Schlagwort: lesen

Regionalkrimis – Die mörderische Leselust aus der Provinz [Werbung*]

Ist euch das auch schon aufgefallen, dass von Ostfriesland bis nach Niederbayern gemordet wird, was das Zeug hält? Aber auch im Allgäu oder an der Ostsee muss man sich mittlerweile fragen, ob es dort überhaupt noch eine nennenswerte Bevölkerungsdichte gibt. In Oberbayern hingegen laufen sich die verschiedenen Ermittler ständig vor die Füße, weil man ja gerne dort mordet, wo andere Urlaub machen. Und ihr ahnt es wohl schon: Es geht in diesem Artikel um Regionalkrimis. Der Aufstieg eines Subgenres Früher spielten Krimis meistens in einem (nebligen) London, in Amerika oder an anderen Orten der Welt, die jeder Mensch irgendwie regional zuordnen kann. Mitte der 80er Jahre erschien der erste Eifelkrimi von Jaques Berndorf und damit der allererste erfolgversprechende Regionalkrimi überhaupt. Er spielte in der Provinz, die Kulisse war einmalig und die dort agierenden Personen verfügten über sowas wie Lokalkolorit. Diese Veröffentlichung galt damals in der Branche als ziemlich riskant. Heute…

Von Sabiene 23. Februar 2018 4

Buchblogger bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche

Passend zu dem Welttag des Buches vom letzten Sonntag wird es heute bei den Coolen Blogbeiträgen um Bücher gehen. Dabei werde ich Blogs vorstellen, die sich bei der Aktion Blogger schenken Lesefreude beteiligen und euch ein Buch verschenken wollen. Aber nicht nur. Heute bekommen hier die Buchblogger ein Podium. Denn Buchblogger haben es schwer! Buchblogger haben es schwer! Die Buchblogger gehören meistens einer ganz besonderen Gattung unter den Bloggern an. Das Verfassen einer Rezension (oder von mir aus auch eines Leseeindrucks) kann sehr viel Arbeit bedeuten. Will man keine Allgemeinplätze verbreiten, wie „Huch, das Buch war ja sooo spannend“, muss man sich mit seiner Formulierung Mühe geben. Viele machen sich unterm Lesen bereits Notizen – ich nehme mir das auch immer wieder vor *hüstel*. Dafür haben solche Artikel oft eine schlechtere Reichweite und weniger Kommentare. Buchblogger sind in den meisten Fällen keine gehypte Bloggerspezies, der viele Kooperationen angeboten werden. Man…

Von Sabiene 26. April 2017 6

Die schönsten Kinderbücher – Lese-Wunsch-Weihnachtsliste

Eigentlich hatte ich diesen Artikel bereits für die letzte Woche geplant. Aber beim Schreiben sah ich mich der Schwierigkeit gegenüber, dass meine Kinder bereits erwachsen sind. Sie lesen also – wenn sie wollen – die gleichen Bücher, wie ich und somit bin ich mit dieser Thematik nicht mehr so befasst. Aber ich habe ja gottlob ein paar kleine Nichten und Neffen und habe mir bei den Buchbeschreibungen immer wieder überlegt, ob ihnen das Buch gefallen würde. Und natürlich auch, ob es den Eltern gefallen wird! Denn es gibt ja gerade auf dem Sektor der Vorlesebücher Werke, die einen eher anöden. In dieser Liste habe ich anerkannte Kinderbuchklassiker, wie die Bücher von Janosch oder Astrid Lindgren einmal außen vor gelassen. Denn wahrscheinlich habt ihr dir schon längst und vielleicht sogar noch aus eurer eigenen Kinderzeit. Die Liste ist nach dem Alter der Kinder geordnet. Ich fange also mit den Büchern für…

Von Sabiene 22. November 2016 8

Lesefreude – Was bedeutet das überhaupt für mich?

