Schlagwort: Kochen

Kochen und wenn Liebe durch den Magen geht: Rezepte, Ernährung, Ernährungsumstellung, Diät und Fasten und natürlich auch Getränke

Hartz-Haft, aber lecker von Martina Streibel

Hartz-IV-Empfänger haben es schwer, weil sie von Erwerbslosigkeit, Armut und dem Zusammenbruch der sozialen Bindungen in jeder Hinsicht hinuntergezogen werden können. Allerdings ist ein kleiner Geldbeutel kein Grund, ungesund zu leben und sich nur noch von Junk Food vor dem Fernseher zu ernähren. Denn niemals und nirgendwo sind gute Lebensmittel so preiswert, wie bei uns in Deutschland (Das ist ein Umstand, über den man auch mal diskutieren könnte). Zu Recht fordert die Autorin Martina Streibel Betroffene und Nichtbetroffene auf, den ewigen Fertigpizzas und Kartoffelchips zu entsagen und mal wieder so richtig ‚Old-School‘-mäßig zu kochen. Denn erstaunlicher Weise ist dies nicht nur gesünder und kalorienärmer, sondern auch wesentlich billiger, als alles Fertig-Convience-Zeugs dieser Welt. Und ich wette mit euch, dass solche Mahlzeiten einen sogar mehr befriedigen. Hartz-Haft, aber lecker von Martina Streibel Martina Streibel ist selbst Hartz-IV-Empfängerin und weiß, wovon sie spricht. Ich finde es gut, wie sie aus ihrer Not…

Von Sabiene 2. März 2010 2

Soul Kitchen – ein schmutziger Heimatfilm von Fatih Akin

Ich war mal wieder im Kino und diesmal hat es sich wirklich gelohnt! Denn mit seinem neuesten Film „Soul Kitchen“ ist dem Regisseur Fatih Akin mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Zinos Kazantsakis (Adam Bousdoukos, tatsächlich Kneipenwirt) kocht in seinem Lokal in einem Hamburger Arbeiterviertel alles, was die Friteuse oder der Plastikeimer (manchmal egal, welcher) hergibt. Aber eigentlich möchte er lieber nach Shanghai, wo seine Freundin Nadine Karriere macht. Doch das ist nicht so einfach, denn Finanzamt, der kriminelle Bruder Ilias (Moritz Bleibtreu, der ja in jedem 2. deutschen Film mitspielen muss) und seine kaputte Bandscheibe machen ihm gehörig Ärger. Da trifft er auf den geheimnisvollen Koch Shayn Weiss (Birol Ünel), für den Kochen eine Philosophie ist und der z.B. Gerichte mit dem Namen „Des Akupunkteurs Ehre“ oder so ähnlich kreeiert. Nach dem Motto: Bloß keine Gaumenrassisten! Schnell avanciert der herunter gekommene Laden zu einem Geheimtipp und Szenetreff. Und dann kommt…

Von Sabiene 5. Januar 2010 6