Schlagwort: musik

Musik und Traummusik: Hier findet ihr nur ganz selten Popmusik von Helene Fischer, denn bei mir darf es rockig sein oder Freddy Mercury und Queen singen

Sabiene Conchita Wurst – Die Dame mit dem Vollbart

Eigentlich wollte ich dies nicht tun. Nachdem ich den deutschen Beitrag zum diesjährigen Eurovision Song Contest gehört habe, wollte ich mich eigentlich nicht schon wieder über den ESC aufregen. Und schon gar nicht wollte ich darüber nachdenken, warum sich Deutschland meistens genötigt fühlt, denn größt anzunehmend schlechtesten Musikbeitrag bei dieser Veranstaltung ins Rennen zu schicken. Die Show habe ich nur am Rande mitverfolgt. Aber dann trat eine Mischung aus Glööckler und Pussy Riot auf. Conchita Wurst Conchita Wurst fuhr mit „Rise like a Phoenix“ für Österreich den Sieg im ESC ein und ist somit ein würdiger Nachfolger von Udo Jürgens. Das besondere an Frau Wurst ist im Gegensatz zu Udo, dass sie eigentlich Tom Neuwirth heißt und sich den stilistischen Fauxpas erlauben darf, zum Goldlameekleid einen getrimmten Vollbart zu tragen. Und dies ist wahrscheinlich nach dem Liedtext die 2. Message dieses Abends, denn Conchita ist ein Transvestit. Homophobe Hetze Dies…

Von Sabiene 13. Mai 2014 12

Weihnachtslieder – schlimm, verkitscht und manchmal schön

Als Kind habe ich Weihnachtslieder geliebt und letztendlich habe ich mit ihnen Blockflöte gelernt. Damals besaß ich ein ganz wunderbares weihnachtliches Liederbuch mit dessen Hilfe ich mein adventliches Repertoire bestens habe erweitern konnte. Heute muss ich mir ab Mitte November die Haare raufen, weil dann die ersten Weihnachtslieder im Radio gedudelt werden. Die schlimmsten Weihnachtslieder Es gibt Weihnachtslieder, die kann ich einfach nicht ertragen und hier kommt meine persönliche Liste der schlimmsten Weihnachtslieder: „Little Drummer Boy“ („Der kleine Trommler“) auch: „Rattatamtamm-Lied“ genannt. Schlimmer geht es kaum. „Last Christmas“ von Wham! wird extra von verantwortungslosen Radiostationen bis zum Abwinken gespielt, um damit eine tektonische Verschiebungen der Erdplatten anzuzetteln. Aber früher mochte ich das Lied und das Video mit der netten College-Clique in der verschneiten Berghütte sogar ein bisschen. „Feliz Navidad“ von José Feliciano regt mich wegen dieser Singstimme und der Mischung aus englischsprachigen und spanischen Text ganz fürchterlich auf. Wir haben…

Von Sabiene 24. Dezember 2013 5

Mein Lieblingsradio in der großen Senderlandschaft

Es gab Zeiten, in denen für mich das Radio eine größere Rolle gespielt haben, als heute. Da war vielleicht auch ein klein bisschen Trotz dabei. Denn die wenigen guten Radiosender, wie Ö3, AFN oder Radio Luxemburg (der Vorläufer von RTL) hatten oft einen schlechten Empfang. Dafür war das Programm in den sendestarken Radiostationen wie BR 1-3 umso schlechter. Dennoch suchte man ständig verzweifelt den einen Sender, der nicht gerade Omis Wunschkonzert in den Äther bließ. Eigentlich sollte man dem Thomas Gottschalk danken, der ja in den 80ern fast sein Herzblut gegeben hat, damit seine damaligen Arbeitgeber beim Bayerischen Rundfunk auch mal Zappa statt Abba erlaubten. Senderlandschaft Inzwischen hat sich die Senderlandschaft verändert, neben den etablierten landeseigenen Radiostationen, die im Laufe der Zeit ihre Profile und Programmangebote erweitert haben, gibt es etliche private und lokale Sendeanstalten. Bei uns in der Region haben wir ein Radio Primavera, ein Radio Galaxy und den…

