Schlagwort: liebe

Nicht nur zum Valentinstag – Die Coolen Blogbeiträge #6

Eigentlich wollte ich mich bei den Coolen Blogbeiträgen auf Artikel zum Valentinstag konzentrieren. Mir schwebte da so eine bunte Mischung von DIY-Tipps, Geschenketipps und Hintergrundinformationen vor. Ein paar DIY-Artikel hatte ich schon, aber dann war so ziemlich Feierabend. Es wird zwar in der Blogosphäre ziemlich viel über diesen Tag der Liebenden gebloggt, aber wollt ihr wirklich wissen, wie ihr euch zum Valentinstag die (künstlichen) Nägel schön verzieren könntet? Oder welches Styling ihr für diesen Tag wählen solltet? Wahrscheinlich nicht. Und anscheinend bin ich bislang die einzigste Bloggerin gewesen, die jemals über die Hintergründe des Valentinstags geschrieben hat, wenn man einmal von dem Heiligenlexikon absieht. Deswegen gibt es hier und heute ein bunte Mischung zum Valentinstag UND zu anderen Themen. Wenn ihr aber einen anderen erbaulichen Artikel zu diesem Thema kennt oder selbst geschrieben habt, dürft ihr mir davon gerne in einem Kommentar erzählen! Nicht nur zum Valentinstag – Die Coolen…

Von Sabiene 8. Februar 2017 4

Verlobt mit George Clooney oder nur ein Fake?

Er ist erfolgreich, gut aussehend, reich, intelligent und engagiert. Und bislang galt er als der hartgesottenste Junggeselle Hollywoods: George Clooney. Umso mehr schlug vor wenigen Wochen die Nachricht über seine Verlobung ein, wie eine Bombe. Die glückliche Siegerin im mittlerweile internationalen „Wer-kriegt-den-Clooney-Contest“ ist die bildschöne und blitzgescheite Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin. Verlobt mit George Clooney Die Zahl der weiblichen Fans, die bislang aus Kram über dieses (nicht ihnen geltende) Eheversprechen der schnöden Welt Adieu sagten, ist nicht bekannt. Aber die Häme lauert natürlich allerorten und viele halten diese Verlobung für einen Fake, weil: George Clooney sowieso schwul oder beziehungsgestört oder beides ist oder dieser Akt gut zur Promotion seines neuesten Films passen könnte oder die aus dem Libanon stammende Frau den Beau ansonsten nicht ohne Anstandswauwau hätte daten wollen oder dürfen. Der Fan-Club von Frau Alamuddin nimmt sich aus guten Gründen bescheiden aus. Und  natürlich wusste gleich die BILD-Zeitung zu berichten,…

Von Sabiene 14. Mai 2014 6

Das Rosie Projekt – Überraschend witzig von Graeme Simsion

Don Tillmann, ein hochintelligenter Professor für Genetik analysiert sich selbst sehr treffend.  …  neununddreißig Jahre alt, groß, durchtrainiert und intelligent, mit relativ hohem gesellschaftlichem Status und überdurchschnittlichem Einkommen als Assistenzprofessor. Gemäß den Gesetzen der Logik sollte ich für eine ganze Reihe von Frauen attraktiv sein. Im Reich der Tiere würde ich mich erfolgreich vermehren.“ (S. 9) Für sein neues Vorhaben, das Ehefrau-Projekt, hat eigens einen Fragebogen erstellt. Mit Hilfe von mehr als 100 Fragen sucht er die Partnerin, die nach allen Gesetzen der Logik am besten zu ihm passt. Und dann kommt eines Tages Rosie in sein Büro geschneit. Sie ist jung, hübsch und quirlig. Aber sie ist auch Raucherin, notorisch unpünktlich und total unbegabt in Mathe. Damit erfüllt sie natürlich keinen seiner festgelegten Kritierien. Dennoch verbindet die beiden eine gemeinsame Aufgabe: Sie begeben sich per DNA-Test auf die Suche nach Rosies leiblichen Vater. Graeme Simsion Graeme Simsion, Jahrgang 1956…

Von Sabiene 5. März 2014 6

Valentinstag oder: Warum gilt der 14. Februar als der Tag der Verliebten?

