Schlagwort: Weltgeschehen

Meine persönliche Meinung zum Weltgeschehen mit Nachrichten aus aller Welt, wie Politik, Gesellschaft, Promis und Zeitgeschehen im Inland und Ausland und vor Ort und dem Aufreger der Woche.

Offener Brief an Beatrix von Storch, AfD Politikerin

Hallo Frau Beatrix von Storch, eigentlich hätte ich auf diesem Blog schon längst meine Meinung zur AfD kundtun sollen. Aber bislang erschien mir alles, was man von dieser Partei nebst ihrer Gallionsfiguren – zu denen ich auch Sie zähle – dermaßen dreist, dass mir schlichtweg die Worte gefehlt haben. Dass ich nun dennoch meine Stimme erhebe, liegt an ihrer per Twitter gesendeten, scheinbaren Annäherung an Sophie Scholl: „Was wir sagten und schrieben, denken ja so viele. Nur wagen sie nicht, es auszusprechen.“ Sophie #Scholl https://t.co/bIp1OA5TsB — Beatrix von Storch (@Beatrix_vStorch) 9. Mai 2016 Wer war Sophie Scholl? Ich weiß ja nicht, ob Sie es wissen. Sophie Scholl wurde am 9. Mai 1921 in Forchtenberg geboren und gehörte mit ihrem Bruder Hans zum Kern der Weißen Rose, einer Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus. Sie wurde 1943 von der Gestapo gefangen genommen und zum Tode verurteilt. Ihr Werk gilt als Vorbild für jedweden…

Von Sabiene 13. Mai 2016 16

Der Ku Klux Klan und der braune Mob in Sachsen

Die letzten fremdenfeinlichen Übergriffe in Sachsen, also Clausnitz (rechter Mob kapert einen Reisebus voller Flüchtlinge) und Bautzen (rechter Mob zündet ein Flüchtlingsheim an) haben mich schon wieder derart in den Grundfesten meiner persönlichen Überzeugung, dass in den meisten Menschen letzendlich doch noch das Gute wohnt, erschüttert, dass ich gar nicht darüber schreiben wollte. Jetzt will es aber der Zufall, dass ich im Moment etwas über die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und Martin Luther King lese und fühlte mich bei den Schilderungen des Ku Klux Klan sehr stark an die Vorfälle in Sachsen erinnert. Was war noch mal der Ku Klux Klan? Der Ku Klux Klan (KKK), gegründet 1865 in den Südstaaten ist ein paramilitärischer Geheimbund mit dem Ziel der völligen Unterdrückung der Schwarzen Bevölkerung (und letztendlich auch aller anderen Menschen, die keiner grandiosen Herrenrasse angehören). In den 1950er Jahren erlebten dieser Bund während der Bürgerrechtsbewegung in den USA eine schreckliche Wiederauferstehung, bei…

Von Sabiene 24. Februar 2016 1

Gröbste Lüge des Jahres – Der Pinocchio 2015 geht an:

Im letzten Jahr habe ich erstmalig den Preis des „Pinocchio des Jahres“ für die gröbste Lüge der vergangenen 12 Monate verliehen. Bei dem glücklichen Gewinner handelte es sich damals um den ehemaligen Kapitäns des harvarierten Kreuzfahrtschiffs Costa Concordia, Francesco Schettino und seine Versuche, sich bei dem Unglück vor Giglio aus der Verantwortung zu reden. Ich fand diese Preisverleihung so nett, dass ich beschlossen habe, dies als festen Bestandteil auf Sabienes TraumWelten aufzunehmen. Doch in diesem Jahr habe ich die Qual der Wahl. Sigmar Gabriel oder Beate Zschäpe? Ich bin mir bewusst, dass es sehr brisant ist, den (neugewählten) SPD-Vize und die NSU-Angeklagte in einem Atemzug zu nennen. Aber auch, wenn beide augenscheinlich nichts gemeinsam haben: sie lügen! Warum Sigmar Gabriel? Gabriel hat sich als Sozialdemokrat in den Bundestag wählen lassen, was für mich von vorneherein eine bestimmte Haltung zu gewissen Themen impliziert. (Ansonsten hätte man sich ja als Wähler die…

