Schlagwort: schreiben

Arbeiten am Blog in der Sommerpause und meine großen Pläne

Ich hatte es ja in diesem Artikel bereits ein bisschen angekündigt, dass ich mich in eine kleine Blog- und Sommerpause begeben werde. Ich wollte einige Arbeiten am Blog (oder Blogs) erledigen und mit dafür eine richtig ambitionierte ToDo-Liste erstellt. Und diesen Zettel habe ich nun verbrannt. Arbeiten am Blog und meine großen Pläne Als erstes wollte ich alle Artikel überarbeiten, in denen ich Bücher rezensiert habe. Dann hätte ich mir alle Filmvorstellungen geschnappt und zum Schluss die paar YouTube-Videos, die ich bislang hier gezeigt habe. Außerdem wollte ich diesen Blog technisch überarbeiten und dann hätte ich mir noch schnell einen anderen inhaltlichen Fokus überlegt. Danach hätte ich mir meine anderen Blogs vorgenommen. Und dann … und dann … war ich so gestresst, wie selten zuvor. Mein Problem war nämlich ganz einfach: Ich hatte mir mal wieder viel zu viel vorgenommen! Buchrezensionen Da ich gerne lese, stelle ich auch gerne gelesene…

Von Sabiene 17. August 2017 11

Ideen für Blogartikel – Inspiration, wenn euch nichts mehr einfällt

Ich schreibe nun wirklich viel, aber auch manchmal hänge auch ich mit Depressionen über meiner Tastatur und weiß nicht, was ich schreiben soll. Auch der Webmasterfriday kennt dieses Gefühl und deshalb fragt er heute: Was tun, wenn man mal wieder einen Blogartikel schreiben will, aber die zündende Idee ausbleibt? Ideen für Blogartikel Bei mir ist es so, dass mich ein Thema direkt anspringen muss. Da hilft es gar nichts, wenn irgendwo in der Blogosphäre eine interessante Blogparade läuft oder gerade eine besondere Angelegenheit durch die Medien geistert. Wenn ich nicht inspiriert bin, kann ich nicht schreiben. Eine sichere Inspiration ist für mich immer noch, wenn ich mir alle meine Fotos ansehe und dabei die Gedanken schweifen lasse. Oft fällt mir dann etwas ein – aber ich kann mich nicht darauf verlassen. Erste Hilfe bei Schreibblockaden Besser wäre es natürlich wenn man einer solchen Blog-Schreibblockade vorbeugt! Aber leider klappt das nicht immer,…

Von Sabiene 18. März 2016 16

Dürfen wir Blogger überhaupt Rezensionen schreiben?

In der letzten Woche verärgerte dieser Artikel auf Zeit-Online nicht nur viele Buchblogger, er verunsicherte sie auch. Die derzeitige Zeit-Hospitantin Ana Maria Michel zog hier ziemlich vom Leder und schimpfte ausführlich über die scheinbar unqualifizierten Rezensionen vieler Buchblogger oder Youtuber (Booktuber). Beim ersten Durchlesen hatte ich gleich mal ein schlechtes Gewissen, weil ich mir als mittelprächtige Hausfrau (sprich ohne jegliche akademischen Weihen) überhaupt erlaube, ein Buch auch nur am Rande zu beurteilen – und dann vielleicht sogar noch Trivialliteratur, wie Krimis oder Thriller. Und war entsprechend sauer. Beim zweiten Durchlesen konnte ich ein paar Körnchen Wahrheit entdecken. Aber ich bin immer noch sauer. Das Körnchen Wahrheit von Ana Maria Michel Gleich im Eingang knöpft sie sich ihr offensichtliches Lieblings-Negativbeispiel vor. Dabei handelt es sich um eine Youtuberin, die auf ihrem Kanal Melody of Books über Bücher und Book Hauls referiert. Ich habe in ein paar Clips kurz reingeschaltet – und…

Von Sabiene 16. Februar 2016 10

Leben wir Blogger eigentlich sehr gefährlich?

