Schlagwort: zeitreise

Der Anschlag – eine Zeitreise von Stephen King [Rezension]

Der Lehrer Jake Epping wird von seinem totkranken Freund Al Templeton in ein Geheimnis eingeweiht. In der Vorratskammer hinter dessen Diner befindet sich ein Zeitportal, durch das man in das Amerika von 1958 gelangt. Al hat dieses Portal häufig durchschritten und festgestellt, dass man in der Vergangenheit problemlos Jahre verbringen kann. Kehrt man in die Jetztzeit wieder zurück, sind lediglich wenige Minuten vergangen. Al überredet Jake nach seinem Tod seinen großen Plan zu vollenden: Das Attentat auf John F. Kennedy 1963 in Dallas zu verhindern. Jake macht sich auf den Weg in die Vergangenheit, rettet dort ein paar Leben, deren Schicksale ihm aus der Jetztzeit bekannt sind und beginnt, den vermutlichen Attentäter Lee Harvey Oswald zu beobachten und sein Vorhaben, das Attentat zu vereiteln, durchzuführen. Nebenbei verliebt er sich in die schöne Sadie, die seinem Geheimnis auf die Schliche kommt. Aber die Zeit oder: die Geschichte –  folgt ihren eigenen…

Von Sabiene 20. Februar 2014 8

Men in Black 3 einmal wieder mit Will Smith und Tommy Lee Jones

Die Agenten J (ein ewig jung grinsender und guter Kumpel Will Smith) und K (ein sichtlich zerknautschter Tommy Lee Jones) müssen mal wieder die Welt retten. Diesmal wird sie von einem richtig bösen Bösen, nämlich ‚Boris die Bestie‘ (Jemaine Clement) bedroht, der extra aus dem hochsicheren Lunagefängnis ausgebrochen, um sich an K zu retten. Dafür muss er (und letztlich auch K und dann J) sich auf eine Zeitreise in das Jahr 1969 begeben. Das Jahr der Hippie-Bewegung, des Vietnam-Krieges und dem Start der Apollo 11 zur ersten Mondlandung!  Und das Jahr, in dem K seine Karriere als Alien-Jäger begann. Men in Black 3 – Meine Meinung Wenn ein Steven Spielberg ein hochkarätiges Team, bestehend aus Regisseur Barry Sonnenfeld und Drehbuchautor Etan Cohen ins Studio bittet, braucht es keine große Handlung. Wenn diese sich dann auch noch mit hochkarätigen Schauspielern und internationalen Sing-Stars wie Nicole Scherzinger und Lady Gaga (die habe ich…

Von Sabiene 2. Juni 2012 0

Bücher – Gehasst Geliebt im Bücherregal

Man liest ja immer wieder Bücher, wo man einfach nicht weiß, ob sie einem letztendlich gefallen oder nicht. Und genau dies ist das neue Thema bei 52 Wochen von Monstermeute & Zeuchs: Unentschlossen: Dieses eine Buch. Liebe ich es, oder ist es doch Hass? Da habe ich gleich mehrere Kandidaten. Bücher – Gehasst Geliebt im Bücherregal 1. Feuchtgebiete von Charlotte Roche Bei meiner ersten Beurteilung dieses Buches habe ich mich sehr von der öffentlichen Meinung beeinflussen lassen. Ich schwankte immer wieder hin und her: Ist es vielleicht in seiner Offenheit epochal? Hält die Autorin der Verlogenheit des Showbusiness und uns allen, die wir uns davon beeinflussen lassen, einen Spiegel vor? Warum sollte man nicht auch mal über Nasenpopel und andere Ausscheidungen reden, wenn im Vorabendprogramm bereits die ersten Sexszenen über den Bildschirm flimmern? Aber letztendlich ist es mir egal, ob ich nun als verklemmter Spießer(in) gelte oder nicht: Ich mag…

Von Sabiene 30. April 2012 7

Das Rätsel der Templer – Gerüche und andere Eindrücke bei Zeitreisen

Im Moment höre ich gerade “Das Rätsel der Templer” von Martina André als Hörbuch. Dabei gelangen zwei Tempelritter (besser gesagt ein Ritter und sein Knappe) mit einer Zeitmaschine aus dem 14. Jahrhundert in das Jahr 2004 und landen ausgerechnet in der Eifel. Habe ich schon erwähnt, dass ich Zeitreisen nicht mag? Aber ich wollte hier auch gar nicht über das Buch oder Hörbuch erzählen. Geruchszeit Im Moment fasziniert mich der Gedanke, was wohl für einen Menschen aus dem Spätmittelalter in unserer heutigen Zeit alles fremd wäre. Natürlich würden ihn Autos, Flugzeuge und Computer immens erstaunen, wenn nicht verängstigen. Und somit alles, was mit Strom zusammenhängt: Licht, Radio, Fernsehen, Küchengeräte und vieles mehr. Auch unsere Nahrung dürfte für einen Menschen aus dieser Zeit relativ ungenießbar sein. Für die Verdauung eines Hamburgers oder einer Milchschnitte werden ihm schlichtweg die Enzyme fehlen. Ebenso wird ihn der Besitz vieler Bücher wundern, genauso wie Fensterscheiben…

Von Sabiene 16. Juni 2010 0