Von Sabiene 15. Dezember 2015 4

Nach den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015

Der 13. November 2015 (ein Freitag!) wird uns wahrscheinlich immer als Datum in Erinnerung bleiben, wie der 11. September 2001. An diesen beiden Tagen haben ein paar Arschlöcher versucht, mit Gewalt auf ihre verqueren Ideen aufmerksam zu machen. Erreicht haben sie bei den Anschlägen in New York nichts, bis auf unzählige Tote (so um die 3000, wobei die, die an Spätfolgen sterben, ungezählt sind) und einen nicht enden wollenden Irak-Krieg, mit denen sich damals ein George W. Bush (auch so ein Arschloch) als Weltenretter profilieren hat wollen. Was nach den Terroranschlägen in Paris alles passieren wird, wissen wir noch nicht. Im Moment gibt es über 132 Todesopfer, ein paar der Attentäter sind bereits identifiziert. Aber ich will hier keinen Live-Ticker laufen lassen, den gibt es aktuell und vor allen Dingen seriös auf der Seite von der Tagesschau. Eigentlich will ich hier mir lediglich meine eigenen Gefühle von der Seele schreiben.…

Von Sabiene 17. November 2015 6

Zuwanderung: Wie sich Deutschland nun positiv verändert [Ironiemodus]

Allen Unkenrufen zum Trotz scheint sich Deutschland dank der massiven Zuwanderung aus Krisengebieten positiv zu verändern. Vielleicht liegt es daran, dass wir Teutonen nun eng zusammenrücken, um der fremden Gefahr in unserem Land zu trotzen. Womöglich konzentrieren wir uns nun endlich auf die Dinge, die wirklich zählen. Vielleicht ist dies einfach eine der vielen Ungereimtheiten, die für meine Landsleute so typisch sind. Zuwanderung: Wie sich Deutschland positiv verändert Man kann diese langsam voranschreitenden Veränderungen an mehreren Punkten ausmachen: Kampf für die Frauenrechte Da die meisten Zuwanderer als typische Muslime bekanntlich eine ganz besondere Umgangsform mit Frauen praktizieren, werden die Deutschen plötzlich zu glühenden Fürsprechern für die Frauenrechte. Sogar Stammtischdeppen, die noch vor wenigen Monaten einen sexistischen Schenkelklatscher nach dem andern von sich gegeben haben, monieren nun, dass die Frauen an der Essensausgabe im Flüchtlingsheim von den vielen Syrern nicht nur schlecht, sondern sogar frauenfeindlich behandelt werden. Ich habe tatsächlich gehört,…

Von Sabiene 27. Oktober 2015 12

Über die angeblichen Müllberge der Flüchtlinge

Seit einigen Tagen werden wir auf Facebook von Bildern über Müllberge erfreut, die Flüchtlinge auf ihrem Exodus ins oder durch das gelobte Land hinterlassen haben sollen. Allzuschnell sind dann gleich einige passende Kommentare zu lesen, bei denen es an großdeutschem Vokabular einer selbsternannten Herrenrasse nur so strotzt.  Und natürlich habe auch ich erstmal über diese Müllberge gestutzt und mich gewundert. Aber wenn man mal ein bisschen recherchiert und nachdenkt, wird einem schnell klar, wie es zu solchen Aufnahmen kommen kann. Viele Menschen machen viel Müll Dies ist schon fast ein Naturgesetz. Schaut euch einmal Orte an, wo viele Menschen zusammenkommen. Das kann ein Zugabteil sein, in dem eine johlende Schar von Zehntklässlern auf Klassenfahrt geht oder die Theresienwiese während des Oktoberfests oder der Ballermann auf Mallorca: Hier entstehen fast zwangsläufig Müllberge durch die dort anwesenden Menschenmassen. Dass wir sie nicht sehen, ist den vielen dienstbaren Geistern geschuldet, die nächtlings den…

Von Sabiene 9. September 2015 4