Von Sabiene 7. Juni 2013 10

Begleitmusik – Meine Musik für alle Lebenslagen

Ganz untypisch für jemanden aus meiner Generation hat Musik nie eine übergroße Rolle gespielt. Ich besaß keinen einen gescheiten Plattenspieler, und wenn, dann hätte ich mir die damals angesagten Platten kaum leisten können. Und so konzentrierte ich meine persönliche Revolte auf anderen Bereiche. Außerdem bin ich nicht besonders musikalisch. Aber dennoch gibt es ein paar Lieder und Musikstücke, die mich schon lange begleiten oder einst begleitet haben. Leider habe ich nachweisbar einen ganz seltsamen Musikgeschmack, deshalb lest ihr ab jetzt auf eigene Gefahr weiter Begleitmusik – Meine Musik für alle Lebenslagen Junge, komm bald wieder – Freddy Quinn  Peinlich, peinlich, aber ich war erst 3 Jahre alt und wir waren gerade nach Hamburg gezogen. Zwickt’s mi – Wolfgang Ambros Zwölf Jahre später und ich war gerade mit meinen Eltern in Rosenheim angekommen. Rocky Horror Picture Show Dieses Kultmusical hat für meinen Mann eine entscheidende Bedeutung. Besonders ein einziges Lied. Aber…

Von Sabiene 15. Mai 2013 16

Eine Seefahrt die ist lustig – Mein Lieblingsschnappschuss an Bord

Ehrlich.Ich habe mir lange überlegt, ob ich dieses Bild hier veröffentlichen kann.Aber erstens kann nur von einem autorisierten Eingeweihten die abgebildete Person identifiziert werden. Und zweitens halte ich das Bild für so einigermaßen diskret, dass es gerade mal noch nicht jugendgefährdend ist. Dafür zeugt es wahrlich von einer lustigen Seefahrt! (Zum Liedtext geht es hier) Ich habe mir auch überlegt, bei welcher Blogparade ich es veröffentlichen soll, denn es hätte eigentlich auch ganz gut zum „Look der Woche“ gepasst. Aber als echter Schnappschuss ist dies mein Beitrag zum Sonntag- (Schnapp-)Schuss von Sandra. Eine Seefahrt die ist lustig vor Teneriffa Entstanden ist das Bild auf einer Seefahrt, bei der wir die Südküste von Teneriffa entlang geschippert sind, um Wale zu beobachten. Das Ganze nennt sich dann Whale-Watching. Wir konnten (auch die mitfahrenden Herren, nachdem sie ihren Blick vom Oberdeck abgewendet haben) auch tatsächlich eine fünfköpfige Familie von Grindwalen sehen, die eine…

Von Sabiene 8. November 2012 13

Der komplette Harry Potter in 99 Sekunden – Für ganz Eilige

Wer sich den kompletten Harry Potter reinziehen möchte, der braucht bei allen sieben Bänden schon sehr viel Zeit und einen langen Atem. Und wie schnell verliert man ungefähr ab dem 5. Band den Überblick!  Der komplette Harry Potter in 99 Sekunden Diesem Missstand verschafft ein Duo namens Paint Abhilfe. Ihnen ist das Kunststück gelungen, den kompletten Harry Potter in eine Sequenz von nur 99 Sekunden zu komprimieren. Wenn das nicht rekordverdächtig ist … Aber nicht nur dieser Clip ist gut, die beiden machen auch viele andere, sehenswerte Videos. Staunt einmal über ihre Version von Herr der Ringe und Starwars – alle dauern nur exakt 99 Sekunden. Man sollte diese Formation rund um den Musiker Jon Cozart gut im Auge behalten. Denn mit diesem Einfallsreichtum gesegnet, wird man sich noch auf viele andere – filmische, musikalische –  Ideen freuen können. Foto: Der komplette Harry Potter in 99 Sekunden – Für ganz…

Von Sabiene 1. August 2011 2