Schlagwort: sport

Der 3-Länder-Radweg im schönen Odenwald – Unterwegs mit dem Radl

Der Odenwald ist ein Mittelgebirge zwischen Hessen, Bayern und Baden-Württemberg, das sich durch eine hügelige Landschaft mit wunderschönen Waldgebieten auszeichnet. Er ist mit dank des durch ihn verlaufenden Limes auch geschichtlich sehr interessant, landschaftlich äußerst attraktiv und bietet für Fahrradfahrer ein gut ausgebautes Wegenetz. Da ich am bayerischen Rand des Odenwalds lebe, weiß ich tatsächlich, von was ich spreche. Eines davon ist der 3-Länder-Radweg, von dem ich euch heute berichten möchte. Wir sind diesen Radweg vor einigen Tagen gefahren und er hat uns so gefallen, dass wir beschlossen haben, dies zu wiederholen. 3-Länder-Radweg Bei dem 3-Länder-Radweg handelt sich um einen Rundweg, für den man mindestens drei Tage einplanen sollte. Er ist für gut ausgerüstete, ambitionierte Radfahrer bestens geeignet. In dieser Region kann es in der Übergangszeit sehr kalt sein (im Winter gibt es im Odenwald einige Loipen). Deswegen sollte man dementsprechend warme und regenfeste Kleidung mitnehmen. Sehr ausführliche Informationen für…

Von Sabiene 12. Oktober 2013 2

Helmpflicht – Warum ein Fahrradhelm ganz wichtig für uns Radler ist

Seit ein paar Wochen wird in Deutschland heftig um eine Helmpflicht für Fahrradfahrer gerungen. Die Argumentation der Gegner erinnert in ihrer Vernunftbefreiung ein wenig an die Polemik, die 1976 gegen eine Anschnallpflicht in PKW’s gefallen sind. Damals wurde den vorgeschriebenen Sicherheitsgurten entgegengehalten, dass man sich womöglich nicht schnell genug beifreien könne, sollte im Innenraum einmal ein Feuer ausbrechen und Autofahrerinnen beklagten eine erhöhte Brustkrebsgefahr durch das permanente Abdrücken ihrer Brüste. Warum eine Helmpflicht? Warum will man überhaupt eine Helmpflicht gesetzlich vorschreiben? Weil der Fahrradfahrer manchmal zu den unvernünftigsten Verkehrsteilnehmern überhaupt gehört. Um beim Thema zu bleiben werde ich mich nicht über die nicht vorhandene Standardausrüstung von Rennradlern (Klingel, Licht usw.) echauffieren. Ähnlich wie bei Motorradfahrern oder Mofafahrern verfügt auch der Radler über keinerlei Knautschzone. Sie werden von Autofahrern genauso wie ihre motorisierten Kollegen übersehen und unterschätzt. Unfälle zwischen Fahrrad- und Autofahrer gehören zu den Unfällen mit den schlimmsten Verletzungen. Viele…

Von Sabiene 17. Juli 2013 4

Saitensprünge und das Kulturangebot in Bad Aibling

Bad Aibling ist eine kleine Stadt zwischen München und Rosenheim idyllisch im Bayerischen Voralpenland gelegen. Als ich noch in Rosenheim gelebt habe, zeichnete sich dieses Moorheilbad durch ein oder zwei gute Kneipen aus und eine Realschule, die ich damals regelmäßig frequentierte (musste). Ansonsten konnte man diesen Kurort samt der Minigolfanlage im Kurpark bestenfalls als verschlafen bezeichnen. Bad Aibling bewegt sich Irgendwann wurden die Zeiten für Kurbäder immer schwieriger, weil ihnen die inzwischen krankenkassenreformierten Kurgäste ausblieben. Die Kurorte mussten sich neue Konzepte überlegen und die Aiblinger taten das einzig Richtige: Sie bauten eine Umgehungsstraße! Seither kann man tatsächlich auch wieder im Ortskern das typische bayerischen Ambiente erkennen, die zahlreichen Geschäfte und Gaststätten sorgen für ein gewisses städtisches Flair. Wellness Die wenigsten Leute können heutzutage auf eine vierwöchige Kur gehen. Aber wenn man es sich einmal so richtig gut gehen lassen will und sich erholen möchte, dann bietet sich ein kurzer Wellnessurlaub…

