Schlagwort: spanien

Die Drehorte von Game of Thrones – Reisetipps nach Westeros und Essos

Einmal wie Daenerys Targaryen über den Mauerwall von Dragonstein zum Strand hinunter gehen. Oder einmal mit einem Mitglied der Familie Stark über die King’s Road wandeln. Für einen ganz eingefleischten GoT-Fan ist diese Vorstellung mit Sicherheit sehr verlockend! Wenn ihr euch zu der großen Fangemeinde zählt, habt ihr Glück. Denn die meisten Drehorte von Game of Thrones liegen mitten in Europa und ein Besuch der einen oder anderen Location lässt sich auch während des Familien-Bade-und-Strand-Urlaub planen. Deswegen gibt es heute bei mir Reisetipps der ganzen besonderen Art: Ich stelle euch Ausflüge nach Westeros und Essos vor! Die Drehorte von Game of Thrones – Reisetipps nach Westeros und Essos Vielleicht habt ihr sogar schon einmal bewusst oder unbewusst einen dieser Drehorte besucht. Denn das Team von HBO hat sich wirklich ganz tolle Locations ausgesucht, die auch touristisch sehr interessant sind. Oder ihr seid wie ich in Kroatien ganz unvermittelt in die…

Von Sabiene 13. Mai 2019 2

Urlaubsziele – Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?

Die Welt ist klein geworden. Mit dem Flieger sind wir innerhalb weniger Stunden um den halben Globus gereist. Und das für relativ wenig Geld! Aber steht uns die Welt wirklich so unendlich offen, wie wir das glauben oder uns das wünschen? Ich befürchte, dass sich das sehr gewandelt hat. Denn es gibt Urlaubsziele, die kommen im Gegensatz zu früher gar nicht mehr in Frage. Urlaubsziele, die für mich nicht mehr in Frage kommen: Nordafrika? Warum ich im Moment nicht in der Türkei urlauben würde, habe ich bereits in diesem Beitrag ausgeführt. Dabei ist das natürlich ungerecht, denn dort hätte ich es mit Sicherheit noch besser, als beispielsweise in Ägypten. Bereits vor dem so hoffnungsvollen arabischen Frühling herrschten links und rechts des Nils desolate Zustände und diktatorische Verhältnisse. Inzwischen wird hier zwar wieder versucht, den Tourismus auf Vordermann zu bringen. Dennoch ist das Land der Pharaonen kein wirkliches Traumziel für mich.…

Von Sabiene 9. April 2017 19

Haus an Haus – Städtebau bei Punkt, Punkt, Punkt

Haus an Haus – das Leben und Wohnen, dicht gedrängt aneinander ist für den modernen Großstädter ganz normal. Menschen die auf dem Land wohnen, können darüber meist nur den Kopf schütteln und genießen die Ausblick über ihr großes, menschenleeres Anwesen. Heute zeige ich euch im Rahmen von der Blogparade Punkt, Punkt, Punkt einmal ganz viele Häuserschluchten. Den Anfang macht diese Ansicht auf die Altstadt von Bergen in Norwegen – einem Land, in dem eigentlich viel Platz für eine großzügige Bauweise herrschen würde. Aber im alten Hanseviertel hat man schon früher Platz sparen müssen. Haus an Haus Bei diesem Titel denkt man vielleicht zuallerst an Reihenhäuser, aber eine solche Bauweise ist keine Erfindung Wohnraumbeschaffung der Nachkriegsjahre. Bereits in den mittelalterlichen Städten drängelte man sich innerhalb der Stadtmauern und fand dort Schutz und Arbeit und Ansehen. Diese Fachwerkhäuser in Büdingen (Hessen) wurden neu restauriert und bunt aufgeputzt. Diese denkmalgeschützte Häuserzeile in Stade…

Von Sabiene 29. Januar 2017 22

Urlaubsgrüße mit der Smartphone App verschicken

Die Behauptung: „Leider habe ich dir keine Postkarte aus dem Urlaub geschrieben, weil es nirgendwo Postkarten gegeben hat!“ gehört wohl zu den dümmsten Ausreden, die es gibt. Aber tatsächlich sah ich mich während unserer Reise durch Nordspanien genau mit diesem Tatbestand konfrontiert. Es gab keine Postkarten! Postkarten aus Bilbao Das ist ein bisschen gelogen, denn in Bilbao hätte es welche gegeben! Aber wer kauft schon gleich am ersten Tag Postkarten, wenn noch über 1000 Kilometer fremdes, unerforschtes Land mit den noch unbekannten Stränden, schroffen Felsen und sonstigen Landschaftsformationen vor einem liegen? Und vielleicht hätten wir irgendwo zwischen Santander und A Coruña einen Postkartenstand finden können. Aber um Urlaubsgrüße zu verschicken, braucht man bekanntlich noch mehr, nämlich Briefmarken nach Alemania (oder sonstwo hin) und einen Briefkasten, der zuverlässig nicht erst dann geleert wird, wenn er voll ist. Hat man diese Hürden erklommen (zu der dann auch noch die des eigentlichen Schreibens…

Von Sabiene 28. September 2016 3

Galicien – oder: Wie der Dudelsack nach Spanien kam

Sechs Tage lang bestand unsere Heimat aus einem Mietwagen, in dem wir über 1.200 Kilometer über die Straßen von Nordspanien gegurkt sind. Abends fielen wir in irgendein mittelprächtiges, schnell über Trivago gebuchtes Hotel ein. Und dann schleppten uns staubig und verschwitzt in die nächste Bar, um bei Vino, Cerveza und etwas Essbarem uns die Eindrücken des Tages Revue passieren zu lassen. Und warum das alles? Weil Hape Kerkeling in seinem berühmten Buch und gleichnamigen Film behauptet hat, dass Galicien das Irland von Spanien sei. Irland in Spanien? Das konnten wir nicht glauben. Bis wir an einer Klippe am Meer die seltsam melodiösen Klänge eines Dudelsacks gehört haben. Galicien – oder: Wie der Dudelsack nach Spanien kam Galicien (nicht zu verwechseln mit dem polnisch-ukrainischem Galizien) ist eine autonome Region in Nordwest-Spanien und grenzt im Süden an Portogal. Die Hauptstadt ist das berühmte Santiago de Compostela, das Traumziel und zugleich Nirwana aller…

Von Sabiene 26. August 2016 2

Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling – Der Film zum Buch

Jahrelanger Raubbau an der Gesundheit zollen ihren Tribut, als der deutsche Entertainer Hape Kerkeling auf der Bühne zusammenbricht. In der von seinem Arzt verordneten ausgedehnten Zwangspause wird es dem Ruhelosen bald zu langweilig und er beschließt, den Jakobsweg zu gehen. Im Sommer 2001 startet er zu seiner 40-tägigen Wanderung über 798 Kilometer vom französischen Saint-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela. Für ihn als bekennender Couch-Potato ist dies eine Herausforderung, bei der er nicht nur auf etliche skurrile Mitpilger trifft, sondern auch sich selbst. Obwohl er ja weg ist. Das Buch „Ich bin dann mal weg“ Das von Hape Kerkeling 2006 veröffentliche Buch „Ich bin dann mal weg“ fand einen reißenden Absatz und hielt sich monatelang in den Bestsellerlisten. Es gilt als das erfolgreichste deutsche Sachbuch, noch vor Cerams „Götter, Gräber und Gelehrte“. Ich bin kein großer Fan von Kerkeling, aber ich habe dieses Buch geliebt und war erstaunt, zu welchem Tiefgang…

Von Sabiene 8. Februar 2016 4