Schlagwort: medien

Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes [Rezension]

In einem Flüchtlingscamp irgendwo in Afrika. Der namenlose Flüchtling und seine Freunde träumen von einer Flucht nach Deutschland. Aber dort ist inzwischen ein neuer Merkel an der Macht – diesmal ein Mann. Und dieser hat eine strikte Obergrenze für Asylsuchende eingeführt. Eine Flucht ist nun fast unmöglich geworden, zudem die Schlepper ihre Preise ins Uferlose erhöht haben. Doch da bekommen sie  ganz unerwartete Hilfe von einem deutschen Fernsehteam. Denn die populäre und zugleich oberflächliche Moderatorin Nadeche Hackenbusch soll für einen Privatsender eine Live-Reportage über die Zustände in diesem Camp drehen. Dabei verliebt sie sich vor laufender Kamera in den Flüchtling (der nun Lionel genannt wird) und setzt mit ihm einen ungeheuerlichen Plan in die Wirklichkeit um. Sie starten vor laufender Kamera mit 150.000 Flüchtlingen einen Fußmarsch in das gelobte Land Deutschland! Die Quoten sind phänomenal, das Fernsehpublikum ist begeistert und die Verantwortlichen im Sender jubeln. Eher wenig Begeisterung können die Rechtspopulisten…

Von Sabiene 3. Januar 2019 9

Populismus in der Blogosphäre und auf meinen Blogs

Die BILD-Zeitung benutzt ihn, der Seehofer auch, Frauke Petry sowieso und bei den Stammtischbrüdern gehört er quasi zur Kernkompetenz: Der Populismus. Damit meine ich das Aufbereiten von meist politischen oder gesellschaftlich relevanten Themen mit einfachen Worten und dem Aufzeigen von einfachen (und bequemen) Lösungsmöglichkeiten. Populismus ist die Wunderwaffe aller Pegidas unserer Zeit, die bereits in allen 1000jährigen Reichen geschwungen wird und wurde. In einem Artikel in „Die Welt“ wurde dieses soziologische Phänomen sehr schön analysiert und als Rache auf die arroganten Eliten charakterisiert: Mit der Front-National-Chefin marschieren heißt auch für Verlierer, siegen zu lernen. Und genau dies ist ungefähr genau das aktuelle Thema (bzw. meine persönliche Themaverfehlung) beim Webmasterfriday. Populistisch oder einfach nur populär? Populismus kann populär sein und populäre Themen können populistisch aufbereitet werden. Populismus ist nur als Rechtspopulismus eine Erfindung der Rechten und Braunen, wird aber von ihnen gerne genutzt. Denn anscheinend drängt es dieses Klientel zum Stereotypen…

Von Sabiene 4. März 2016 8

Frauenblog? Männerblog? Gibt es da überhaupt Unterschiede?

Wenn ich hier im Titel meiner Seite behaupte, dass dies nicht nur ein Mischblog, sondern auch ein Frauenblog sei, gebe ich ein sehr geschlechtsspezifisches Klischee wieder. Bei der Formulierung des Titels dachte ich, dass ich weder hauptsächlich über männertypische Themen wie Fußball, Autos, technischen Firlefanz und leichtbekleidete Damen referiere und somit dies kein Männerblog (oder sagt man dann ‚Herrenblog‘?), sondern ein Frauenblog sei. Meine Vorurteile dahingehend bitte ich zu entschuldigen, denn sie sind leider bereits in frühkindlicher Zeit geprägt worden. Verschiedene Interessen bei Mann und Frau Bei uns zuhause lagen auf dem Wohnzimmertisch abgesehen von der Tageszeitung 2 Stapel mit Zeitschriften: Der eine Stapel gehörte meiner Mutter und der bestand aus einigen Modezeitschriften, manchmal auch ein „Buntes Blatt“, sowie diversen Fachmagazinen mit Kochrezepten und Strickmustern und Dekorationsideen für Haus und Hof, sowie die Fernsehzeitung und maß an guten Tagen schätzungsweise 7 cm. Daneben lag ordentlich der Zeitschriftenstapel meines Vaters. Dieser…

Von Sabiene 14. Juli 2012 11