Schlagwort: tv

Die Hungrigen und die Satten von Timur Vermes [Rezension]

In einem Flüchtlingscamp irgendwo in Afrika. Der namenlose Flüchtling und seine Freunde träumen von einer Flucht nach Deutschland. Aber dort ist inzwischen ein neuer Merkel an der Macht – diesmal ein Mann. Und dieser hat eine strikte Obergrenze für Asylsuchende eingeführt. Eine Flucht ist nun fast unmöglich geworden, zudem die Schlepper ihre Preise ins Uferlose erhöht haben. Doch da bekommen sie  ganz unerwartete Hilfe von einem deutschen Fernsehteam. Denn die populäre und zugleich oberflächliche Moderatorin Nadeche Hackenbusch soll für einen Privatsender eine Live-Reportage über die Zustände in diesem Camp drehen. Dabei verliebt sie sich vor laufender Kamera in den Flüchtling (der nun Lionel genannt wird) und setzt mit ihm einen ungeheuerlichen Plan in die Wirklichkeit um. Sie starten vor laufender Kamera mit 150.000 Flüchtlingen einen Fußmarsch in das gelobte Land Deutschland! Die Quoten sind phänomenal, das Fernsehpublikum ist begeistert und die Verantwortlichen im Sender jubeln. Eher wenig Begeisterung können die Rechtspopulisten…

Von Sabiene 3. Januar 2019 9

Meine Lieblingssendung: Oder geht’s auch ohne Fernsehen?

Heute erhaltet ihr einen kleinen Einblick in mein Privatleben und dazu eine exklusive Ansicht meines Wohnzimmers. Denn bei Punkt, Punkt, Punkt wird nach meiner Lieblingssendung – ohne die es nicht geht – gefragt. Und was meint ihr, welche das wohl sein wird? Meine Lieblingssendung Hier ist der versprochene Einblick in mein Wohnzimmer und ihr könnt an dem Bild erkennen: Am liebsten bleibt bei mir der Fernseher aus. Hätte ich eine Lieblingssendung, dann wären das vielleicht die Tagesthemen. Ich mag auch „Die Anstalt“ oder „Quer“ und ich mag gute Spielfilme. Aber die werden viel zu selten gezeigt oder kommen zur späten Stunde. Und tatsächlich habe ich ein paar Lieblingsserien, davon habe ich bereits in diesem Artikel erzählt. Ich besitze sehr viele DVDs und sogar einige Blue-rays. Obwohl mir dieses momentane gehypte Format ziemlich egal ist. (Der entsprechende Player wurde auf Anraten unseres Sohnes gekauft). Aber ich bin kein Mitglied in irgendeinem…

Von Sabiene 15. Januar 2017 38

Die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin 2015

 Es dürfte nicht allzu viel Menschen geben, die sich freiwillig eine Neujahrsansprache anschauen. Denn zum einen nimmt Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin sein Volk regelmäßig am 31.12. zur besten Raclette-Zeit ins Gebet, zum anderen hatte Helmut Kohl während seiner Schaffenszeit mit seinen gebetsmühlenartigen Ansagen eine Kultur der ödesten Ödnis eingeführt, so dass einem solche Events eher abgestoßen haben. Das gipfelte sogar darin, dass 1986 versehentlich die Neujahrsansprache vom Vorjahr ausgestrahlt worden ist. Peinlich nur, dass dieser Fauxpas (angeblich) niemanden aufgefallen ist. Ansonsten sind Neujahrsansprachen hauptsächlich etwas für Journalisten, Politologen und Einsame. Die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin Man mag von Angela Merkel halten, was man will. Aber der Umstand, dass es in ihrem Team jemanden gibt, der richtig gute Reden schreiben kann, sollte man ihr als Pluspunkt anrechnen. Denn dies zeugt für ein glückliches Händchen in der Personalpolitik. Zumindest, was die Büro-Domestiken betrifft. Gewandet wie ein Knallbonbon in pinkem Satin saß diesmal die Kanzlerin…

