Schlagwort: usa

Urlaubsziele – Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?

Die Welt ist klein geworden. Mit dem Flieger sind wir innerhalb weniger Stunden um den halben Globus gereist. Und das für relativ wenig Geld! Aber steht uns die Welt wirklich so unendlich offen, wie wir das glauben oder uns das wünschen? Ich befürchte, dass sich das sehr gewandelt hat. Denn es gibt Urlaubsziele, die kommen im Gegensatz zu früher gar nicht mehr in Frage. Urlaubsziele, die für mich nicht mehr in Frage kommen: Nordafrika? Warum ich im Moment nicht in der Türkei urlauben würde, habe ich bereits in diesem Beitrag ausgeführt. Dabei ist das natürlich ungerecht, denn dort hätte ich es mit Sicherheit noch besser, als beispielsweise in Ägypten. Bereits vor dem so hoffnungsvollen arabischen Frühling herrschten links und rechts des Nils desolate Zustände und diktatorische Verhältnisse. Inzwischen wird hier zwar wieder versucht, den Tourismus auf Vordermann zu bringen. Dennoch ist das Land der Pharaonen kein wirkliches Traumziel für mich.…

Von Sabiene 9. April 2017 19

Populismus im Internet und die ganze Lügenpresse

Die Präsidentschaftswahl in den USA hat das Phänomen einmal wieder deutlich gemacht. Aber eigentlich sollte es uns bereits seit den Pegida-Umtrieben und der AfD kennen: Ohne den ganzen Propaganda im Internet könnten alle Populisten dieser Welt einpacken. Billiger und zugleich effektiver geht es kaum, will man sogenannte Wutbürger und Loser um sich herum versammeln. Nirgendwo sonst können sich vermeindlich Zu-kurz-Gekommene ohne viel Aufwand und unverbindlich um den heiligen Gral des pauschalen Nationalismus versammeln. Deswegen fragt der Webmasterfriday in dieser Woche sehr zu recht: Spaltet das Internet die Gesellschaft? Die Spaltung der Gesellschaft Viele jungen Leute informieren sich heutzutage über politische Themen weniger mit Hilfe von Tageszeitung oder Tagesschau. Oft reicht ihnen der Blick ins Internet, weil sie dort alle relevanten News geboten bekommen. Vermeindlich. Denn die wenigsten besuchen hierfür die Portale der großen Nachrichtenredaktionen. Und bekanntlich ist das Lesen von komplexen Themen etwas anstrengend, wenn man dies auf dem Smartphone…

Von Sabiene 17. November 2016 14

Einsichten und Ansichten bei den Coolen Blogbeiträgen #46

Was war das für eine Woche! Als würde uns das stellenweise sehr graue und nasskalte Novemberwetter nicht schon genügend runterziehen, müssen die Amis auch noch den blöden Trump zum Präsidenten wählen! Im Ernst, dieses Wahlergebnis hat mich über die Gebühr runtergezogen, obwohl ich keine Amerikanerin bin. Deswegen gibt es heute bei den Coolen Blogbeiträgen einige Einsichten zur Trump-Wahl. Aber keine Angst, ich habe mich ein bisschen zurückgehalten und stelle euch noch ein paar Artikel zum schönsten Thema der Welt, nämlich der Fotografie (und ein bisschen mehr) vor. Das wären dann die Ansichten. Einsichten und Ansichten bei den Coolen Blogbeiträgen Alice Greschkow schreibt gewohnt gekonnt über Trump, Populismus und Echokammern – ein Ausdruck, den ich bislang nicht kannte, aber in mein Repertoire aufnehmen werde. Katrin Hilger erhofft sich in der Trump-Wahl einen Weckruf für die Deutsche Politik – dann hätte der ganze Mist ja sein Gutes! Eine sehr gute Analyse zum…

