Schlagwort: rosendorfer

Wie lautet der Titel für meine Biografie? Fragen über Fragen

Etwas, das man in seinem Leben getan haben sollte wäre, dass ich mir einen Titel für meine Biografie überlege. Das klingt leichter, als es eigentlich ist. Denn wie viele anderen Menschen auch neige ich dazu, mein eigenes Leben und das, was ich kann und erreicht habe in einem unangemessenen Licht zu sehen, welches zwischen den Extremen von Unter- und Überschätzung hin und her pendelt.Bei den Gedanken an meine eigene Biografie fällt mir der Schriftsteller Herbert Rosendorfer ein, der sich mit ähnlich gearteten Fragen herumschlagen musste. Allerdings auf einem Sockel. Was trägt der Mann von Welt auf dem Denkmal? Der aus Südtirol stammende Rosendorfer wird vom Gemeinderat seines Heimatorts gebeten, sich für ein Denkmal im Ort zur Verfügung zu stellen. Die Südtiroler haben außer dem Freiheitskämpfer Andreas Hofer nicht allzu viel Prominenz zu bieten und dieser stünde schließlich angetan mit Kniebundhose und Janker bereits an jeder besseren Ecke. Rosendorfer steht nun…

Von Sabiene 5. November 2013 4

Großes Solo für Anton von Herbert Rosendorfer [Rezension]

Gemäß dem Motto von Fellmonsterchen für die dieswöchentliche Etappe bei 52 Bücher geht es heute um: Weltuntergang oder mach doch, was du willst. Deswegen möchte ich euch das Buch „Großes Solo für Anton“ von Herbert Rosendorfer vorstellen. Inhalt Anton ist ein typischer Loser und Quartalswäscher. Zudem leidet er regelmäßig an einer Sonnengeflechtsschwellung und an unsichtbaren Ausschlägen unter der Haut. Er wohnt zur Untermiete in München und arbeitet als kleiner Finanzbeamter ohne große Ambitionen. Eines Morgens wacht er auf und stellt fest, dass er plötzlich der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Seine Vermieter sind verschwunden, ebenso die Nachbarn. Die gesamte Münchner Innenstadt ist ausgestorben, sowie auch seine Kollegen im Finanzamt München. Geblieben sind lediglich die Tiere. Was in der Nacht passiert ist, weiß er nicht. Er kann sich lediglich erinnern, von einem hellen, gleißenden Licht kurz geweckt worden zu sein. Aber warum ausgerechnet er als einziger Mensch diese –…

Von Sabiene 21. Mai 2013 5