Von Sabiene 7. Mai 2013 3

Rank und schlank beim Bloggen und am Computer

Erwiesen ist es, dass die Arbeit am Computer mehr Kalorien verbrät, als das Herumgammeln vor dem Fernseher, weil man bereits durch das bloße Eindreschen auf die Tastatur ein bisschen Energie braucht.Egal, ob nun Programmierer, Schreiber, Blogger oder bloßer Gamer: Rank und schlank sind hier die wenigsten! Deshalb finde ich, dass das heutige Thema des Webmasterfriday eine ungeheure Relevanz hat: Wieviel Sport treibst Du – und was?  Moderner Arbeitsalltag Hat man sich früher auf dem Feld oder am Fließband sein Brot wortwörtlich im Schweiße seines Angesichts verdient, überlässt man heutzutage den ganzen Stress lieber ein paar auswechselbaren Chinesen. Kleine Snacks liegen immer in der Schublade parat, eine 4-Käse-Pizza ist schnell bestellt. Und der Heimweg ist auf 4 Rädern auch komfortabel bewältigt. So sieht für viele (nicht für alle – das muss ich mal schnell betonen) Mitteleuropäer der bewegungsarme Arbeitsalltag aus. Oder wie ein Freund von mir es mal ausgedrückt hat:  Der…

Von Sabiene 25. Januar 2013 12

Workflow Traumgewicht und „Schlank im Schlaf“

Letztes Jahr habe ich ja viel von meiner Aktion ‚Traumgewicht‘ erzählt, bei der ich mit Sport und gesunder Ernährung ziemlich gut abgenommen habe. Aber wie sieht es in diesem Jahr aus? Habe ich mein Traumgewicht nun endlich erreicht? Eigentlich nicht. BMI-technisch bin ich zwar im nun im grünen Bereich, das heißt, gemessen an meiner Körpergröße und meinem Alter ist mein Gewicht genau richtig. Durch den Sport sieht meine Figur auch ganz gut aus (naja …). Dennoch bin ich noch nicht hundertprozentig zufrieden und das macht die Aufgabe nicht unbedingt leichter. Abnehmerfolge durch Sport Habe ich im letzten Jahr ziemlich viele Pfunde durch körperliche Betätigung verloren, muss ich nun wirklich aufpassen, was ich esse. Ein ganz besonderes Problem ist es, dass ich im Moment viel arbeite und dadurch wenig Zeit habe, mir einen vernünftigen Essensplan einzuhalten. Und das ist ganz besonders am Abend schlimm, wenn ich so ausgehungert bin, dass ich…

Von Sabiene 30. Juli 2012 4

Sport ist Mord? Warum Bewegung für uns Blogger so wichtig ist!

Im Sommer 2010 war es dann soweit und ich bekam die Quittung für häufiges Sitzen in Fehlhaltung vor dem Computer, ständiges Ignorieren von Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen und zuwenig sportlicher Aktivität. Ich hatte höllische Schmerzen von den Schultern aufwärts bis in die Haarspitzen, dabei schien mein Kopf mehr auf der linken Schulter zu sitzen, statt zwischen beiden. Meine Blutwerte deuteten auf einen schweren Entzündungsherd im Körper und mein Arzt tippte auf eine Gehirnhautentzündung. Das war es dann mal nicht, sondern ein jesusmäßig entzündeter Halsmuskel, der bei mir alles aus dem Gleichgewicht geworfen hat. Sport ist Mord? Ganz im Gegenteil! Wieder gesundet stellte ich fest: Sport ist Mord – das kann nicht stimmen. Ich muss mehr Sport machen! Ich brauchte ein Muskelsystem im Rücken- und Schulterbereich, ich brauchte körperliche Abwechslung. Und außerdem gab es da auch noch ein paar Pfunde, die ich nicht mehr gebrauchen konnte. Seitdem besuche ich mindestens zweimal…

Von Sabiene 9. März 2012 3