Mein Mann hat ein Problem. Der arme Kerl dreht und wendet sich und rauft sich verzweifelt die Haare. Denn am 14. Februar ist Valentinstag! Schlimmer als der Hochzeitstag Für manche Männer ist der dieser sogenannte Tag der Verliebten schlimmer, als jeder Hochzeitstag. Denn haben sich inzwischen die drohenden dragonischen Strafen, sollte man den Hochzeitstag vergessen oder nicht angemessen begehen, in das genetische Gedächtnis der Menschheit eingeprägt, so fehlen für den Valentinstag ausreichende Erfahrungswerte. Und da immer mehr Pärchen diesen Tag samt ihrer gemeinsamen Zuneigung zelebrieren, steht man(n) als gefühlloser Volldepp da, sollte man ihn ignorieren. Und Schuld an der ganzen Misere war ein Bischof in Italien. Der Heilige Valentin von Terni Wahrscheinlich geht der Valentinstag auf den Heiligen Valentin von Terni zurück. Der gute Mann traute viele Brautpaare, darunter auch Soldaten, obwohl diese laut kaiserlichem Befehl während ihrer Militärzeit unverheiratet bleiben mussten.  Auch schenkte er den Brautpaaren gerne Blumen aus…

Von Sabiene 1. Februar 2014 10

Bücher – Gehasst Geliebt im Bücherregal

Man liest ja immer wieder Bücher, wo man einfach nicht weiß, ob sie einem letztendlich gefallen oder nicht. Und genau dies ist das neue Thema bei 52 Wochen von Monstermeute & Zeuchs: Unentschlossen: Dieses eine Buch. Liebe ich es, oder ist es doch Hass? Da habe ich gleich mehrere Kandidaten. Bücher – Gehasst Geliebt im Bücherregal 1. Feuchtgebiete von Charlotte Roche Bei meiner ersten Beurteilung dieses Buches habe ich mich sehr von der öffentlichen Meinung beeinflussen lassen. Ich schwankte immer wieder hin und her: Ist es vielleicht in seiner Offenheit epochal? Hält die Autorin der Verlogenheit des Showbusiness und uns allen, die wir uns davon beeinflussen lassen, einen Spiegel vor? Warum sollte man nicht auch mal über Nasenpopel und andere Ausscheidungen reden, wenn im Vorabendprogramm bereits die ersten Sexszenen über den Bildschirm flimmern? Aber letztendlich ist es mir egal, ob ich nun als verklemmter Spießer(in) gelte oder nicht: Ich mag…

Von Sabiene 30. April 2012 7

Die Mittagsfrau – Ein Kriegsroman von Julia Franck [Eine Rezension]

Kurz nach Kriegsende wird der kleine Peter auf einem Bahnhof bei Stettin von seiner Mutter einfach so verlassen. Mit diesem Buch soll versucht werden, die Gründe, die seine Mutter Helene wohl gehabt haben mag darzulegen und zu erklären. Und vielleicht auch zu verstehen. Um aus der Hoffnungslosigkeit eines maroden Handwerksbetriebs samt gemütskranker Mutter zu entfliehen, ziehen Martha und Helene von Bautzen nach Berlin und tauchen dort mit Hilfe ihrer lebenslustigen Tante ein in die „Swinging Twentys“, eine Zeit voller Musik, Tanz, Drogen, Promiskuität, aber auch eine Zeit bitterer Armut. Die intelligente Helene träumt von einer Universitätsausbildung, aber ohne Geld und dann noch als Mädchen ist dies damals nicht möglich. Sie verliebt sich in den feinsinnigen Philophiestudenten Carl Wertheimer und verlebt mit ihm eine glückliche Zeit voller Zukunftspläne. Als Carl tragisch ums Leben kommt, versinkt Helene in eine Art Katatonie. Um ihren Schmerz zu vergessen, schweigt sie nur noch und stürzt…

Von Sabiene 7. März 2012 10