Schlagwort: gesundheit

Wirbelbruch – Das Jahr mit den Titanstiften

Viele von euch wissen es ja schon, weil mich dieser Umstand die letzten 12 Monate sehr beschäftigt hat. Vor ungefähr einem Jahr hatte ich im Urlaub einen schweren Unfall und wurde dann zurück in Deutschland sofort operiert. Denn wegen einem Wirbelbruch musste mir ein sogenannter Fixateur eingesetzt werden, damit diesen Bereich zu stabilisieren und ruhig zu stellen. Nach einer stationären und einer ambulanten Reha war ich wieder soweit hergestellt, dass ich ohne aufzufallen am öffentlichen Leben teilnehmen konnte. Das Leben mit Titanstiften Das Leben mit Titanstiften im Körper ist eigentlich relativ unauffällig. Erstmal. In der Theorie. Aber beim Einsetzen dieser Dinger wird einem die komplette Rückenmuskulatur abgeschossen und ich habe keine Ahnung, wie die das  angestellt haben. Tatsache war aber, dass ich mich eine Woche nach der Operation nicht mehr im Stehen habe schneuzen können, ohne umzufallen. Mit viel Rehasport und später normalen Sport habe ich mir wieder eine Muskulatur…

Von Sabiene 7. Oktober 2015 11

Sabienes trinkt nun Smoothies in allen Farben

Vor etwa einem Jahr begann ein Hype um „Smoothies“, also um Mixgetränke, meist antialkoholisch und wenn möglich in grün. Da ich jedem Hype erstmal misstraue, habe ich auch diesen gleich einmal ignoriert, bis ich Anfang des Jahres auf die Idee gekommen bin, etwas mit meiner Ernährung zu ändern. Und seitdem mixe ich mir Smoothies in allen möglichen Farben und habe mir auch gleich zu diesem Thema ein Fachbuch besorgt, was ich euch heute im Rahmen von 52 Bücher und Daggis Buchchallenge (Aufgabe 13) vorstellen möchte. Smoothies, Shakes und Powerdrinks Genau genommen bezeichnet man mit einem Smoothie einen Mix aus Obst, Gemüse, manchmal auch mit Milchprodukten, bei dem im Gegensatz zum Fruchtsaft nichts ausgepresst wird, sondern alles komplett klein gehäckselt wird. Somit ist der Titel des Werkes schon mal irreführend, weil ein Smoothie immer etwas ist, was man auch vermischt (Shake) und gemessen an den Inhaltsstoffen auch ein Powerdrink ist. Aber…

Von Sabiene 30. April 2015 6

Meine Reha und die Reha-Nachsorge von zu Hause

Inzwischen ist meine Reha so gut wie vorbei und da frage ich mich nun natürlich: Was hat sie mir gebracht und wie geht es jetzt weiter? Meine Reha Gleich nach der ersten Woche habe ich deutliche Verbesserungen verspürt. Ich fühlte mich mobiler und kräftiger, konnte viel besser laufen und musste nicht mehr ganz so viele Schmerzmittel einnehmen, um den Tag zu überstehen. Und von diesem Zeitpunkt an ging es nur noch bergauf. Neben den ganzen Anwendungen wie Physiotherapie und Muskeltraining hatten wir auch diverse Vorträge, zum Beispiel eine „Rückenschule“, in denen wir rückenschonendes Sitzen, Stehen, Tragen von schweren Lasten und mehr gelernt haben. Übrigens habe ich tatsächlich niemals Tango getanzt und die eine Fango-Behandlung, die ich erhalten habe, hatte mir eher geschadet. Sport nach einer Wirbelsäulenverletzung Was mich ein bisschen geschockt hat ist der Umstand, dass ich nach dieser Wirbelsäulenverletzung einige Sportarten nicht mehr machen darf oder nur mit bestimmten…

