Schlagwort: Rezensionen

Meine Rezensionen zu den Büchern, die ich gelesen habe, oder die mir als Hörbuch vorgelesen worden sind. Übrigens lasse ich mich gerne von Autoren oder Verlagen wegen Rezensionen anfragen (bitte über das Kontaktformular schreiben)
Aber nicht jede Rezension fällt positiv aus. Es ist mir wichtig, hier meine Meinung und Empfindungen zum Ausdruck zu bringen. 

Leopardenblut (PSY Changeling, Band 1) – Großer Krampf von Nalini Singh

Wir schreiben das Jahr 2075. Auf der Erde leben neben Menschen und Tieren die geschäftstüchtigen und gefühlslosen Medialen und die freien und wilden Gestaltwandler. Die Medialen kommunizieren über das Medialnet, einer Art telepatisches Intranet, welches auch der gegenseitigen Kontrolle dient. Von Kind auf werden sie mit dem Programm „Silentium“ zur absoluten Unemotionalität und zum glasklaren logischen Denken getrimmt. Ausfälle gibt es keine. Und wenn dann wandern sie auf Nimmerwiedersehen in eine der so genannten Rehabilitationszentren. Doch dann begegnet die junge, hübsche Sascha Duncan dem sexy Gestaltwandler Lucas Hunter … Nalini Singh Die Autorin Nalini Singh wurde 1977 auf den Fidschi-Inseln geboren, wuchs aber in Neuseeland auf. Sie arbeitete bislang als Rechtsanwältin, Bankkauffrau und Lehrerin. Nun hat sie sich der Schriftstellerei verschieben, wobei sie das Fantasy-Romantik-Genre bevorzugt. Leopardenblut – Meine Meinung Die Vorbedingungen der Story bieten eigentlich eine ganz interessante Vorlage. Stanislav Lem hätte daraus eine fantastische und blitzgescheite Utopie gebastelt.…

Von Sabiene 17. Juni 2009 0

Frucht der Sünde – Böses im Apfelgarten von Phil Rickman

Der Westen Englands, nahe der Grenze zu Wales ist bekannt für Schafweiden, Apfelbäume und Cider. Die Menschen sind oft so knorrig, ihre Familien so alt wie die Apfelbäume, die einen fast heiligen Status haben. In dieses Idyll zieht aus Liverpool kommend die junge anglikanische Pfarrerin (vielmehr Pfarramtsvertreterin) Merrily Watkins mit ihrer pubertierenden Tochter Jane. Schon bald wird den Beiden bewusst, dass in ihrem Dorf etwas nicht stimmt. In dem riesigen Pfarrhaus scheint es zu spuken, ein alter Bauer stirbt während eines heidnischen Rituals auf mysteriöse Weise und ein Mädchen verschwindet spurlos. Ist dies die Rache des Apfelbaummannes? Was geschah im 17. Jahrhundert mit Merrilys homosexuellen Vorgänger, der eines Tages aufgeknüpft im Pfarrgarten gefunden wurde? Kein leichter Job für die junge Geistliche. Aber wenigstens ist Merrily unter anderem auf Exorzismus spezialisiert. Phil Rickman Der britische Autor Phil Rickman stammt aus Lancashire und ist im Königreich auch als Radiomoderator bekannt. Bereits 1998…

Von Sabiene 27. Mai 2009 0