Schlagwort: lesen

Dürfen wir Blogger überhaupt Rezensionen schreiben?

In der letzten Woche verärgerte dieser Artikel auf Zeit-Online nicht nur viele Buchblogger, er verunsicherte sie auch. Die derzeitige Zeit-Hospitantin Ana Maria Michel zog hier ziemlich vom Leder und schimpfte ausführlich über die scheinbar unqualifizierten Rezensionen vieler Buchblogger oder Youtuber (Booktuber). Beim ersten Durchlesen hatte ich gleich mal ein schlechtes Gewissen, weil ich mir als mittelprächtige Hausfrau (sprich ohne jegliche akademischen Weihen) überhaupt erlaube, ein Buch auch nur am Rande zu beurteilen – und dann vielleicht sogar noch Trivialliteratur, wie Krimis oder Thriller. Und war entsprechend sauer. Beim zweiten Durchlesen konnte ich ein paar Körnchen Wahrheit entdecken. Aber ich bin immer noch sauer. Das Körnchen Wahrheit von Ana Maria Michel Gleich im Eingang knöpft sie sich ihr offensichtliches Lieblings-Negativbeispiel vor. Dabei handelt es sich um eine Youtuberin, die auf ihrem Kanal Melody of Books über Bücher und Book Hauls referiert. Ich habe in ein paar Clips kurz reingeschaltet – und…

Von Sabiene 16. Februar 2016 10

Lesesucht, Bücherwahn und die Suche nach den Schuldigen

Früher war alles ganz normal. Ich hatte ein paar Bücher (naja, ein paar viele Bücher sind es schon immer gewesen) und einen überschaubaren SUB (=Stapel ungelesener Bücher). Nun herrscht in mehreren Räumen ein riesen Durcheinander an Büchern und meine SUB ist nicht nur hoch, sondern auch tief. Wann begann mein Bücherregal zu explodieren? Warum benötigt meine SUB bald einen eigenen Bibliothekar? Und vor allen Dingen: Wer hat Schuld? Auf der Suche nach den Schuldigen Da hätte ich gleich mehrere Delinquenten in Verdacht: Buchblogger Buchblogger stehen bei mir gleich an erster Stelle, aber nun dann, wenn sie Bücher rezensieren, die mir auch gefallen würden. Und das ist oft der Fall. Buchverlosungen Egal, ob bei Blogger schenken Lesefreude oder Buchverlosungen, die unterm Jahr stattfinden – ich mache fast immer mit, wenn mir das Buch interessiert. Wichtelaktionen Ich liebe Wichtelaktionen und seit dem kürzlich beendeten Frühlingswichteln bin ich wieder um zwei Bücher und…

Von Sabiene 29. Mai 2015 33

Hörbücher – Warum ich sie liebe und wann ich sie höre

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich auf meinem Sofa saß, mir mein erstes Hörbuch anhörte und dabei dachte: „In der Zeit könnte ich auch das Buch lesen!“. Damals fand ich dieses Medium erst mal unpraktisch. Inzwischen sind Hörbücher aus meinem Bücher-Leben nicht mehr wegzudenken. Wann ich Hörbücher höre Denn nun weiß ich: Man hört Hörbücher nicht anstatt, sondern zusätzlich. Ich kenne viele, die während dem Autofahren ein Hörbuch hören. Ich stelle mir vor, wie man dann ein paar Ehrenrunden auf dem Parkplatz dreht, bis der Mörder endlich gefasst ist. Aus Gründen der Umweltverträglichkeit lehne ich dies also ab und höre Hörbücher bei ganz langweiligen Hausarbeiten: Wäsche aufhängen, bügeln, Spülmaschine ausräumen oder abstauben. Dabei eignen sich alle Arbeiten, bei denen kein Lärm entsteht – Staubsaugen zum Beispiel ist ein ungeeignetes Hintergrundszenario. Und gerne lasse ich mich von Hörbüchern in den Schlaf erzählen. Dabei gilt folgende Regel: Sobald der…