Von Sabiene 18. November 2014 6

Morgens Fango abends Tango – Ein Bericht aus der Reha

Morgens Fango, abends Tango! Das ist einer der vielen Sprüche, die man so im Zusammenhang mit Aufenthalten in Kur- oder Rehakliniken zu hören bekommt. Dabei sind diese Zeiten eigentlich mit einigen Ausnahmen ein bisschen vorbei. Morgens Fango abends Tango Solche Wahrheiten samt den üblichen anzüglichen Bemerkungen von wegen Kurschatten und sonstigen Beschattungen stammen aus den Jahren, in denen eine Kur noch zu einem regelmäßig zu beantragenden Sonderurlaub zählte. Also ungefähr bis Ende der 70er Jahre, ab dann wurde nämlich die Gesundheitsversorgung der Bundesdeutschen immer mehr zu einem Kostenfaktor. Außerdem hatte sich inzwischen der Arbeitsmarkt in eine arbeitgeberfreundlichere Richtung entwickelt, so dass man auf Mitarbeitern mit wiederkehrenden Unpässlichkeiten ganz einfach verzichten konnte. Kur oder Wellnessurlaub? Eine ganz normale Kur, so wie sie früher üblich gewesen war, heißt heute Wellnessurlaub und ist nach spätestens drei Übernachtungen und Unmengen an Prosecco beendet. Alles andere sind Rehabilitationsmaßnahmen (Reha) und sollen dafür sorgen, dass der…

Von Sabiene 2. November 2014 21

Ice Bucket Challenge oder: Wie kann kaltes Wasser gegen ALS helfen?

Dem aufmerksamen Facebook-User wird es nicht entgangen sein, dass sich in der letzten Zeit vermehrt Menschen eiskaltes Wasser über den Kopf kippen oder kippen lassen und davon Videos auf ihrer Timeline posten. Dieser Trend überflügelt im Moment sogar die allseits bekannten Psychotests, bei denen man herausfinden kann, welche Sorte Einhorn man in seinem früheren Leben gewesen ist. Es geht um die Ice Bucket Challenge! Ice Bucket Challenge Bei der Ice Bucket Challenge geht es darum, auf die Krankheit ALS aufmerksam zu machen und gleichzeitig für deren Erforschung Spenden zu sammeln. Die Aktion läuft ähnlich, wie ein Schneeballsystem: Jemand (du oder ich oder Heidi Klum oder Helene Fischer oder Justin Timberlake) gießt sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf und lässt sich dabei filmen, damit alle Welt den Beweis sieht, dass er klatschnass ziemlich dämlich aussieht. Dann nominiert er 2 oder 3 Kumpels (oder Nicht-Kumpels), ihm gleichzutun oder/und alternativ an z.B.…

Von Sabiene 28. August 2014 6

Vitamine oder Mineralstoffe – Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Ich esse nicht gerne Obst, habe ich das schon einmal erwähnt? Manchmal esse ich sowas, aber nur, wenn es sich hierbei um Vertrauensobst handelt, wenn es mir jemand geschnippelt hat und wenn ich mir ganz sicher sein kann, dass keine Würmer drin sind und das es keine matschigen Stellen enthält. Dafür esse ich aber wirklich sehr gerne Gemüse und Salat. Aber reicht das für einen ordnungsgemäßen Vitaminhaushalt, mit anderen Worten: brauche ich Vitamine? Brauche ich Vitamine? Ich bin oft erkältet, ich bin leider Raucher … eigentlich wären dies schon mal ein paar Gründe, um sich mit Vitamin C einzudecken. Mein Hausarzt meint aber, dass dies nicht nötig wäre. Ich solle einfach am Freitag zum Bauernmarkt gehen und mich dort mit Obst eindecken – wobei wir wieder bei oben genannter persönlicher Eigenheit, vielmehr Marotte von mir wären. Und ich solle einfach das Rauchen aufgeben – womit er eigentlich Recht hat. Brauche…

Von Sabiene 21. Juni 2014 3