Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken?

27. August 2013 6 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

vergesslich oder dement

Skulptur eines Kopfes in Paris

Sandra & Sandra suchen mal wieder, aber was, das haben sie vergessen!

Es geht nämlich in dieser Woche um Suchen und Vergesslichkeit und dies ist ein Thema, was in meinem Alter wert ist, einmal genauer betrachtet zu werden.

Ich bin vergesslich

Früher habe ich mir überhaupt keinen Kopf um meine Vergesslichkeit gemacht.
Wenn ich am Vortag vergessen hatte, meinen Wecker zu stellen, musste ich mich beeilen, pünktlich in die Arbeit zu kommen und dabei natürlich vergessen, das Licht in der Wohnung auszumachen. In der Arbeit habe ich dann vergessen, einen Auftrag rechtzeitig abzugeben. Wenn ich dann noch vergessen habe zu tanken, musste ich mich nach der Arbeit zur nächsten Tankstelle abschleppen lassen und habe dann vergessen, den netten jungen Mann auf ein Dankeschön-Bier einzuladen.
Später haben wir uns alle gegenseitig veräppelt mit Sprüchen, wie: „Bis Sonntag musst du aber dein Alzheimer wieder überwunden haben!“ und uns gegenseitig der Mutter-Demenz bezichtigt.

Vergesslich oder dement?

Inzwischen bin ich mit solchen Bemerkungen vorsichtig. Denn wer weiß, wo die Grenze zwischen Vergesslichkeit und Demenz liegt?

Der Umstand, dass ich nicht mehr weiß, wo ich ein spezielles Dokument abgelegt habe und es wie blöd suchen muss, könnte einem altersbedingten Abbau der Gehirnleistung geschuldet sein.
Andererseits kann ich mich immer noch an die Namen meiner Kinder erinnern und weiß ganz viele Erlebnisse aus ihrer Kleinkindzeit zu berichten. Aber ist dies nicht typisch, dass im Alter das Langzeitgedächtnis besser als das Kurzzeitgedächtnis funktioniert?
Denn ihre Handynummern weiß ich niemals auswendig.

Suchaktionen

Jetzt hätte ich fast vergessen, dass es bei Sandra & Sandra eigentlich primär um Dinge geht, die wir ständig suchen – weil wir so vergesslich sind und nicht mehr wissen, wo wir sie hingelegt haben.

Ich suche sehr häufig meine Schlüssel – egal ob vom Auto, Haus oder Büro – in den Untiefen meiner Handtasche. Bei dieser Gelegenheit finde ich meistens drei Feuerzeuge, obwohl ich noch eine Stunde zuvor hundertprozentig sicher gewesen bin, keines dabei zu haben.
Eigentlich trage ich nicht viel Schmuck, aber wenn ich welchen trage, stört er mich beim Arbeiten. Ein Einbrecher müsste mein ganzes Geschmeide in der Küche, an diversen PC-Arbeitsplätzen, im Bad und im Schlafzimmer zusammen sammeln.

Und manchmal suche ich auch Zeit, denn die verliere ich ganz oft!

Foto: Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken? ©Sabienes.de
Text: Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken? ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken?

Zusammenfassung:
Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken?
Titel
Vergesslich oder dement? Warum kann ich mir nichts merken?
Beschreibung
Bin ich vergesslich oder dement? Manchmal kann ich mir nichts merken und könnte an dieser Frage und an dem Suchen nach Dingen verzweifeln
Autor