Im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude 2016 regen die Initiatorinnen zu einem Interview der teilnehmenden Blogger an, was ich für eine sehr schöne Idee halte. Hier veröffentliche ich Auszüge der Fragen und (meiner) Antworten. Das komplette Interview könnt ihr wahrscheinlich irgendwann auf dem Blog dieser Aktion finden. Was bedeutet Lesefreude für mich? Lieblingsbuchhandlung: Meine Buchhandlung vor Ort, wenn ich neue Bücher kaufen will. Gebrauchte Bücher kaufe ich auf Flohmärkten, bei Booklooker oder manchmal bei Amazon. Lieblingsverlag: Ich habe eigentlich keinen ausdrücklichen Lieblingsverlag, allerdings mag ich Diogenes sehr. Lieblingsgenre: Ich liebe Krimis und nicht allzu blutrünstige Thriller, aber auch zeitgenössische Literatur Lieblingsautor: Terry Pratchett, Val McDermid, Tess Gerritsen, Håkan Nesser, Rita Falk (aber nur, weil ich mal in der Nähe von Niederkaltenkirchen bei Landshut gewohnt habe) Was bedeutet Dir der Welttag des Buches? Warum ist er ein Freudentag für Dich? Ich finde es schön, anderen Menschen ein Buch zu schenken…

Von Sabiene 21. April 2016 4

Dürfen wir Blogger überhaupt Rezensionen schreiben?

In der letzten Woche verärgerte dieser Artikel auf Zeit-Online nicht nur viele Buchblogger, er verunsicherte sie auch. Die derzeitige Zeit-Hospitantin Ana Maria Michel zog hier ziemlich vom Leder und schimpfte ausführlich über die scheinbar unqualifizierten Rezensionen vieler Buchblogger oder Youtuber (Booktuber). Beim ersten Durchlesen hatte ich gleich mal ein schlechtes Gewissen, weil ich mir als mittelprächtige Hausfrau (sprich ohne jegliche akademischen Weihen) überhaupt erlaube, ein Buch auch nur am Rande zu beurteilen – und dann vielleicht sogar noch Trivialliteratur, wie Krimis oder Thriller. Und war entsprechend sauer. Beim zweiten Durchlesen konnte ich ein paar Körnchen Wahrheit entdecken. Aber ich bin immer noch sauer. Das Körnchen Wahrheit von Ana Maria Michel Gleich im Eingang knöpft sie sich ihr offensichtliches Lieblings-Negativbeispiel vor. Dabei handelt es sich um eine Youtuberin, die auf ihrem Kanal Melody of Books über Bücher und Book Hauls referiert. Ich habe in ein paar Clips kurz reingeschaltet – und…

Von Sabiene 16. Februar 2016 10

Lesesucht, Bücherwahn und die Suche nach den Schuldigen

Früher war alles ganz normal. Ich hatte ein paar Bücher (naja, ein paar viele Bücher sind es schon immer gewesen) und einen überschaubaren SUB (=Stapel ungelesener Bücher). Nun herrscht in mehreren Räumen ein riesen Durcheinander an Büchern und meine SUB ist nicht nur hoch, sondern auch tief. Wann begann mein Bücherregal zu explodieren? Warum benötigt meine SUB bald einen eigenen Bibliothekar? Und vor allen Dingen: Wer hat Schuld? Auf der Suche nach den Schuldigen Da hätte ich gleich mehrere Delinquenten in Verdacht: Buchblogger Buchblogger stehen bei mir gleich an erster Stelle, aber nun dann, wenn sie Bücher rezensieren, die mir auch gefallen würden. Und das ist oft der Fall. Buchverlosungen Egal, ob bei Blogger schenken Lesefreude oder Buchverlosungen, die unterm Jahr stattfinden – ich mache fast immer mit, wenn mir das Buch interessiert. Wichtelaktionen Ich liebe Wichtelaktionen und seit dem kürzlich beendeten Frühlingswichteln bin ich wieder um zwei Bücher und…

Von Sabiene 29. Mai 2015 33