Frage. Es geht um das Thema Risiko, bzw. ab welchem Zeitpunkt gewisse Vorsichtsmaßnahmen die Lebensqualität spürbar einschränken. Ich finde diesen Ansatz sehr interessant. Denn gerade wenn es um die Sicherheit der eigenen Kinder geht, ist man als Eltern oft übervorsichtig. Andererseits gibt es genug Trendsportarten, mit denen sich die Betreiber nach dem Motto no risk no fun den ultimativen Kick erwarten. Wo setzt man da die Grenzen? Wie viel Risiko braucht der Mensch? Kalkulierbare und unkalkulierbare Risiken Es gibt kalkulierbare Risiken, bzw. Risiken, die für einen einzelnen berechenbar sind. Dadurch kann derjenige dann beurteilen, ob er sich traut, auf hohe Felsen zu klettern oder an einem Springreitturnier teilzunehmen. Oder eben nicht. Es gibt unkalkulierbare Risiken. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich beim Motorradfahren verletzt, wenn man keinen Helm trägt, ist wohl gering – so lange man keinen Unfall hat. Aber das Risiko, sich in einem…

Von Sabiene 1. Juli 2016 8

Leben wir Blogger eigentlich sehr gefährlich?

Endlich klappt es bei mir wieder einmal mit dem Webmasterfriday und ich freue mich, dass es diesmal ein so spannendes Thema gibt. Es lautet: Leben Blogger gefährlich? Unser Blog ist ein Medium. Und auch wenn wir mit unseren Artikel nicht ganz die Reichweite der Tagesschau erreichen, so stolpert doch hin und wieder einer vorbei und liest bei uns vielleicht Sachen, die ihm vielleicht nicht gefallen. Gefährlich wird es jedoch, wenn man zufällig in Mexiko lebt und das Falsche bloggt. Und auch in anderen Ländern wird die Fahne der freien Meinungsäußerung nicht übermäßig oft geschwenkt. Das ist unseren befriedeten Landstrichen natürlich nicht so, wobei es auch bei uns Blogger gibt, die dank ihres Engagements öffentlich übelst beschimpft worden sind. Aber wie gefährlich ist das Bloggen denn nun? Die juristischen Fallstricke Die allergrößte Gefahr, der wir Blogger ausgesetzt sind, hat nichts mit Mord und Totschlag zu tun, sondern mit der Mißachtung des…

Von Sabiene 13. November 2015 14