Zwischenräume – Ein Gedicht von Kurt Tucholsky

23. Juli 2011 0 Von Sabiene

Zuletzt bearbeitet am/vor

Zwischenräume

Zwischenräume

 

Hier ist mein Beitrag zum EhrenWort der Woche: Zwischenräume mit einem Gedicht von Kurt Tucholsky aus dem Jahr 1920.

Das komplette Gedicht ist natürlich sehr tucholskymäßig spitz und immer neu aktuell und deswegen möchte ich es euch nicht vorenthalten.

Zwischenräume

Rechts und links

Rechts sind Bäume, links sind Bäume,
und dazwischen Zwischenräume.
In der Mitte fließt ein Bach!

Ach!

Rechts hat man die Industriellen,
welche eine Presse wellen,
eine, die den Abonnenten
nationale fette Enten
täglich aufzubinden hat.
Und so fällt denn Blatt auf Blatt
in die Hände von Kartellen
unsrer Großindustriellen.
Und man schiebt sich dies und jenes,
weils bequem is und gemeen is.

Und die Aktie kommandiert –
die Verwaltung salutiert.
Helfferich ruft Weh und Ach …
In der Mitte fließt ein Bach.

Links hat man die neuen Helden,
die sich schon seit 18 melden,
wenns was zu vermitteln gibt.
(Dies Geschäft ist so beliebt.)
Barmat, Parvus, Sklarz Gebrüder –
Ei, man ist so brav und büder.
Die Regierung ist schockiert
und wird mächtig angeschmiert.
Manches Silber ist vernickelt,
mancher Handel ist verwickelt.
Reine Finger hab, wer kann!
Schlimmstenfalls zieh Handschuh an!

Rechts sind Schieber, links sind Schieber.
Jedes Antlitz ein Kassiber.
In der weiland großen Zeit
schob man Seins im grauen Kleid.
Sieh die Rechten, sieh die Linken –
und es will mich schier bedünken,

Rechts sind Bäume, links sind Bäume,
und dazwischen Zwischenräume.
In der Mitte fließt ein Bach –

Ach!

Kurt Tucholsky

Der deutsche Journalist und Schriftsteller lebte von 1890 bis 1935. Er galt auf Grund seines politischen Engagement als das Gewissen der Weimarer Republik. Während der Nazizeit waren seine Bücher verboten.


Das EhrenWort geht übrigens noch bis Sonntag um 18 Uhr, mehr Infos findet ihr auf dem Ehrenwortblog

Bild: Zwischenräume – Ein Gedicht von Kurt Tucholsky©Sabienes.de
Gedicht: Links und Rechts ©Kurt Tucholsky
Text: Zwischenräume – ein Gedicht von Kurt Tucholsky ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Zwischenräume - Ein Gedicht von Kurt Tucholsky

Zusammenfassung:
Zwischenräume - Ein Gedicht von Kurt Tucholsky
Titel
Zwischenräume - Ein Gedicht von Kurt Tucholsky
Beschreibung
Links sind Bäume rechts sind Bäume und dazwischen Zwischenräume ist ein bekanntes Gedicht von Kurt Tucholsky für das Ehrenwort
Autor