Schlagwort: musik

Musik und Traummusik: Hier findet ihr nur ganz selten Popmusik von Helene Fischer, denn bei mir darf es rockig sein oder Freddy Mercury und Queen singen

Mutti unplugged – Ein Projekt der Gruppe NI3MANT [Werbung]

Am kommenden Sonntag findet die Bundestagswahl statt. Und das bereitet vielen von uns ein bisschen Kopfzerbrechen – mir ehrlich gesagt auch. Denn eigentlich scheint es ja ganz gut in Deutschland zu laufen. Laut Kanzlerin Merkel (Mutti) geht es uns gut und ohne das Geplänkel mit der AfD wäre es ja direkt schon fad. Warum sollten wir dann zur Wahl gehen, wenn sich sowieso nichts mehr ändern muss? Mutti unplugged von der Gruppe NI3MANT Das Künstlerprojekt NI3MANT ist da ganz anderer Ansicht. Bei dieser Formation handelt es sich um mehrere befreundete Künstlerinnen und Künstler. Unter dem Label KICKTHELICK finden sie sich für verschiedene Projekte zusammen. Der Song, den ich euch heute vorstellen möchte, soll nach Aussagen dieser Gruppe kein Angela-Merkel-Bashing darstellen. Aber es gibt einige Punkte, die man an der Regierungszeit von Kanzlerin Merkel kritisieren kann und muss. Und auch die Rolle, die wir als Wähler dabei spielen. Doch seht selbst:…

Von Sabiene 18. September 2017 0

Bohemian Rhapsody von Queen und anderen Interpreten

Bohemian Rhapsody wurde von Queen 1975 gegen den Protest ihrer Plattenfirma veröffentlicht. Das Stück avancierte aber innerhalb kürzester Zeit zu einem unglaublichen Erfolg, was die Verantwortlichen dann wieder beruhigt haben dürfte. Ich weiß nicht mehr, wann ich diesen Rocksong zum ersten Mal gehört habe. Aber wahrscheinlich hat mir diese Theatralik und diese ganze Opulenz gar nicht gefallen. Vielleicht braucht man für ein solches Lied eine gewisse Reife oder vielleicht darf man alles nicht zu ernst nehmen („… nothing really matters … „). Irgendwann war es soweit und ich konnte mich regelrecht in diesen Song vergraben. Und seitdem liebe ich ihn. Bohemian Rhapsody auf Sabienes Traumwelten Seit der Gründung von Sabienes Traumwelten habe ich in etlichen Artikeln die Gruppe Queen und besonders die Bohemian Rhapsody erwähnt. Besonders angetan haben es mir schon immer die unterschiedlichen Coverversionen und einige habe ich auch hier veröffentlicht. Nun habe ich mich für ein Recycling dieser…

Von Sabiene 28. Juni 2017 8

Blues Brothers – Der Musik-Kult der 80er Jahre

Der Begriff „Kult“ bezieht sich zwar in der eigentlichen Bedeutung auf religiöse Handlungen. Aber umgangssprachlich verwendet man diese Beschreibung häufig im Sinne von Kultstatus und diesen können nicht nur Gegenstände (z.B. Autos), sondern auch Filme oder Musik erreichen. Der 1980 herausgekommene Musikfilm „Blues Brothers“ ist für mich ein Kultfilm mit Kultmusik und Kultgegenständen, wie einem Kultauto, sowie mehrere Sonnenbrillen. Und dank der Teilnahme von James Brown als Prediger kann man sogar den Bezug zu religiösen Handlungen herstellen. Blues Brothers – Der Film In den 80ern war ich verpeilt genug, um die Blues Brothers mit den wesentlich älteren Marx Brothers zu verwechseln und landete deswegen gleich zweimal hintereinander in diesem Film. Aber das sollte wohl so sein, denn danach hatte ich mich hoffnungslos mit dem Blues-Brother-Virus angesteckt. Schade um die geniale Truppe um Groucho Marx, die für sich gesehen natürlich auch einen sehr hohen Kultstatus hat. Worum geht es in dem…

