Wetten dass ..? Das Ende einer großen Fernsehshow

7. April 2014 4 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

Bewegte Figuren bei Jelissejew, St. Petersburg für Wetten dass

Wetten dass …

Manchmal schafft man es doch, den ein oder anderen Neujahrsvorsatz in die Tat umzusetzen. So hatte ich mir in einem Artikel vom 2. Januar 2013 (großmäulig) vorgenommen:

  1. Eine Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel samt ihres FDP- Kindergartens verhindern
  2. Verhindern, dass Markus Lanz weiterhin Wetten Dass..? moderiert
  3. Die Touristenströme nach Paris auf ein Minimum reduzieren.

Punkt 1 ist mir zum Teil gelungen – wer war noch mal die FDP?
Punkt 3 entpuppte sich als ein aussichtloses Unterfangen.
Die Erledigung von Punkt 2 erfolgt definitiv zum Jahresende: Markus Lanz verkündete in der letzten Sendung das Aus für die einst beliebteste, nun abgewirtschaftete Samstagabend-Show.

Hat Markus Lanz Wetten dass ..? an die Wand gefahren?

Seien wir mal ehrlich, mit Wetten dass ..? ging es schon zu Zeiten von Thomas Gottschalk ein bisschen bergab, oder? Eigentlich hat man zum Schluss nur noch zugeschaltet, um das Dekolleté von Zuckerschnecke Michelle Hunziker zu kontrollieren.
Vielleicht war der tragische Unfall von Samuel Koch nur noch der letzte Anstoß für Thomas Gottschalk, mit der Sendung aufzuhören.

Gottschalk hinterließ dem Markus Lanz allzu große Fußstapfen, aber leider wäre dieser auch kleineren Fußstapfen nicht gewachsen gewesen.
Denn de facto ist Lanz kein guter Moderator, er besitzt weder die Grandezza, noch die Souveränität oder Jovialität seines Vorgängers. Mit seinem angeborenen Klassenstreber-Charme hätte er besser nach einem BWL-Studium in großen Personalbüros die Mitarbeiter drangsaliert.

Übrigens verurteile ich den Flashmob, der Anfang des Jahres gegen Lanz nach einem (unweigerlich missglückten) Interview mit Sahra Wagenknecht gelaufen ist.

Geänderte Fernsehgewohnheiten

Das ZDF begründete seine Entscheidung, Wetten dass ..? zu beenden mit den geänderten Fernsehgewohnheiten des Publikums.

Liebes ZDF, die Fernsehgewohnheiten der Zuschauer haben sich ab dem 1. Januar 1984 bei der Einführung des Privatfernsehens geändert und nicht erst jetzt! War man früher mit Operette im Ersten und Rateshow im Zweiten zufrieden, zappt man heute bei Nichtgefallen einfach alle Sendefrequenzen des Satelliten durch.

Wetten dass ..?

Ich bin mir sicher, dass Samstagabendunterhaltung nicht komplett intelligenzbefreit sein muss, um bei den Zuschauern gut anzukommen. Unterhaltsam, spannend, lustig und für die ganze Familie.

Wetten dass ..?

Foto: Perfekte Unterhaltung für die ganze Familie mit bewegten Figuren im Schaufenster von Jelissejew, Sankt Petersburg ©Sabienes
Text: Wetten dass ..?  Das Ende einer großen Fernsehshow ©Sabienes

pinit fg en rect red 28 - Wetten dass ..? Das Ende einer großen Fernsehshow