Endlich klappt es bei mir wieder einmal mit dem Webmasterfriday und ich freue mich, dass es diesmal ein so spannendes Thema gibt. Es lautet: Leben Blogger gefährlich? Unser Blog ist ein Medium. Und auch wenn wir mit unseren Artikel nicht ganz die Reichweite der Tagesschau erreichen, so stolpert doch hin und wieder einer vorbei und liest bei uns vielleicht Sachen, die ihm vielleicht nicht gefallen. Gefährlich wird es jedoch, wenn man zufällig in Mexiko lebt und das Falsche bloggt. Und auch in anderen Ländern wird die Fahne der freien Meinungsäußerung nicht übermäßig oft geschwenkt. Das ist unseren befriedeten Landstrichen natürlich nicht so, wobei es auch bei uns Blogger gibt, die dank ihres Engagements öffentlich übelst beschimpft worden sind. Aber wie gefährlich ist das Bloggen denn nun? Die juristischen Fallstricke Die allergrößte Gefahr, der wir Blogger ausgesetzt sind, hat nichts mit Mord und Totschlag zu tun, sondern mit der Mißachtung des…

Von Sabiene 13. November 2015 14

10 wertvolle Tipps, mit denen du deine Blogleser bestimmt vergraulen wirst

Ich bin mir bewusst, dass ich es mir mit diesem Artikel bei einigen Bloggern auf ewig und alle Zeiten verderben werde. Dabei gebe ich auch zu, dass ich im Folgenden sehr ungerecht argumentieren werde. Und überspitzt. Und ein bisschen Satire ist hier auch dabei! Tatsächlich gibt es einige Blogs, die ich manchmal recht gerne lese. Und das, obwohl sie wie unten beschrieben agieren. Aber das hat vielleicht noch andere Gründe. Besonders werde ich nun auf Fashion- und SEO-Blogs herumhacken. Wenn du also einen solchen Blog betreibst, lese einfach nicht weiter. 10 wertvolle Tipps, mit denen du deine Blogleser unter Garantie vergraulen wirst 1. Beschäftige dich nur mit SEO und noch mal mit SEO Erstelle einen Blog, in dem du dich mit Online-Marketing oder Suchmaschinenoptimierung (Stichwort: SEO! Oh, du heiliges SEO!) bemühen wirst und schreibe dort Artikel, die mit „10 Tipps …“ beginnen. Preise in deinen Blogartikeln windige SEO-Maßnahmen an und…

Von Sabiene 18. August 2015 98

Habe ich eine Zielgruppe? Oder: Für wen schreibe ich hier?

Einer alten Medien-Weisheit zur Folge sollte man für seine Veröffentlichungen eine Zielgruppe aufweisen. Und was für Zeitungen, Werbestrategien und Tatort-Krimis gilt, gilt natürlich auch für Blogs und deshalb wirft heute der Webmasterfriday folgende Frage in den Raum: Kennt ihr Eure Zielgruppe? Habt ihr überhaupt eine, beziehungsweise habt ihr Euch darüber schon Gedanken gemacht? Was ist eine Zielgruppe? Ich dachte immer, dass dieser Begriff sehr schwammig sei, aber eine diesbezügliche Recherche konnte mich zunehmend erhellen: Laut Gablers Wirtschaftslexikon bezeichnet dies: Adressaten; Gesamtheit aller effektiven oder potenziellen Personen, die mit einer bestimmten Marketingaktivität angesprochen werden sollen. Genauer äußerste sich das Gründerlexikon 2.0: Die Zielgruppe stellt die Summe der Menschen dar, welche für den Kauf eines Produktes oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung in Frage kommen. Noch weiter geht die Agentur für Kommunikation Punkt, Punkt, Komma, Strich: Zielgruppen sind mehr oder minder große Mengen von Marktteilnehmern, die auf durchgeführte Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen einheitlicher reagieren…

Von Sabiene 27. Februar 2015 9