Von Sabiene 26. März 2017 10

Lieder für Freiheit, Gerechtigkeit und für ein bisschen Frieden

Der Webmasterfriday hat sich nach einer Findungsphase (und nachdem wir Blogger unglaublich viel gebettelt haben, diese Blogaktion nicht aufzugeben) neu aufgestellt. Diese Aktion läuft nun so ab, dass Themenvorschläge angenommen werden und jeden Freitag das Thema der Woche bekanntgegeben wird. Alle Blogger können beim Webmasterfriday mitmachen. Das Themenspektrum beinhaltet nicht nur technische Fragen über WordPress, Bloggen, SEO usw., sondern auch Allgemeines. So wie diesmal. Lieder für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden Ich sage es euch gleich: Bei diesem Thema muss ich mich weit aus dem Fenster lehnen, denn ich bin alles andere als ein Musik-Fachmann/frau. Wenn bei mir Musik läuft, dann dudelt sie so nebenher und wird im Zweifelsfall in die Kategorien „nervt“ (Helene Fischer) oder „super“ (Queen) aufgeteilt. Aber ich habe ja genügend Menschen um mich herum, die sich intensiver mit Musik befassen oder sogar regelrecht musikalisch sind. Und da mich dieses ansonsten mir eher wesensfremde Thema sehr interessiert hat,…

Von Sabiene 3. November 2016 4

Bloggen mit Musik? Selbstverständlich oder No-Go?

Das heutige Thema des Webmasterfriday richtet sich an unsere Arbeitsumgebung und er will wissen: Welche Musik hörst Du beim Bloggen? Die Frage kann ich schnell beantworten: Gar Keine! Bloggen mit Musik Es gibt viele Menschen, die lernen und arbeiten besser, wenn sie dabei Musik hören, weil sie sich dabei gut konzentrieren können. Bei mir ist das Gegenteil der Fall: Sie macht mich nervös! Ich gehöre zu den Menschen, die sich entweder auf ihre Arbeit fokussieren oder auf das, was gerade im Radio läuft – so viel zum Thema „Multitasking bei Frauen“ und: „Mit Musik geht alles leichter“ Würde ich beim Bloggen Musik hören, würde ich irgendwann mal anfangen, Textschnipsel der Liedtexte in die Tastatur zu tippen. Käme gerade ein Lied, das mich sehr nervt, wäre der Artikel dementsprechend schlecht gelaunt verfasst. Wäre es etwas von Shakira, würde ich nur ausgeflipptes Zeug schreiben. Also: Bloggen mit Musik ist für mich ein…

Von Sabiene 29. August 2014 10

Sabiene Conchita Wurst – Die Dame mit dem Vollbart

Eigentlich wollte ich dies nicht tun. Nachdem ich den deutschen Beitrag zum diesjährigen Eurovision Song Contest gehört habe, wollte ich mich eigentlich nicht schon wieder über den ESC aufregen. Und schon gar nicht wollte ich darüber nachdenken, warum sich Deutschland meistens genötigt fühlt, denn größt anzunehmend schlechtesten Musikbeitrag bei dieser Veranstaltung ins Rennen zu schicken. Die Show habe ich nur am Rande mitverfolgt. Aber dann trat eine Mischung aus Glööckler und Pussy Riot auf. Conchita Wurst Conchita Wurst fuhr mit „Rise like a Phoenix“ für Österreich den Sieg im ESC ein und ist somit ein würdiger Nachfolger von Udo Jürgens. Das besondere an Frau Wurst ist im Gegensatz zu Udo, dass sie eigentlich Tom Neuwirth heißt und sich den stilistischen Fauxpas erlauben darf, zum Goldlameekleid einen getrimmten Vollbart zu tragen. Und dies ist wahrscheinlich nach dem Liedtext die 2. Message dieses Abends, denn Conchita ist ein Transvestit. Homophobe Hetze Dies…

Von Sabiene 13. Mai 2014 12