Urlaubsziele – Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?

9. April 2017 19 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

urlaubsziele

…. und welche Urlaubsziele gehen gar nicht mehr?

Die Welt ist klein geworden. Mit dem Flieger sind wir innerhalb weniger Stunden um den halben Globus gereist. Und das für relativ wenig Geld!
Aber steht uns die Welt wirklich so unendlich offen, wie wir das glauben oder uns das wünschen?
Ich befürchte, dass sich das sehr gewandelt hat.
Denn es gibt Urlaubsziele, die kommen im Gegensatz zu früher gar nicht mehr in Frage.

Urlaubsziele, die für mich nicht mehr in Frage kommen:

Nordafrika?

Warum ich im Moment nicht in der Türkei urlauben würde, habe ich bereits in diesem Beitrag ausgeführt. Dabei ist das natürlich ungerecht, denn dort hätte ich es mit Sicherheit noch besser, als beispielsweise in Ägypten.
Bereits vor dem so hoffnungsvollen arabischen Frühling herrschten links und rechts des Nils desolate Zustände und diktatorische Verhältnisse. Inzwischen wird hier zwar wieder versucht, den Tourismus auf Vordermann zu bringen. Dennoch ist das Land der Pharaonen kein wirkliches Traumziel für mich. Zumal wir keine Strandurlauber sind und lieber die Gegend erkunden wollen. 

Tunesien und Marokko sollen ja einigermaßen sicher und befriedet sein – so heißt es zumindest. Aber mir wurde in der letzten Zeit von Urlaubern über den dortigen Dreck berichtet. Wegen der ausbleibenden Gästen sind viele Hotels geschlossen. Die, die noch geöffnet haben, laufen auf halber Leistung. 

Und ob man sich dort außerhalb von ausgetretenen Touristenpfaden frei bewegen kann, bezweifle ich.

USA?

Die Bevölkerung im Land der unbegrenzten Möglichkeiten scheint ja ganz schön abgedreht, sonst hätten sie wohl kaum eine Schießbudenfigur, wie den Donald Trump zum Präsidenten gewählt.
Wenn ich dort Urlaub machen würde, denkt sich der Trump wahrscheinlich, dass er was Besonderes wäre und bildet sich was darauf ein.
Und das will ich nicht. 

Dennoch sind die USA ein Land, die durchaus viel zu bieten hätten und ein Besuch würde mich auf jeden Fall reizen. 

Großbritannien?

Seit dem Brexit bin ich auf die Briten sauer. Da ich aber die Haltung der Schotten und Nord-Iren zu diesem verhängnisvollen Beschluss kenne (oder erahne), käme dort ein Besuch eher für mich in Frage. 

Man sollte die Inseln möglichst noch vor dem Brexit besuchen. Denn danach wäre es laut einhelliger Meinung vielleicht zu teuer.

Asien?

Die Taucherparadiese in Indonesien und Malaysia werden gerne von marodierenden Islamisten heimgesucht. Das kann ich überhaupt nicht brauchen, zumal ich nicht tauche.

Ansonsten hätte ich in den meisten Gegenden von Asien das gleiche Gefühl, das ich auch in Afrika oder in Teilen von Südamerika hätte, nämlich: Ich gehöre hier nicht hin!

Urlaubsorte, wo ich nicht hingehöre

Länder, wie Sri Lanka oder die Domenikanische Republik sind mit Sicherheit sehr schöne Urlaubsziele.
Und dort ist es sogar so schön, dass ich als Tourist im Ghetto einer Ferienanlage hocken werde, die mit dicken Mauern von der Außenwelt abgeschirmt ist. Natürlich kann ich Ausflüge buchen, bei denen ich Land und Leute in einer für Wohlstandsbürger verträglichen Version sehen kann.
Aber ist das nicht alles ein bisschen wie im Zoo?
Und wenn ja: auf welcher Seite des Gitters befinde ich mich?

Und ist es nicht ein wenig pervers, wenn ich mir dort in meinem Urlaubs-Club ein 5-Sterne-Menü reinziehe, während im übrigen Land das Volk sich nicht ernähren kann? Denn seien wir mal ehrlich: An den Touristenressorts in diesen Ländern verdient nicht das Volk, sondern hauptsächlich die Investoren. Und die können überall sitzen: Russland, USA, Europa, China. 

Nein, es gibt Länder, da gehöre ich nicht hin. Denn diese Länder haben selbst genug mit sich zu tun.

Lufthansa Maschine am Gate

Wo soll die Reise hingehen?

Welche Urlaubsziele bleiben mir noch?

Australien, Neuseeland sind leider viel zu weit weg.
Die Touristikbranche in Spanien profitiert im Moment von den Problemen in der Türkei und zieht die Preise an.
Skandinavien ist schön und vielseitig, aber dort kann man sich die Alkoholika kaum leisten. (Naja, dass ist natürlich kein wirklicher Grund)
Belgien ist langweilig, Liechtenstein zu klein.
Destinationen wie Frankreich, Niederlande, Schweiz, Österreich scheinen sicher und friedlich, man bleibt hier vor Bürgerkrieg und Naturkatastrophen einigermaßen verschont. Aber irgendwie kennt man diese Länder ja auch schon zu Genüge.
Griechenland ist im Moment wieder im touristentechnisch im Vormarsch. Aber ein Urlaub dort soll sehr teuer geworden sein.

Die große weite Welt ist klein geworden

Uschi Obermaier, Ex-Hippie-Ikone und Rolling-Stones-Geliebte reiste mit ihrem Lover Dieter Bockhorn Mitte der 70er Jahre in einem Wohnmobil über Pakistan nach Indien. Wie so viele andere Weltenbummler damals auch. Es lockte die Freiheit, die fremde Kultur und bei manchen auch die schöne Drogenwelt.
Heute wäre eine solche Fahrt einfach undenkbar.
Die große weite Welt ist klein geworden, aber viel unzugängiger, als damals.

Punkt, Punkt, Punkt

Und nun bin ich einmal wieder sehr umständlich zu dem heutigen Thema „Urlaub“ bei Punkt, Punkt, Punkt angekommen.
Ich habe mir meinen eigenen Artikel sehr zu Herzen genommen und urlaube im Moment für einen Kurztrip in Österreich auf einer Berghütte. Sollte es dort wieder einmal schneien, wäre diese Unterbringung auch so eine Art Touristen-Ghetto?

Auf jeden Fall habe ich wahrscheinlich kein Internet und hoffe dennoch, dass dieser Beitrag von euch gefunden wird.
Und ich hoffe natürlich auf ein paar Urlaubstipps von euch!

Alle Fotos: Urlaubsziele – Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren? ©sabienes.de
Text: Urlaubsziele – Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren? ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Urlaubsziele - Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?

Zusammenfassung:
Urlaubsziele - Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?
Titel
Urlaubsziele - Oder: Wohin kann man noch in den Urlaub fahren?
Beschreibung
Bürgerkrieg, Naturkatastrophen, Politische Verhältnisse - wohin kann man noch in Urlaub fahren und welche Urlaubsziele gehen gar nicht mehr?
Autor