Von Sabiene 16. November 2016 4

Gone Girl – Das perfekte Opfer Ein Thriller von Gillian Flynn

An dem Tag, an dem das ganze Unglück begann, kehrt Nick Dunne mit äußerst gemischten Gefühlen nach Hause zurück. Denn heute feiern er und seine Ehefrau Amy ihren 5. Hochzeitstag und er hat überhaupt kein Geschenk für sie besorgt. Er hat auch keine romantische Überraschung für sie beide vorbereitet. Als er sein Haus in einer Kleinstadt in Missouri betritt, ist die Einrichtung verwüstet und seine Frau verschwunden. Schnell gerät er als Ehemann ins Visier der Polizei, zumal er dazu neigt, ein bisschen zu lügen und ein bisschen die Wahrheit zu verschweigen. Dabei kommt erschwerend hinzu, dass seine Frau einmal als Vorlage für die von ihren Eltern verfassten,  populären Jungmädchenbücher-Reihe „Amazing Amy“ gedient hat. Sie genießt dadurch vor ihrem Ehemann einen ungeheuren Sympathievorsprung, den Nick kaum aufholen kann. Mit der Zeit kommen immer mehr Details über die scheinbar so glückliche und ideale Partnerschaft der beiden Eheleute ans Licht. Aber solange es…

Von Sabiene 28. Dezember 2015 2

Tage wie Salz und Zucker – Ein Roman von Shari Shattuck

Ellen Holmes leidet unter den Traumatisierungen ihrer Kindheit, hat starkes Übergewicht und versucht verzweifel, sich unsichtbar zu machen. Sie verlässt ihre kleine Wohnung nur, um nachts in einem Riesensupermarkt zu putzen. Ihre Isolation überwindet sie, indem sie minutiös ihre Mitmenschen beobachtet. Ihre Kollegen im Supermarkt, die Mitfahrer im Bus oder die Nachbarn in dem kleinkriminellen Milieu ihres Hinterhofs betrachtet sie sehr genau. Eines Tages trifft sie auf die temperamentvolle Musikerin Temerity, der es gelingt, Ellens Panzer zu durchdringen. Denn obwohl Temerity blind ist kann sie eines: Sie kann sehen. Dieses Zusammentreffen ändert nicht nur das Leben beider jungen Frauen, denn beide nehmen größten Anteil an ihrer Umgebung. Da gibt es den versuchten Mord an einem Kleindealer aufzuklären, einer hochschwangeren Nachbarin zu helfen und dem Boss im Supermarkt das Handwerk zu legen. Shari Shattuck Das Fotomodell und Schauspielerin Shari Shattuck, Jahrgang 1960, stammt aus Atlanta und hat neben ihrer fleißigen Filmerei…

Von Sabiene 26. Januar 2015 8

Paranoid Park – Ein Jugendbuch für Erwachsene von Blake Nelson

Der Paranoid Park ist eine Industriebrache am Stadtrand von Portland. Dieses Gelände genießt einen gewissen Ruf, denn schließlich sei hier schon einmal jemand abgestochen worden. Grund genug, dass für die Straßenkids und Skater der Stadt, sich hier in der Dunkelheit heimlich zu treffen. Aber man muss vorsichtig sein – man könnte hier paranoid werden! Eines Abends wollen 2 Jugendliche im nahe gelegenen Supermarkt Bier kaufen. Der Einfachheit halber – oder für den Nervenkitzel – beschließen sie, auf einem Güterzug zu surfen. Aber dieses Abenteuer hat Folgen – tödliche Folgen! Und wer würde denn einem Skater, der sich in einem illegalen Jugendtreff herumtreibt, Glauben schenken?  Blake Nelson Der aus Chigago stammende Blake Nelson, Jahrgang 1960, ist der Autor mehrerer Jugendbücher. Er lebt nun seit Jahren mit seiner Familie in New York. Paranoid Park – meine Meinung: Das Buch ist in Tagebuch- oder Briefform aufgebaut. Dabei berichtet der namenlose Erzähler im Teenager-Alter…

Von Sabiene 7. Oktober 2014 1