Von Sabiene 3. Januar 2015 10

Wetten dass ..? Das Ende einer großen Fernsehshow

Manchmal schafft man es doch, den ein oder anderen Neujahrsvorsatz in die Tat umzusetzen. So hatte ich mir in einem Artikel vom 2. Januar 2013 (großmäulig) vorgenommen: Eine Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel samt ihres FDP- Kindergartens verhindern Verhindern, dass Markus Lanz weiterhin Wetten Dass..? moderiert Die Touristenströme nach Paris auf ein Minimum reduzieren. Punkt 1 ist mir zum Teil gelungen – wer war noch mal die FDP?Punkt 3 entpuppte sich als ein aussichtloses Unterfangen.Die Erledigung von Punkt 2 erfolgt definitiv zum Jahresende: Markus Lanz verkündete in der letzten Sendung das Aus für die einst beliebteste, nun abgewirtschaftete Samstagabend-Show. Hat Markus Lanz Wetten dass ..? an die Wand gefahren? Seien wir mal ehrlich, mit Wetten dass ..? ging es schon zu Zeiten von Thomas Gottschalk ein bisschen bergab, oder? Eigentlich hat man zum Schluss nur noch zugeschaltet, um das Dekolleté von Zuckerschnecke Michelle Hunziker zu kontrollieren.Vielleicht war der tragische Unfall…

Von Sabiene 7. April 2014 4

Fernsehen im Blogger-Zeitalter oder: Ich glotz TV

In meiner Kindheit war ein Fernsehgerät fast ein Luxus, heute ist er aus keinem Haushalt mehr wegzudenken.Oder doch?Hat in einer Zeit, in der man einen Breitbild-Plasma-TV bald zu einem Pfund Kaffee dazu bekommt, das Fernsehen an Bedeutung für uns verloren? Dazu stellt der Webmasterfriday heute die Frage: Fernsehen in der Blog-Ära – Was schaust Du noch? Ich glotz‘ TV Ich bin kein treuer Fernsehkonsument. Das Starren auf die Mattscheibe bedeutet für mich verlorene Zeit, auch wenn ich zugeben muss, dass diese Berieselung zu einer gewissen Entspannung verhilft. Meist ist mir das gebotene Programm aber zu mainstreamig und schlecht. Natürlich gibt es in der Fernsehlandschaft sehr löbliche Ausnahmen: Tagesschau, die alte Tante der ARD Politsendungen, wie Konkret und Report oder Quer (eigentlich eine Polit-Satiresendung) Serien wie ‚Inspector Barnaby‘, bei dem ich nie den Täter weiß, weil ich nach einer halben Stunde einschlafe. Ansonsten schaue ich mir lieber ausgewählte Filme auf DVD…

Von Sabiene 18. Januar 2013 6

Sind Frauen etwas Besonderes? Harald Lesch trägt vor

Frauen sind etwas Besonderes!“ So behauptete am Dienstagabend der populärwissenschaftliche Superstar Professor Harald Lesch in einer ziemlich zusammengeschusterten Sendung der Reihe „Abenteuer Forschung“ im ZDF. Dann folgten Berichte aus Zoologie und Ethnologie, die diese Aussage untermauern sollten. Was bei uns Frauen anders ist Außerdem wurden weitere Besonderheiten bezüglich des weiblichen Geschlechts aus der medizinischen Forschung erzählt. Zum Beispiel weiß ich nun, dass weibliche Astronauten in der Eingewöhnungsphase nach einem Raumflug zu Ohnmachten neigen . Denn die bei uns Frauen durch das Hormon Östrogen geweiteten Blutgefäße kommen mit den Erfordernissen der Schwerkraft nicht zurecht. Außerdem musste ich vernehmen, dass junge Frauen häufiger an Herzinfarkt sterben, als Männer. Denn bei uns Frauen werden die eigentlich typischen Symptome eines Herzinfarktes über den Vagusnerven an das Gehirn geleitet und dort als Übelkeit und Unwohlsein falsch interpretiert. Noch was:  das Herzmittel ‚Digitalis‘ wirkt bei Frauen schon in einer geringeren Dosierung, als bei Männern. Denn bei…

Von Sabiene 29. März 2012 4