Wie geht es weiter mit dem Webmasterfriday?

16. September 2016 32 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

wie geht es weiter am strand

Am Strand

Am 14. August 2011 habe ich meinen ersten Beitrag zum Webmasterfriday geschrieben. Ich kannte diese Blogparade schon länger und ich hatte einen Haufen Respekt vor den ganzen mitschreibenden WordPress-Verstehern. Aber bei der Frage nach meinem schönsten Urlaubsfoto konnte ich nicht viel falsch machen.
Seither beteilige ich mich mehr oder weniger regelmäßig bei dieser Aktion, bei der Webmaster gemeinsam bloggen können. 
Und ich möchte euch gleich mal vorwarnen: Das wird ein langer Artikel und am Schluss habe ich noch ein paar Fragen an euch!

Was ist der Webmasterfriday?

Falls ihr den Webmasterfriday (WMF) nicht kennt, hier noch mal eine kurze Erklärung.
Jeden Donnerstag, theoretisch so gegen 17.00 Uhr (manchmal auch später und das ist dann oft ein Problem) stellt Martin Missfeld eine Frage, die sich meistens rund um das Thema WordPress, SEO drehen. Manchmal werden auch andere Themen aus dem Bereich Technik angesprochen oder es geht um ganz banales Zeugs, wie eben Urlaubsfotos. wmf-logo
Jeder Blogger kann mitmachen, in dem er einen Artikel schreibt und den entsprechenden Blogbeitrag verlinkt. Dieser Pingback erscheint dann auf dem WMF-Blog und man hat die Chance, andere Beiträge zu lesen und gelesen zu werden. Dank dem WMF habe ich einige interessante Blogs kennengelernt und konnte viel über das Bloggen und WordPress lernen.
In den letzten Monaten scheint der Webmasterfriday zu schwächeln. Es ist nachvollziehbar, dass Martin sich nun fragt:

Wie geht es weiter mit dem Webmasterfriday?

Wie geht es weiter in der Blogosphäre?

Man kann eine solche Initiative, wie den Webmasterfriday nicht getrennt von der gesamten Blogosphäre betrachten.

Als ich mit dem Bloggen begonnen habe, war dies noch eine relativ exotische Angelegenheit und man musste seinen Bekannten lang und breit erklären, was ein Blog überhaupt ist.

Inzwischen staunen wir nicht mehr, wenn uns ein Blog über den Weg läuft oder gar eine Blogparade ins Leben gerufen wird. Wir sind anscheinend allesamt nicht unbedingt des Bloggens müde geworden, denn Blogs gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Aber wir sind des Lesens und letztendlich auch des Interagierens müde.

Wie geht es weiter mit der Interaktion unter Blogs?

Mit Interaktion meine ich zum Beispiel die gegenseitige Verlinkung von Blogs und das Schreiben (und Beantworten) von Kommentaren, aber auch das Teilen von Artikeln auf den sozialen Netzwerken. (Hey, sind euch eigentlich schon mal die Share-Buttons unterhalb meiner Artikel aufgefallen? Eben.)
Diese Interaktionen werden bei den meisten Blogs immer geringer, nicht nur beim Webmasterfriday-Artikeln. Das ist wohl ein generelles Phänomen.
Natürlich hat Google mit seinen blöden Abstrafungen eine unglaubliche Spaltung in die Bloggerei gebracht. Aber das ist nicht alles.

Mir waren diese Google-Spielchen immer herzlich egal (obwohl ich selbst schon einmal Opfer gewesen bin). Mir fehlt aber manchmal die Zeit zum Lesen und zum Kommentieren.
Und ein bisschen die Lust.

Vielleicht sind wir alle miteinander auch ein wenig faul geworden. Und gleichgültig.

Wie geht es nun mit dem Webmasterfriday weiter?

Um einmal endlich auf den Kern der Frage zu kommen: Ich weiß es nicht.

Ich kann den Martin schon gut verstehen, wenn er den WMF hinschmeißt. Denn nichts ist frustrierender als eine Blogaktion, die nur schleppend läuft.
Aber das würde mir sehr, sehr leid tun.

Doch vielleicht gibt es dennoch Möglichkeiten, Teilnehmer und Leser zu gewinnen und zu animieren.

Ich könnte mir zum Beispiel vornehmen:

(Ich gehe hier nur mal von meiner Seite aus, weil man ja immer vor seiner eigenen Tür kehren sollte)

  • die Artikel anderer Teilnehmer unter meinem Beitrag verlinken
  • wenn ich nicht zum Lesen komme, sie wenigsten auf Facebook teilen
  • unter der Woche das laufende Thema auf den Socials teilen
  • mir Themenvorschläge überlegen.

Was meint ihr?

Was meint ihr zum Webmasterfriday?

Habt ihr euch an dieser Aktion jemals beteiligt? Wenn nein, warum nicht? Kanntet ihr sie bislang gar nicht?

Sind Blogparaden überhaupt noch zeitgemäß?

Und wie schätzt ihr die momentane Entwicklung in der Blogosphäre ein?

Ich wäre für eure Antworten sehr dankbar, es interessiert mich wirklich, was ihr dazu meint.

Foto: Am Strand (Nordspanien) ©sabienes.de
Text: Wie geht es weiter mit dem Webmasterfriday? ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Wie geht es weiter mit dem Webmasterfriday?