Von Sabiene 19. Mai 2015 7

Was liest du gerade im Moment? (Und zwar Offline)

Eigentlich wollte ich heute keinen Artikel veröffentlichen. Denn erstens ist heute mein Blog Frau Sabienes an der Reihe, außerdem bin ich gerade weit, weit weg und zwar in Berlin. Aber nun kam ganz unerwartet der Webmasterfriday mit einem schönen Thema zum 1. Mai daher, das ich mir nicht entgehen lassen möchte: Was liest du gerade? Online und Offline lesen Das Lesen am Bildschirm, besonders Online ist ja voll im Trend und oft auch notwendig. Entweder liest man seine abonnierten Newsletter (falls man sich nicht doch ein Herz nimmt und sie gleich in den Papierkorb befördert), die Startseite der Lieblingszeitung oder Anleitungen zu irgendwas. Ich lese nicht gerne am Bildschirm und kann mich dann viel schlechter konzentrieren. Und deswegen lese ich nur unter Zwang Bücher auf einem eBook-Reader. Was liest du gerade? Aber zurück zur eigentlichen Frage: Was liest du? Meistens lese ich nicht nur selber, sondern ich lasse mir auch…

Von Sabiene 1. Mai 2015 2

Mein Schatz im Bücherregal – Sammelalben von Karl May

Akerlin hat eine Blogparade mit dem Thema: „Dein Schatz im Bücherregal“ ins Leben gerufen, die ich in den Coolen Blogbeiträgen bereits vorgestellt hatte. Leider bin ich erst jetzt dazu gekommen, mich daran zu beteiligen, denn sie läuft nur noch bis heute Abend. Wenn ihr also auch mitmachen wollt, solltet ihr euch beeilen. Tatsächlich habe ich einige seltene und teure Bücher, aber diese beiden Sammelalben sind mein Schatz: Mein Schatz im Bücherregal – Sammelalben von Karl May Was heute Pannini-Bildchen sind, waren früher Sammelbilder, die den Zigarettenschachteln als Werbegag beigelegt worden sind. Es konnte zu verschiedenen Themen gesammelt werden und wer als Junge in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts eine ordentlich nikotinabhängige Verwandschaft oder Nachbarschaft gehabt hat, konnte hier mit viel Begeisterung seiner Sammelleidenschaft frönen.  Mein Opa sammelte als kleiner Junge natürlich auch, das muss so zwischen 1920 – 1930 gewesen sein – als vor knapp 100 Jahren. Anscheinend hatte…

Von Sabiene 20. April 2015 10

Was liest du zur Zeit? Und? Gefällt es dir? [52 Bücher]

Fellmonsterchen hat die lange Frühlings-Sommer-Ferien-Bundesliga-Pause als beendet erklärt und startet mit einer frischen Runde von 52 Bücher. Ich habe vor, mich bei dieser Aktion wieder regelmäßiger zu beteiligen, zumal ich das ganz gut mit Daggis Buch-Challenge verbinden kann. Und weil am kommenden Sonntag schon wieder eine neue Frage gestellt werden wird, die ich vielleicht gar nicht beantworten kann, muss ich mich schnellsten beeilen, mitzumachen. Die Frage der Woche lautet: Was liest Du zurzeit?  Im Moment lese ich und lasse lesen: Alice wie Daniel sieh sah – von Sarah Butler (Buch) Der obdachlose Daniel streunt durch London und sucht seine Tochter Alice, die er noch nie gesehen hat. Für Daniel ist jedes Wort mit einer Farbe verbunden und so sammelt er Dinge in den Farben des Namens seiner Tochter.Alice weiß nicht, dass der Mann, den sie für ihren Vater hält, gar nicht ihr Vater ist. Obwohl sie in gutbürgerlichen Verhältnisse aufgewachsen…

Von Sabiene 8. August 2014 4